110Kg Bot ... Luzifer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hab mich nicht weiter mit beschäftigt, hatte ja gehofft ein wenig mehr Feedback hier im Forum zu bekommen, damit ich dann wenn der Titan Deckel da ist sofort los legen kann, aber es läuft dann daraus Hinaus das ich mit Probieren mich ran Tasten muß, hoffe nur das der RoboteQ dabei nicht Hopps geht durch Falsche Einstellungen...

      Hab die Zeit bisher dafür genutzt um die anderen Bots wieder Fit für nächstes Jahr zu machen, Blackheart und Anubis sind Fertig fehlt nur noch Daredevil sind noch ein paar Kleinigkeiten zu machen, dann geht es an die Heavys, hab auch schon überlegt den alten Luzifer von Seite 1 zu Reaktivieren, hab da Heute eine Super Idee gehabt, wäre kein großer Aufwand und Heavy Nummer (3) wäre dann auch Startklar, bloß den Namen müsste ich dann ändern, Luzifer ist ja nun mal der neue der mit in Hannover war, denke Apophis könnte dafür ganz gut passen....

      Den Pneumatik Bot den ich im Urlaub Fertig mache, hat den Namen Azrael, ist aber leider ein "Geheim Projekt" um eventuell damit dann beim Fernseh Event dabei zu sein, werde mich aber wenn es wieder soweit ist und ich alle Bots bis dahin Startklar habe, mit allen 3 Bots bei den Event Bewerben, dann können die Wählen was Sie haben wollen oder auch nicht, ansonsten hab ich dann wohl die nächsten 2-3 Jahre erst mal zu tun mit den Bots genügend Events zu besuchen damit Sie auch Kampf Erfahrung bekommen, der Plan ist ja wenn es mit dem Ferseh Event wieder nicht klappt, mit 2 Bots zu Extreme Robots zu Fahren, Luzifer und Azrael sind wie gemacht dafür, jeder Bot hat sein Komplettes eigenes Innenleben, Platz habe ich alle mal dafür im Auto, und wenn ein Heavy mal nicht läuft, egal hab ja noch einen zweiten dabei! ;)

      Und der hier steht auch noch bei mir in der Ecke, könnte auch noch Reaktiviert werden, wäre dann Heavy Nummer 4 :D...

      devil-crew.eu/luzifer2015.html

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Auf der Maker Faire 2018 in Hannover war ich auch mit meinen Heavy Luzifer anwesend, ich konnte eine kleine Testfahrt machen, Antrieb auf ca. 60% gefahren, da 6x6m für einen Heavy echt klein ist, trotz dessen ab und zu die Bande tuschiert, Waffen Funktion habe ich nur angedeutet für die Zuschauer, bei vollen Ausschlag Bewegt sich alles wesentlich schneller...



      es Funktioniert also alles, was noch aus steht ist ein Test bei mir in der Garage, zum Thema selbst Aufrichtung, wollte ich dann lieber nicht bei uns in der Arena machen!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • So bin wieder daheim vom England Event, bei Extreme Robots 07.09. - 08.09.2019 in Colchester!

      Wochenende lief nach Planung im Grunde Reibungslos ab ein paar Staus hier und da aber mit genügend Zeitpolster, konnte Ralf und ich das Wochenende einfach nur genießen, den ersten Dämpfer gab es dann kurz bevor ich den TechCheck machen wollte, ein 4QD ist wohl hopps gegangen, wollte einfach nicht mehr den Motor in beide Richtungen Steuern, somit musste ein "neuerer" Raus und ein alter rein, das Problem an der ganzen Sache und mir ist das auch bewusst gewesen, die beiden laufen dann nie Synchron, mit den beiden "neueren" bekommt man das irgendwann hin mit Poti Einstellung das Sie sich ziemlich exakt Steuern lassen, aber alt und neu hab ich schon vorher nie hinbekommen, dementsprechend bescheiden lief dann auch das Wochenende und Luzifer hat erst ab Kampf 3 eine einiger Maßen ansehnliche Show abgeliefert, insgesamt hatte ich an diesen Wochenende 4 Kämpfe dann, wenn man es dann so nennen darf, :whistling: aber halt auch eine Menge gelernt über die neue Maschine und auch endlich Schwachstellen gefunden die auf jeden Fall behoben werden.

      Punkt 1. Der Arena Boden der Extreme Robots ist ja nun aus Stahl, hier Rutscht man schon ganz ordentlich, erste Verbesserung, es müssen Magnete in die Reifen, oder am Roboter selber ich nenne mal als Beispiel, wie bei Magnetar von Ellis!

