RC rasenmäher auch für Hang

  • Wenn du es wirklich schaffen solltest 32Ah aus der Batterie zu ziehen ist sie spätestens dann nur noch Altblei.

    Unter der hohen Dauerlast würde ich mal von höchstens 40-60% nutzbarer Kapazität ausgehen, also im allerbesten Fall rund 20Ah.

  • Wie komme ich von 24-28V nach 6V für mein Empfänger und vieleicht noch 1 oder 2 Servo's ?

    Bei dem von Dir bestelltem Fahrtregler Mower1 ist ein BEC vorhanden, um den Empfänger zu versorgen. Das ist also kein Problem. Verbindungskabel bekommst Du mit, um den Empfänger am Fahrtregler anzustecken.

    Wenn Du aber noch zusätzliche Servos direkt vom Empfänger aus ansteuern willst, dann brauchst Du separate BEC-Versorgungen. Runsler hat Dir im vorherigen Posting einen Link geschickt. (Die BEC-Versorgung am Fahrtregler ist mit Absicht für maximal 500mA ausgelegt, damit niemand auf die Idee kommt, Servos anzustecken. Servos produzieren Stromspitzen. Ich will nicht, dass der Empfänger oder die Elektronik des Fahrtreglers durch Stromspitzen gestört wird.

    Aufpassen: Diese separaten/zusätzlichen BEC-Versorgungen dürfen nicht auf dem Empfänger eingesteckt werden. Also Pluspol dazu unterbrechen. Der Pluspol darf nur zu den Servos geleitet werden.


    Meine Empfehlung für BleiGel-Batterien war deshalb, damit eine 24V-Lichtmaschine angekoppelt werden kann. (Ladespannung = 28.8V)
    Cor: Wenn Du keine Lichtmaschine verbaust und nur rein mit Akku fährst, dann kannst Du auch andere Akkus verwenden. Also z.B. LiPo oder LiFePO4. Diese Akkutypen sind dann u.U. auch für höhere Stromentladungen geeignet. Sie gehen also nicht kaputt, wenn der Mäher einen Berg nach oben fahren muss.
    Der Fahrtregler verträgt Versorgungsspannungen bis maximal 33V. Also sind bei LiPos bis zu 7 Zellen möglich. Oder bei LiFePO4 auch 8 Zellen.
    Das würde ich aber nicht ausreizen, da die Motoren ständig ausserhalb der Spezifikation (=24V Nennspannung) betrieben werden.

  • Runsler & Flatliner hmmm, 32AH > 48 minuten und dan noch nur halb von das... das ist vieleicht doch ein bissl zu wenig. Ich überlege dan doch mal eine Lichtmaschine. Mal schauen ob ich das irgendwie einbauen kann auf der Benzinmotor.


    IBF & Runsler : ich habe noch überlegt , und servo's brauche ich eher nicht. Aber was ich schon auf der Empfänger anschliessen will ist 3 relais. 1 um ein lineaire Aktuator von 24 V zu bedienen und 1 um der Anlasser zu bedienen.

    Für der Aktuator habe ich diese bestellt:

    https://www.ebay.de/itm/155478864995

    Für der Anlasser habe ich noch kein relais , weil ich weiss noch nicht wieviel A der zieht. Aber vieleicht so etwas:

    https://www.ebay.de/itm/134858786291?_trkparms=amclksrc%3DITM%26aid%3D1110006%26algo%3DHOMESPLICE.SIM%26ao%3D1%26asc%3D20201210111451%26meid%3Db66239ffe17b44b7bc936324504e7dc5%26pid%3D101196%26rk%3D5%26rkt%3D12%26sd%3D354731528871%26itm%3D134858786291%26pmt%3D1%26noa%3D0%26pg%3D4429486%26algv%3DSimplAMLv5PairwiseWebWithBBEV2bAndUBSourceDemotionWithUltimatelyBoughtOfCoviewV1%26brand%3DMarkenlos&_trksid=p4429486.c101196.m2219&itmprp=cksum%3A134858786291b66239ffe17b44b7bc936324504e7dc5%7Cenc%3AAQAIAAABUPzGgyhK8D4QCApcBuWVQe1qsoN395NgJVWTF7eo2rfipPwdfCio0EI4F5H%252Bx0wtS8%252Fu%252Fr%252FRUxEZ1KxNtbAGuwQqNawa9Mz45LW45pYy0nujqkOQ9VBRpURaCxngN2XkyW1E8gHXqcNu%252FYOrnGe%252B52gI993BFTCzCHFwrpvIVVQ4F5AtRV4kzrZPQms2hfzNHtL6xiGpS8eIWU73FQtrO6aTZIMzp3MDL8rFTlB%252FH1xi6dTNMcIjrFvAP7dm0xHkVbHvjU9Sgj2Ub954hPDxJdzYt1jTQUma20KoIpaWT3rFTlatFFXjX%252FbZhATI6Rqq6hb9ZXcKR%252BrdAE1Q3WhA6cSoPly8tQf59wcC5wvJRszC3sTFtP8%252BJjAbMY7jhUOT9halzv%252FdvDgmrg4%252Fq5upUxtTZyfohd%252BwFBT9qZUPyIztMsWH%252FN%252FUc%252FBRWjzXh%252BDDyA%253D%253D%7Campid%3APL_CLK%7Cclp%3A4429486&itmmeta=01HQ7VQAQ505W1R94TQBYQQX39


