Devil-Crew...neuer 110Kg Heavy!

    • Official Post

    Die Idee als "Bodenfreiheitsberaubung" scheint mir noch am funktionellsten. Grade, wenn der Magnet (oder mehrere) dafür erstmal geschützt eingelagert werden.


    Das Problem an "festhalten" und Magneten ist ja, dass sie durch Ummantelungen etc. sehr schnell sehr viel Kraft verlieren. Ein paar Lagen Kevlar, dann bring das schon kaum noch etwas.

    • Official Post

    Schau dir das Video an auf der Vorherigen Seite, insbesondere das letztere, da wird klar wie viel Kraft die Magneten selbst auf Distanz auf bringen können, wie gesagt man muß ein wenig Experimentieren welche Kraft übrig bleibt, es sollte aber machbar sein, wir werden sehen wird eh noch Dauern bis ich dann mit dem Bot auf einem Turnier bin, Frühstens 2022, was auch Lustig sein könnte, wenn man diesen Magnet an einer Kette hat und den Gegner auf den Magneten bekommt, kann man ihn noch ohne weiteres durch die Arena schleifen, obwohl das mit Schieben ja auch ginge, so wäre aber der Magnet immer noch ein Bestandteil des Bots, falls der Gegner nicht gleich hängen bleibt, :winking_face: kann man ihn immer noch an die Kette nehmen Problematisch wird es nur wenn man selber an der Arena mit dem Magnet Hängen bleibt, aber man könnte so den Bewegungsradius von Gegnern einengen, ist dann nur die Frage ob das dann schon wieder unter Fangnetze fällt.

    • Official Post

    Also zumindest bei BattleBots nicht Verboten hier bei uns in Europa dürfen wir die ja leider nicht verwenden oder hat sich da mittlerweile auch was geändert, muß mal nach her schauen wenn ich Zuhause bin, das ermöglicht ja völlig neue „alte“ Ideen!

    • Official Post

    Ich hatte mal versucht mit zwei Magneten (100kg haftkraft im Idealfall) eine softair an einer Weste zu befestigen.

    Das Material der Tasche + plastikverkleidung der softair (insgesamt unter 1cm) hat gereicht um kaum noch ein Magnetfeld zu spüren.


    Bei größeren Metallteilen wirkt das natürlich sowieso besser... Und 100kg ist nun nicht mehr das limit.

    • Official Post

    Wie gesagt, bei der Sache mit Elektromagneten geht es um eine Uhr alt Idee von mir, die ich schon 2002 hatte und nur verworfen hatte weil Elektromagnete nicht erlaubt waren, mal abgesehen davon weiß ich auch nicht ob ich es damals hätte umsetzten können, hatte ja schon Probleme eine Heavy überhaupt mal zum Abschluß zu bringen, aber wenn das nun tatsächlich erlaubt ist, halleluja Bitte anschnallen das wird der ober Mega Porno! :smiling_face_with_horns:


    edit:


    Ja aber Schade scheint nur für BattleBots zu gelten, FRA Rules...


    12.Weapon Restrictions


    12.1.1ElectricityElectricity as a weapon such as Tesla coils, Van-der-Graaf generators, stun guns, or cattle prods.


    12.1.4Electromagnetic FieldsElectromagnetic fields from permanent or electromagnets, which affect another robots electronics.


    Der Zweck wäre zwar bei mir ein anderer, aber leider generell nicht erlaubt, naja wobei Magnetar und was weiß ich wer noch mit Neodym Magneten rum Fahren, ein Brushless Motor erzeugt ja auch nur ein Magnetfeld, welches dann den Motor an treibt, also auslegen kann man hier sehr viel, bleibt wohl nichts anderes übrig als das Waffen System mal mit dem Veranstalter durch zu gehen, irgendwie ist mir das zu viel grau Zone!

    • Official Post

    Soweit ich das sehe geht es ja wirklich nur um die Elektronik. Und ein permanentes Magnetfeld muss schon unglaublich heftig sein, um da etwas durcheinanderzubringen. Wechselnde Magnetfelder sind da in der Regel eher das Problem... zumindest nach dem bisschen, was vom Physikstudium hängengeblieben ist. Aber da haben andere eher elektro-affine hier mehr Ahnung von...

    • Official Post

    Ich schreibe es mal hier mit rein, weil es nun mal auch dazu gehört, wer Heavyweight Bauen möchte braucht natürlich auch eine Werkstatt, in meinen Fall bisher immer seit Beginn, Anfang 2002 in Berlin Spandau, nun nach gut 20 Jahren ziehe ich um in ein Komplett Neubau Objekt, zwar nur noch bei Berlin aber von den Kilometern und Fahrzeit ziemlich ähnlich womit ich Leben kann, hat auch die letzten 20 Jahre Funktioniert, am 11.04.2021 war ich zur Besichtigung meiner neuen Werkstatt bei Berlin, es wird auch Zeit der alte Garagen Hof wo ich bisher war zerfällt immer mehr, Rundum wird alles Neu gebaut, vom Gefühl her sagt man sich schon wie lange geht das noch, daher greife ich hier etwas vor und ziehe in ein Neubau Objekt, wo ich mir natürlich Erhoffe weitere 20 Jahre meinem Hobby nach gehen zu können, ich hab dazu ein kleines Video gedreht!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    Glückwunsch zur neuen Heimat ! Ist ja wirklich "Erstbezug", die Wände glänzen, als ob sie noch nie im Funkenstrahl eines Winkelschneiders gewesen wären. :winking_face:


    Wo ich in dem Video etwas vergeblich gesucht habe, das waren Steckdosen bzw. ein Kraftstromanschluss. Strom gibt's hoffentlich grundsätzlich, nachdem Tor schon nicht elektrisch betrieben ist?


