Posts by IBF

    Ach ja...

    Durch die Hardox-Zinken hatte ich natürlich Gewichtszuwachs von 300gr. Also Übergewicht.

    Einzige Möglichkeit: Die schönen Heckflossen mussten daran glauben...*schnüff*

    Kurz vor MMMV30 in Dortmund (April2024) habe ich Christine noch etwas überarbeitet. Die provosorischen Frontkeile aus Aluminium hatten vor einem Jahr gegen Rambi ziemlich gelitten.

    Jetzt mit Hardox ein paar Seitenführungen eingepasst, in der Hoffnung, dass die etwas länger halten.

    Gleichzeitig noch den Akku ausgetauscht. (War Tipp von Flatliner-Dirk). Statt dem bisherigen 4S LiFePO4 (Nennspannung 13.2V) jetzt ein LiPo 5S verbaut (Nennspannung 18.5V).

    Heute die erste Probefahrt in der Arena. Fetzt wie Sau!

    Problem: Die Hardox-Zinken sind an der Spitze noch nicht genügend ange-fast. Die ackern die ganzen Arenaböden um!

    Wenn am Samstag der Rest der Truppe eintrifft, hoffe ich, dass jemand einen Winkelschleifer dabei hat und mir auch leiht....

    Danke für die Info. Interessant, dass Du einen Brushless mit Endlagenschaltern stoppen kannst. (Über ein Modul zum Neutralisieren des PWM-Signals beim Auslösen des Endlagenschalters? => Da hätte ich noch eines herumliegen, kann ich gerne abgeben.)

    Der Überraschungseffekt des heutigen Tages war für mich die Zahnbürste im Bot. Irgendwie hatte ich das in den letzten Beiträgen gar nicht bemerkt. Gute Idee!

    Mist habe gerade bemerkt, dass ich vergessen habe, Mehrfachsteckdosen und Verlängerungen zu bestellen.

    Ich denke, das ist kein Problem, wenn ich mich an die Verkabelung von letztem Jahr erinnere.
    Für die Anbindung der Arena haben wir eigene Kabel (in den transparenten Kisten).
    Wenn wir drei Verbindungskabel vom Verteilerraum zu den Enden der drei Tischreihen stellen, dann passt das schon. Dann wird (wie sonst auch) von Tisch zu Tisch durchgehangelt.

    PS: Falls jemand im 2h Umkreis Zeit und Lust hat bei der Verkabelung zu helfen - Ich bin dabei! :P Ansonsten bis nächstes Jahr! :D

    Aus Landshut? Also ca. eine Autostunde von mir weg. Wäre machbar.
    Aber so wie ich das sehe benutzt Du einen Raspi? (Oder täuscht das jetzt ?) => Da fehlt mir noch die Erfahrung. "Reine Verdrahtung" mit Akku, Fahrtregler etc. kann ich gerne helfen. (Aber erst bis in vier Wochen, bis Mitte Mai unterwegs.)

    Danke übrigens für den o.g. Update! Sowas wird immer gerne gelesen, was über den aktuellen Konstruktions-Standard der "normalen" Bots hinausgeht.

    Hallo zusammen,

    DRINGEND! Wir suchen einen Monitor, mit mindestens 20 Zoll und WICHTIG HDMI Eingang, für die Messe in Dortmund 18–21.4 für unsere Moderatoren, damit sie genau sehen, was in der Arena passiert (für den Livestream) um es zu moderieren.

    Oh Mist,.... ;(

    hab' heute vormittag meinen 22-Zoller (HP, mit HDMI-Eingang, funktionierte noch) zum Wertstoffhof gefahren, weil ich einen "besseren" 22" von DELL gekriegt hatte.
    Einen zweiten 22" von DELL hätte ich da, aber der hat keinen HDMI-Eingang, sondern nur einen VGA und DVI-Eingang. => Nützt Dir also nichts, ausser Du hättest einen Konverter. (Hab' für mich einen USB-C auf DVI-Konverter besorgt.)
    Den DELL-Monitor könnte ich Dir dauerhaft überlassen, wenn Du den Invest für den USB-C/DVI-Konverter bzw. einen anderen Konverter von HDMI auf DVI nicht scheust.