    Für 2 solche Relais , ein separate BEC oder via der ESC?


    Danke ,

    Cor

  • Wenn du es wirklich schaffen solltest 32Ah aus der Batterie zu ziehen ist sie spätestens dann nur noch Altblei.

    Unter der hohen Dauerlast würde ich mal von höchstens 40-60% nutzbarer Kapazität ausgehen, also im allerbesten Fall rund 20Ah.

    Argh... vergess ich immer wieder -.-

    "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
    Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
    So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

    Ps: Nicht käuflich, aber buchbar

  • Aber was ich schon auf der Empfänger anschliessen will ist 3 relais. 1 um ein lineaire Aktuator von 24 V zu bedienen und 1 um der Anlasser zu bedienen.

    Für den Anlasser bzw. für das Anlasser-Relais gibt es bereits einen fertigen Kanal auf dem Fahrtregler:


    Dafür brauchst Du somit keinen separaten Relais-Aktor.


    Wie o.g. schon erwähnt, stehen für die BEC-Versorgung maximal 500mA zur Verfügung. Erfahrungsgemäß nimmt die Elektronik und der Empfänger zwischen 80 und 150mA auf.
    Du könntest also für einen separaten Relais-Aktor ein paar Milliampere davon haben.

    In der Beschreibung Deines bestellen Relais-Aktors (https://www.ebay.de/itm/155478864995) gibt es keine Angabe, wieviel Strom dieses Gerät benötigt. Könnte ausreichen, vielleicht auch nicht.

    Für der Anlasser habe ich noch kein relais , weil ich weiss noch nicht wieviel A der zieht.

    Sei bei den Relais nicht zu sparsam. Die angegebenen Ströme bei diesen kleinen Spielzeug-Relais sind alle nur "kurzzeitig" möglich. Ebenso ist der Kontaktpin im Relais ziemlich klein. Du hast einen Übergangswiderstand. Der Anlasser-Motor bekommt also nicht die volle Spannung. Anlasser haben bei Mährobotern meistens 12V. Du musst also zwischen den zwei Akkus abzapfen (1 Akku = 12V), um damit über das Relais den 12V-Anlasser auszulösen.

    Ein Erbauer von Mährobotern (wohnt in der Gegend von Linz) verwendet immer dieses Relais:

    https://www.rotek.at/produkte/indus…chuetze-De.html =>


    Diese angegebenen 300A sind zwar auch gelogen, aber den typischen Anlasserstrom halten sie aus.
    Links ist das Relais mit "200A" abgebildet. Ist im Prinzip das Gleiche, nur das Gehäuse ist etwas größer. :whistling:

    Die Firma Rotek ist übrigens in Österreich. Das erleichtert die Bestellung für Dich. (Ich habe diese Rotek-Relais über EBay gekauft.)

  • EIn klein bissl weiter gemacht:


    Mein Rasenmäher geschlachtet:



    Und weiter gemacht met das Ramen:


    Mein Plus-sohn habe ich gelernt der Drehbank zu bedienen , er hat die neue Teilen für Aufnahme von die Räder gemacht.... hat er gut gemacht:


    Wegen Lichtmaschine , iche sehe der Rasenmäher hat ein Keilriemen für der Antrieb für die Räder , ich denke ich kan das relatief einfach umbauen das diese Keilreimen ein Lichtmaschine antreib :/


    Wegen der ESC: Mein Deutsch feht hier ein bisschen. Da ist ein Anschluss für E-starter und Anlasser . Was ist das Unterschied? Ich dachte ein Anlasser ist ein startmotor?