      Punkt 2. Die Waffe, Power habe ich nun ohne Ende, der Motor ist nach dem Kampf Kalt, glaub der hat noch nicht mal bemerkt das er irgendwas getan hat, Grund bei Endanschlag Sprengt er ohne weiteres die Ketten, hier werd ich mir eine Rutschkupplung einbauen, anders kann man im Kampf die Waffe sonst nicht Steuern, will ich mich selber aufrichten, geht das nur mit Geschwindigkeit, dafür muß ich nun mal den Knüppel auf vollen Anschlag hauen, wenn ich da immer aufpassen muß das ich am Ende anschlage, ist einfach nicht machbar!

      Punkt 3. Der Antrieb, hat an und für sich ganz gut Funktioniert und ist Massiv genug um auch andere Bots ohne weiteres mit ordentlich Dampf durch die Arena zu Pushen, werdet ihr dann in Kampf 3 sehen, ein wenig muß nach gearbeitet werden, damit ich auch gegen Spinner bestehen kann, ich brauche an der Rad Welle an der Rückseite noch eine Abstützung, die beiden Lager in der Mitte reichen nicht ganz, der Ketten Spanner muß verbessert werden, er Springt einfach zu sehr wenn der Bot mal größere Einschläge bekommt, schätze mal dadurch fängt dann die Kette an zu "Flattern" und Blockiert, verdreht denn Ketten Spanner und verschiebt das Ritzel in der Untersetzung, sind aber nur Kleinigkeiten!

      Punkt 4. 4QD Im Grunde kann ich Sie nach diesem Wochenende einfach nicht mehr Sehen, was ich mich mit diesen 5 Potis pro 4QD rum geärgert habe um die Einstellungen hin zu bekommen, macht einfach keinen Spaß, da ist man schon etwas neidisch, wenn man direkt neben sich den Ellis hat mit Magnetar und sieht wie er seine Controller einfach am PC Einstellen kann, es muß etwas anderes her, die 4QD sind einfach nicht mehr Zeitgemäß und auch nicht zuverlässig, mittlerweile ist das dann das 4 mal das ich die zur Reparatur schicke und der Kaputt gegangen ist hatte nur Testfahrten!

      Die Sache ist auch ich glaube es hat im 4 Kampf gegen die Österreicher einen weiteren 4QD gekillt zumindest hab ich vorhin als ich die Akkus in der Garage aus dem Bot geholt habe ein Stück eines 4QD gefunden im Bot, gehe ich mal von aus, muß ich mir am kommenden Wochenende noch genauer anschauen wenn ich den Bot zerlege, aber wenn das so ist muß ich mir echt überlegen ob ich die noch mal Reparieren lasse oder gleich auf einen anderen Controller gehe, andererseits ist es natürlich immer gut eine weitere Option beim Event zu haben, wenn dann mal Controller ausfallen, so kann man wenigstens Kämpfen und das Wochenende ist nicht ganz gelaufen, ist natürlich die Frage welche alternativen habe ich, ganz wichtig und unerlässlich ist eine Zuverlässige Strombegrenzung, ohne geht das mit den Perm080 gar nicht, einziger der mir einfällt ist einer der RoboteQ Controller, andere für Brushed sind mir in den Dimensionen wie ich Sie brauche nicht bekannt, sprich minimal 150A pro Kanal und mit Strombegrenzung, Optimal wären halt wie bei den 4QD 200A und Sie müssen sich über dem PC Programmieren lassen, sonst macht das alle keinen Sinn!

      Das Problem der angestrebte RoboteQ XDC2460 macht nur Kontinuierlich 80A wohin gegen der 4QD-200 140A schafft, die ich auch locker bestätigen kann!

      Einzige Lösung die ich da sehe wären zwei weitere HDC2460S wie der an der Waffe, der macht wenigstens 160A Dauerstrom mit!


      Luzifer nach dem Event die meisten Schäden gab es in Kampf 4, gegen die Österreicher (Smasher) und einen Horizontal Spinner (Dead Bot)!







      Ralf - DevilCrew - Press Officer und Österreich Team...



      Weitere Bilder sind wie gewohnt im Album...

      forum.roboteers.org/gallery/in…-colchester-england-2019/

      Sobald Videos von Kämpfen Online sind, werde ich Sie hier bereit Stellen zumindest von Luzifer, die anderen kommen dann in den England Thread!


      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Einen Kampf hab ich schon mal gefunden, dürfte Kampf 3 sein, der erste vom Sonntag...