    Mein Invest: https://www.reichelt.de/usb-c-stecker-…tct=pos_0&nbc=1

    Voraussetzung bei Dir für o.g. Adapter: Das Video-Mischpult hat einen USB-C-Ausgang. Ansonsten vergiss mein Angebot, würde sonst zu aufwändig. => Aber typisch wäre, wenn ich diesen Kommentar nicht geschrieben hätte: "Hättest was gesagt, ich hätte davon Gebrauch gemacht." => ist mir schon so oft so ergangen, darum mal das Angebot, auch wenn es nicht 100% passt.

    I am looking forward to being in Dortmund again, but still need to do a lot of work on the robots, as always :)

    Wird in Holland an Silvester auch immer der Sketch "Dinner for One" im TV gespielt?

    Ein markanter Dialog:
    "The same procedure als last year, Miss Sophie?"
    => "The same procedure as every year, James!"

    Die haben damals schon unsere Gewohnheiten für die Vorbereitungen bei einem Robot-Rumble gewusst. ;)

    Wenn einer halt vom

    Schnürsenkel über Uhren und Schmuck bis hin zu Bauteilen und Vibratoren alles verkauft, kommt sowas vor...

    Wenn ein Fernost-Händler nicht kontrollieren kann, wie seine chinesischen Schriftzeichen übersetzt werden, braucht man ihm nicht böse sein. Ist halt manchmal zum Lachen. (siehe oben.)

    Aber: Man braucht gar nicht so weit zu fahren, um sich über "Händler-Beschreibungen" zu ärgern. Einfach mal Produktbeschreibungen von einem großen deutschen Elektronikhändler mit Sitz in der Oberpfalz lesen.
    "Mit diesem Produkt sind Sie bestens beraten, egal ob Hobby, Freizeit oder Beruf. Optimaler Nutzen bei bestmöglichem Einsatz mit absolutem Tiefstpreis... blablabla".
    Da erfährt man nicht mal, ob es eine Fahrradklingel oder eine Schuhsohle ist. Und das in einer Beschreibung wo man meinen könnte, der Verfasser könnte in der Schule ein bißchen was von der Muttersprache mitbekommen haben und weiß, in welcher Branche sein Brötchengeber arbeitet.

    Ach ja,.... noch so ein Beschreibungs-Highlight:

    Vor ein paar Tagen bei meiner Bestellung war nur "/ Viel" gestanden. Mittlerweile ergänzt worden. Jetzt weiß ich zumindest, dass ich zuwenig kriegen werde. Immerhin, der Händler war lernfähig.
    Beim Reichelt werden Bauteile angeboten mit Lieferzeitangabe "2 -5 Tage". Dann kommt der Bescheid: Im Dezember 2024. => Reklamiert beim Support, die sollen die angegebene Lieferzeit auf der Page korrigieren... => Bis heute nicht passiert.

    Aber ok,... schluss mit o.o.t. . Wir wollen uns hier in diesem Thread ja amüsieren. :saint:

    Älter, aber immer noch gültig: Pictogramm_Ehe

    Vielen Dank für die Dokumentation von Deinen Arbeiten. :thumbup:

    Wie ich es verstehe kann ich die mit ein Relais dan an -und ausschalten, so das ich es regeln kann ob er Leistung "nehmt" von der Motor oder nicht.

    Ja, das müsste funktionieren. Einfach die Plusleitung von der Lichtmaschine mit einem Relaiskontakt unterbrechen.
    Im laufenden Betrieb wird von der Lichtmaschine dann kein Strom abgerufen. Sie braucht somit keine mechanische Leistung vom Benziner.

    Ob der Regler von der Lichtmaschine dafür ausgelegt ist, dass praktisch "kein Strom" fließt und kein Akku als "Puffer" für eine konstante Spannung dranhängt, das weiß ich jetzt nicht. => Vorsichtshalber einen Kondensator vor dem Relaiskontakt anhängen, so dass zumindest ein kleiner Spannungspuffer vorhanden ist. (Also praktisch wie ein kleiner Mini-Akku). Ohne jetzt die Diodenbeschaltung in der Lichtmaschine zu kennen, würde ich einen Elektrolytkondensator mit 2200µF und 35V empfehlen.

    mit der Plasmaschneider

    Ich hatte mich bei den Fotos schon gewundert, wie schön "rund" alle Scheiben geworden sind. Dann ist mir Deine Konstruktion mit dem "Zirkel" erst aufgefallen. Genial. :thumbup:

    Diese blaue Teilen sind die so richtig eingebaut?

    Das sind Entstörkondensatoren. Sie müssen parallel zu den Zuleitungen angebracht werden.
    Laut dem Foto ist das so korrekt. (Der Kondensator ist an der Zuleitung von dem roten und schwarzen Draht.