    Scheint noch etwas einsame Lage zu sein? Hoffentlich nicht so einsam, dass manche Käufer von Werkzeug nicht die geschäftsarmen Zeiten zwischen 23:00 und 4:00 ausnutzen werden. :frowning_face:

    Einen angeschweißten Winkel, der dann mit einer Öse an der Seitenwand für ein zusätzliches Vorhängeschloss benutzt werden kann, wird der Vermieter wohl nicht zu schätzen wissen.


    Dann viel Spaß im Urlaub !

    • Official Post

    Naja Toilette läuft es wohl auf Camper hinaus, oder man geht mal eben um die Ecke zum Baumarkt (direkt rechts neben dem Hof ist auch ein Supermarkt für Verpflegung ist also gesorgt), über die Sicherheit mach ich mir eigentlich weniger sorgen, auf dem ganzen Gelände befinden sich Kameras, später soll es noch Zäune und ein Tor geben mit Zugangs Karte, Starkstrom haben leider nur die Großen Garagen ab 56m² Grundfläche, dafür laufe ich aber auch über eine 230V 26A Sicherung für Strom und Licht geht über eine 230V 16A Sicherung, kann man also einiges machen gibt auf deren Homepage ein paar Tolle Beispiele...


    https://www.storage24.com/de-de/


    Double%20lang-1.jpg


    storage24-vermietet-xxl-garagen-als-arbeits-lagerflaeche-in-verschiedenen-groessen-3937.png


    storage24-vermietet-xxl-garagen-als-arbeits-lagerflaeche-in-verschiedenen-groessen-3826.png


    0x480


    photo_2018-08-16_13-52-47-1.jpg

    • Official Post

    auch über eine 230V 26A Sicherung für Strom und Licht geht über eine 230V 16A Sicherung,

    Ok, dann doch eine Stromversorgung vorhanden. Irgendwie habe ich bei Deinem "Rundblick" einen Verteilerkasten. Lichtschalter und Steckdosen vermisst.

    Die Umrichter von Einphasen-Versorgung auf Drehstrom arbeiten inzwischen so gut, da gibt es eigentlich keine Probleme mit Maschinen, die wir so üblicherweise im Einsatz haben. Was bei meinem Umrichter von der Fräse etwas gemein war: Die Werkseinstellung von dem Filter auf schon auf 30mA "Betriebserde" eingestellt. Der hat also grundsätzlich immer 30mA Fehlerstrom auf den Schutzleiteranschluss abgeleitet. Somit löste der Fehlerstromschutzschalter im Haus aus.


    Soweit ich das aber anhand Deiner früheren Beschreibungen im Kopf habe, hattest Du bei Deiner bisherigen Garage auch keinen Drehstrom? Dann wäre der Filter ja schon korrekt auf 3mA eingestellt.


    Die Fotos von den Ausbau-Möglichkeiten sind ja echt pompos inszeniert. Ich denke, da hättest Du fast noch eine benachbarte Garage mit dazunehmen können, :winking_face:

    • Official Post

    So heute mal ein Video aus meiner alten Werkstatt, letzter Rundgang in meiner alten Werkstatt, bevor alles zerlegt wird für den Umzug, Montag geht es dann ab in den Urlaub PCR Test hab ich schon gemacht, Ergebnis ist auch gekommen während ich das Video Hochgeladen habe (negativ, Urlaub ich komme), wie im Video Erwähnt hatte ich heute auch gleich einen Schnell Test mitmachen lassen der auch negativ war, einfach aus dem Grund, so konnte ich dann auch in den Baumarkt und mir EURO Paletten für den Umzug besorgen...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    War ja ganz ergonomisch eingerichtet. :thumbs_up:

    Aber wenn ich höre, was Du alles in die zweite Etage hochräumen willst, dann wird das da oben ganz schön eng werden. :wacko: Du wirst ja eh alles mit Holzstützen/-balken aufspannen müssen (a la Bergwerk), weil es etwas schwierig wird, Deine Regale und Leuchten mittels Dübel an den Blechprofilen zu fixieren. :smiling_face_with_halo:

    Nimmst Du die Stahlmatte vom Garagentor mit oder vererbst Du sie dem Nachmieter. Nachdem in der Garage ein Rolltor ist, wird sie sinngemäß nicht weiterverwendet werden können?


    Dann wünsch' ich zunächst mal einen schönen Urlaub, bevor dann nach der Rückkehr der Großumzug startet.