    Der Rasenmäher wird gestartet mit ein AKku von 20V , Auf der Elektromotor steht kein info. Was denkt ihr? würde er die 24 V von die 2 Akkus schaffen?


    Ich habe noch überlegt , ein BEC brauche ich dan sowieso , weil 1 servo benötige ich dan um das Gas von der Benzinmotor zu regeln.


    So:

    -Starter von der Benzinmotor : ESC

    -Antrieb für die E-motoren: ESC

    -Empfanger: ESC

    -Zundüng (für Sicherung): ESC

    -Gas-servo für Benzinmotor: BEC

    -Relais für AKtuator (Für höhe von RAsenmäher) : BEC

    -noch etwas vergessen?


    Wann ich ein Lichtmaschine ein einbaue , dan krieg ich 28V, und die Akkus werden ein bisschen geladen.

    Wie weiss ich dan das die Akkus zu leer sind um weiter zu fahren? Ohne Lichtmaschine kann ich der Volt messen , aber mit der Lichtmaschine wird das immer 28 V sein , oder?


    Danke ,

    LG ,

    Cor

  • Du hast Mut... :saint: Schlachtest Deinen Rasenmäher, ohne zu wissen, ob der neue Mäher in ein paar Wochen (wenn das Gras im Garten wächst) schon fertig sein wird. ;)

    Wegen der ESC: Mein Deutsch feht hier ein bisschen. Da ist ein Anschluss für E-starter und Anlasser . Was ist das Unterschied? Ich dachte ein Anlasser ist ein startmotor?

    Sorry, mein Fehler. Ich benutze beide Ausdrücke für die selbe Funktion. => "Anlasser" = "E-Starter" => Ich werde meine Dokumentation ändern.

    => Ich finde es toll, dass Du hier im Forum auf deutsch schreibst. Wenn Du also weitere Begriffe von uns nicht verstehst, dann bitte einfach reklamieren!

    Der Rasenmäher wird gestartet mit ein AKku von 20V , Auf der Elektromotor steht kein info. Was denkt ihr? würde er die 24 V von die 2 Akkus schaffen?

    Normalerweise haben die Starter-Motoren eine Nennspannung von 12V. Könnte also sein, dass der Motor kurzzeitig mit 20V betrieben wird, weil das Starten nur kurz ist.
    Aber bedenken: Du hast zwei Akkus, die in Summe (= in Reihe geschaltet) eine Nennspannung von 24V haben. Die Lichtmaschine lädt mit 28.8V . Wenn der Mäher gestoppt wird, dann haben die Akkus immer noch eine gewisse Zeit diese 28.8V. Falls dann noch einmal neu gestartet wird, dann muss der Anlassermotor diese 28.8V aushalten.
    Ich befürchte, ein 12V-Motor könnte unter Umständen nicht lange durchhalten. Das ist die vierfache elektrische Leistung, die er verkraften muss.

    Mein Vorschlag wäre, einmal diesen Anlassermotor zwischen der Koppelstelle der zwei Akkus anschließen. Also mit 12V betreiben. Reicht das, um den Benzinmotor zu starten?
    Wenn es bisher 20V waren, dann könnte das "zu müde" sein.
    Tut mir leid, ich kann jetzt keine eindeutige Empfehlung abgeben. Aber lieber etwas vorsichtig mit dem Anlassermotor umgehen und zunächst einmal mit 12V betreiben.

    Nach meiner Meinung eine optimale Aufteilung. Die Stromspitzen, die der Gas-Servo produziert, stören nicht die Elektronik und den Empfänger.

    -noch etwas vergessen?

    Du hast die Höhenverstellung für den Rasenmäher erwähnt. Dafür brauchst Du auch noch einen Regler.


    Wie weiss ich dan das die Akkus zu leer sind um weiter zu fahren? Ohne Lichtmaschine kann ich der Volt messen , aber mit der Lichtmaschine wird das immer 28 V sein , oder?

    Ja, wenn die Lichtmaschine mehr Strom produziert als die Fahrmotoren verbrauchen, wird der Akku immer gut geladen sein. Also 28.8V haben.