      Viel ist nicht zu sehen, aber man sieht halt die Probleme über das gesamte Wochenende, die Controller laufen nicht Synchron (wie oben beschrieben musste ich leider einen Kompromiss eingehen, ungern, weil ich die Probleme kannte), daher drehe ich mich ständig auf der Stelle, weil ich ständig zu einer Seite weg drifte, beim aufrichtversuch klapp es halt nicht, weil mir der Schwung fehlt, ich hatte es Vorsichtig versucht, damit die Kette nicht reißt, keine Chance, das geht nur mit schwung, man sieht wo mich der House Roboter An tippt Kippe ich fast um, viel fehlt da nicht, dann mit Dampf Versucht und schwupps Kette durch, gegen Ende hin glaub ich das es der Kampf war wo mir dann auf einer Seite der Antrieb Blockiert hat, weil sich beim kleinen Kettenrad die Feststellschraube gelöst hatte, und das Ritzel verrutscht ist...

      wie gesagt ich werd von den 4QD weg gehen, werd mir wohl die Defekten Reparieren lassen, damit ich beim Event Reserve habe, und dann kommen für den Antrieb zwei RoboteQ HDC2460S rein, einen hab ich ja schon an der Waffe, der kommt weg zum Antrieb somit muß ich erst mal nur einen Nachkaufen, an der Waffe gehe ich dann einen anderen weg, dort kommt dann ein VEX Victor BB (hatte ich doch Recht, den hatte auch Ralf empfohlen, ich meinte der war von AmpFlow, doch Recht gehabt :whistling: ), rein der sollte reichen, dann noch eine Rutsch Kupplung an der Waffe, damit die Kette nicht durch geht, dann mal schauen ob es besser geht!


      Ich werd auch sehen das ich auf Panzer Steuerung gehe, muß mir dann nur Überlegen wie ich die Waffe Steuere geht dann wohl nur zu zweit, aber ich komme mit Kreuzmischer einfach nicht klar, mir fehlt dafür einfach das Gefühl und vor allem die Übung, denn alle anderen Bots Fahren bei mir mit Panzer Steuerung, komme damit einfach besser zurecht!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • IceMaster wrote:

      daher drehe ich mich ständig auf der Stelle, weil ich ständig zu einer Seite weg drifte,
      Die Engländer sind Freunde der Dark-Box, viel ist im Halbdunkel der Arena nicht zu erkennen....
      Aber bei manchen Szenen meine ich, dass Du relativ lange auf der Stelle rotierst. Nach meiner Meinung sind die zwei Fahrtregler unterschiedlich bezüglich der Anfahr- und Bremsrampe eingestellt. (?)

      Bei meinen Fahrtreglern musste ich auch auf vielfachen Wunsch von den Großmodell-Panzerbauern zwei separate Anfahr- und Bremsrampen einprogrammieren (Zitat von einem Anwender: "Ein Panzer ist kein Rennwagen!") . Bei meinen Tests mit diesen neuen Parametern habe ich dann festgestellt, dass durch diese künstlich hinzugefügte Trägheit damit ein Betrieb in Bots nur noch schwer möglich. Fährt sich dann wie ein nasser Schwamm. Ich denke, dass Du das gleiche Problem mit Deinen 4QD hast. Nur noch mit einer zusätzlichen Hürde, dass die zwei Fahrtregler auch noch unterschiedliche Anfahr- und Bremsrampen haben. Das macht den Bot unfahrbar.

      Es geht mich nichts an, aber meinst Du nicht, dass Du die zwei Fahrtregler einfach mal in einem separaten kleinen Prüfstand/Prüfaufbau "trimmen" solltest? Zwei kleine Brushless-Motoren auf ein Brett geschraubt, zwei große Scheiben (als Rad-Ersatz) dran... Das ganze mit Schraubzwinge auf dem Küchentisch festgeschraubt, schon kann das Einstellen der 4QD gemütlich zuhause gemacht werden. => An den zwei Scheiben dann noch verschiedene Markierungen angebracht, schon kannst Du beurteilen, ob beide Scheiben synchron loslaufen und abbremsen.


      IceMaster wrote:

      wie gesagt ich werd von den 4QD weg gehen, werd mir wohl die Defekten Reparieren lassen, damit ich beim Event Reserve habe
      Tja,.... dann kannst Du zwar im Notfall mit diesen Reserve-Reglern fahren, aber das Ergebnis wird wohl nicht befriedigend sein. (siehe aktuelles Event)

      IceMaster wrote:

      Ich werd auch sehen das ich auf Panzer Steuerung gehe, muß mir dann nur Überlegen wie ich die Waffe Steuere geht dann wohl nur zu zweit,
      Nach meiner vorsichtigen Einschätzung wird das bei den aktuellen Fahreigenschaften nicht viel bringen. Normalerweise sollten bei Kreuzmischerbetrieb beide Motoren synchron loslaufen. Also "geradeaus" muss funktionieren. Mit den Trägheiten durch dei Anfahr- und Bremsrampe kannst Du auch mit Panzersteuerung zunächst mal nicht viel ausrichten. Auch bei sofortigem Korrigieren durch einen Kreuzknüppel fährt die Kiste weiterhin in die falsche Richtung, um anschließend dann "zu viel" in die andere Richtung zu ziehen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Hab Gestern mal ein wenig Recherchiert welchen Typ von Rutschkupplung ich benötige, bei Luzifer´s Waffe, ich kann euch sagen, die Auswahl ist es nicht einfach, am vielversprechendsten sieht das hier aus...

      mayr.com/de/produkte/sicherhei…astkupplungen/eas-compact

      mayr.com/de/produkte/sicherhei…eberlastkupplungen/eas-nc

      ziel ist es auf einer Seite einen Innenzahnkranz an zu bringen...



      wo dann der Motor mit seinen Ritzel drinnen sitzt und auf der anderen Seite direkt in das Apex Getriebe gehen...



      was ich noch heraus finden muß ist welches Drehmoment ich benötige, dafür werd ich wohl einfach einen Sechskant Abdrehen und diesen direkt in das Apex Getriebe stecken, dann kann ich mit einen Drehmoment Schlüssel Tests machen, viel wird es hoffentlich nicht sein, davor sitzt dann ein 1:90 Getriebe, je kleiner das Drehmoment um so besser, Rutschkupplungen im Bereich 400NM wiegen auch gleich mal 2-3Kg, ich hoffe es bleibt unter 100NM, dann wird es auch erträglich mit dem Gewicht der Kupplung!

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Bin heute dazu gekommen Luzifer Komplett zu zerlegen und mal zu Schauen welchen Drehmoment ich an meiner Waffe brauche, dazu ist ein kleines Video entstanden...



      wer es nicht bis zum Ende schauen möchte, grob liegt der Drehmoment mit ca. 125Kg auf der Schaufel und einer 1:90 Untersetzung am Apex Getriebe bei knapp unter 20 Nm, Einstellbereich meines Drehmoment Schlüssel liegt nur zwischen 20 - 200 Nm, darum kann ich im Endeffekt nur Schätzen, aber ich habe den Schlüssel auch am Schraubstock getestet weil ich schon etwas Skeptisch war ob das so stimmt, und es dürfte hin kommen getestet habe ich auch Waffe am Endanschlag wie viel Kraft nötig ist um die Kette zum bersten zu bringen, mehr als 30 Nm hab ich mich nicht getraut, hat schon ordentlich geknackt und es war nicht der Schlüssel, gehen wir mal von 20 Nm aus die benötigt werden, sind es am Motor durch die nochmal 1:2 Untersetzung gerade noch 10 Nm, also für den Perm080 keine Wirkliche Belastung, ich werde mir nun eine Kupplung mit 10 - 30 oder 40 Nm besorgen, die dann auf 20 Nm Einstellen und mal schauen wie es läuft, auf jeden Fall endlich mal werte mit denen man Arbeiten kann! :thumbup:

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • das klingt tatsächlich auch nach Einsparpotential bei der Motorisierung
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Eigentlich ja sogar bei allem, ich werde die ganze Sache in diesen Bot noch Testen, aber den nächsten den ich irgendwann Baue bietet das ganz neue Möglichkeiten, da komme ich nah an die Baugröße von Sandstorm, wobei ich Persönlich noch bei Perm080 bleiben werde für den Fahrantrieb in Verbindung mit VEX Victor BB Controllern, den Fahrstiel von Magnetar fand ich zwar Geil beim Colchester Event, aber da steckt auch eine Menge Erfahrung in den Bot die ich erst mal Sammeln muß (zumal man nie vergessen darf, das er noch zusätzliche Magneten im Bot hat die die Bodenhaftung noch unterstützen, gerade bei Stahlboden, das macht eine Menge aus), von daher lieber weiter mit bewährten Antrieben wo man direkt auf Erfahrung zurück greifen kann, und da Quantum für seinen Umgebauten Lynch Motoren auch VEX Victor BB Verwendet, denke ich sollten die auch für die Perm080 reichen!

      Schade das die ARC200 nicht mehr zu Verfügung stehen zu scheinen, der Verkäufer bietet die nach eigenen Forum Kommentaren nur noch in Verbindung mit seinen Teuren Modellen an, hatte da schon geliebäugelt die für die Waffe zu nehmen, in Verbindung mit einem guten Brushless Outrunner, klar etwas überdimensioniert, aber ich denke da immer etwas weiter, und würde den dann auch für andere Bots nehmen, schließlich kann ich ja immer nur mit einen Bot zum Event, von daher muß auch nicht dieser Regler nur für diesen Bot sein...

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!