    Wo ich etwas verwirrt bin:
    Du hast vier Kohlen für den Anker. Jetzt bin ich Spezialist für Gleichstrommotoren. Aber normalerweise hat ein Motor immer zwei Kohlen, die gegenüber positioniert werden.

    Natürlich gibt es auch starke Motoren mit vier Kohlen. Aber die sind dann auf gleicher Höhe wie die anderen zwei Kohlen. Also praktisch "parallel oberhalb" angebracht.
    Wie gesagt, ich kann mich jetzt gewaltig irren, aber irgendwie bin ich skeptisch....
    Waren die zwei Drähte schon so an den zwei Kohlen angebracht? Oder kann es sein, dass Du die Positionen u.U. verwechselt hast? => Soll jetzt keine Verdächtigung sein. Nur verhindern, dass vielleicht ein Kurzschluss entsteht.

    Den Motor bitte vorher nur an einem Akku kurz ranhalten und prüfen, ob er läuft. Ohne Fahrtregler dazwischen. :saint:

    IBF  Flatliner  Runsler

    Etwas ist mir momentan nich klar wegen Lichtmaschine. Wird ein Lichtmaschine auf die Akkus angeschlossen, oder muss noch Elektrotechni dazu, für ZB Überspannung? :?:

    Normalerweise ist an einer Lichtmaschine schon ein Regler mit dran. Der macht dann auch aus den drei Phasen Wechselspannung eine Gleichspannung. Und regelt natürlich auf die notwendige Ladespannung.

    Bei 12V Lichtmaschine wird der Regler für eine Ausgangsspannung von 14.4V sorgen.
    Bei einer 24V-Lichtmaschine (LKW?) wird der Regler für eine Ausgangsspannung von 28.8V sorgen.

    Wenn bei Deiner Lichtmaschine also der Regler mit integriert ist, dann brauchst Du keine zusätzliche Elektronik.

    Aber bitte beachten:
    Die Verdrahtung bzw. die Beschaltung hat einen großen Einfluss, ob die Elektronik bei Dir störungsfrei läuft. Denn: Die Gleichspannung der Lichtmaschine ist sehr "unruhig" (=Welligkeit).
    Daher wichtig, diese Reihenfolge einzuhalten:
    - Leitungen von der Lichtmaschine zum Akku (nicht zum Fahrtregler!). Also Plus- und Minusleitung auf die Klemmen vom Akku.
    - Vom Akku dann Leitungen zum Fahrtregler (auch wieder Plus und Minus)

    Der Akku sitzt also praktisch zwischen Lichtmaschine und Elektronik.

    Warum?: Der Akku wirkt dann als Puffer und gleicht die Welligkeiten von der Lichtmaschinenspannung etwas aus.

    Würdest Du die Lichtmaschine und den Akku direkt beim Fahrtregler zusammenschließen, dann kann der Akku nicht richtig "dämpfen" und der Fahrtregler bekommt eine "unruhige" Spannung.

    Ich bin mir zwar sicher, dass mein Fahrtregler auch mit dieser Spannung zurechtkommt und keine Fehlfunktionen entstehen würden, aber warum nur 100% Sicherheit haben, wenn es auch 150% gibt? :saint:


    @Flatliner/Runsler: Soweit einverstanden? (Kenne mich mit den 24V-LKW-Lichtmaschinen nicht so aus...)

    Hi Cornelis,

    bist ja recht fleißig bei Deinem Projekt! :thumbup:

    IBF Anlasser und ESC:

    Ja, dieser Ausgang am Fahrtregler ist nur dafür gedacht, dass Du für das Starten über den Funksender ein separates Relais damit ansteuerst.
    Das Relais hat sich bei einem anderen Erbauer von Rasenmähern bewährt. Auch wenn das Relais niemals 300A Dauerstrom können wird, es hat zumindest bisher bei den Rasenmähern gehalten. Kann also nicht ganz verkehrt sein.

    Grund für die Trennung durch Relais: Meistens haben die Anlassermotoren nur 12V. Darum ist die beste Lösung, mit einem Relais von der Ausgangsspannung des Fahrtreglers (geschaltete 24V) unabhängig zu sein. Mit dem Relaiskontakt kannst Du also alle benötigten Spannungen für den Anlassermotor schalten. Du bist unabhängig von der Spannung des Fahrtreglers.