    Wenn die Fahrmotoren zuviel Strom verbrauchen, dann bricht die Spannung der Lichtmaschine zusammen. Du hast somit keine 28.8V mehr an den Akkus zum Laden.
    Kennzeichen:
    Der Benzinmotor läuft und dreht. Die Lichtmaschine produziert die 28.8V. Sobald Du mit dem Mäher losfährst, brauchen die Motoren Strom. Es kann sein, dass dieser Strom höher ist, als die Lichtmaschine zur Verfügung stellt. Die Lichtmaschine versucht verzweifelt, diesen Strom zu liefern. Also Folge wird der Benzinmotor sehr hoch belastet. Die Drehzahl vom Benzinmotor wird geringer. Im schlimmsten Fall bleibt der Benzinmotor stehen.

    Abhilfe: Die Akkus vor dem Mähen mit einem Ladegerät aufladen. Dann haben sie schon die 28.8V und können die Lichtmaschine entlasten, wenn die Fahrmotoren beschleunigt werden.

    Beispiel aus der Praxis von einem professionellem Steilhang-Mäher-Erbauer:
    Zuerst eine Lichtmaschine an dem Mähwerk angeschlossen, die 30A liefern kann. Das war etwas zu wenig für die Motoren.
    Dann eine Lichtmaschine an dem Mähwerk angebaut, die 50A liefern kann. Aber diese Lichtmaschine hat dann soviel Leistung von dem Mähmotor abgegriffen, dass der Mähmotor stehengeblieben ist.

    Am Fahrtregler gibt es eine Möglichkeit, die aktuelle Akkuspannung zu überwachen. Das ist aber eigentlich noch nie gemacht worden, wenn eine Lichtmaschine angeschlossen ist.


    Das ist die bisherige Anwendung für Roboter, um die aktuelle Akkuspannung zu überwachen und bei Unterspannung am Akku in die Motorleistung einzugreifen:

    Hier ist der Anschluss für eine 24V-Leuchte oder LEDs:



    Du kannst also einstellen, dass bei einer zu geringen Spannung am Fahrtregler die Motorleistung reduziert wird. Das ist dann ein eindeutiger Hinweis, dass Du nicht mehr weiter mähen solltest.
    Diese angezeigten Schwellenwerte (1.9V/1.8V) kannst Du selbstverständlich selber verändern. Damit wäre auch eine Überwachung möglich, wenn die Lichtmaschine nicht genügend nachlädt.

    Wie gesagt, bisher hat das Überwachen der Lichtmaschinen-Spannung noch niemand gemacht. Aber einfach ausprobieren.... ;)

  • Hier bin ich wieder,

    IBF Mut um mein Rasenmäher zu schlachten... nah.... wird schon passen. Letzte Woche hat es sogar bei uns noch geschneit :-s

    Letzte Woche Hat mein Plus-Sohn 1 Buchse fertig gemacht für die Räder, schaut viel besser aus , diese mal der gesägte seite genommen als Keil:


    Selber habe ich gearbeitet an das Paralellogramm um der Rasenmäher in die höhe einstellen zu können:

    Noch ein klein bissl die Armen länger machen und andere kürzer , auch die 2 Aschen mit einander verbinden , dan wird es schon etwas.

    ESC habe ich in die Zwischenzeit von IBF bekommen .... vielen dank für die Schnelle Lieferung.

    Nächste schritt ist das Paralellogramm fertig machen und die Buchse für die Räder.

    Dan bin ich bei Überlegen für die Lichtmaschine, ca 30 minuten fahre, bis es ungesund ist für die Akkus ist schon ein bissl kurz. Aber ich will nicht das zuviel kraft genommen wird von der Benzinmotor, ich brauche schon der Leistung für das etwas höhere Grass.

    Wie ich es verstehe dreht die Lichtmaschine sehr leicht, und kostete kein Leistung , nur wann die Akkus geladen werden , dan dreht die Lichtmaschine abhängig von wieviel Strom nötig ist schwerer und kostet Leistung von der Benzin motor.

    Kann ich dan ein Schalter/Relais einbauen an der Plus-draht von die Lichtmaschine , und es nach belieben an oder aus-schalten , wann der Leistung passt für das Rasenmäher , die Lichtmaschine anschalten , wann ich alle Leistung brauche für das Mähen , dan der Lichtmaschine ausschalten? Wird das funktionieren?


    Quote

    Normalerweise haben die Starter-Motoren eine Nennspannung von 12V. Könnte also sein, dass der Motor kurzzeitig mit 20V betrieben wird, weil das Starten nur kurz ist.
    Aber bedenken: Du hast zwei Akkus, die in Summe (= in Reihe geschaltet) eine Nennspannung von 24V haben. Die Lichtmaschine lädt mit 28.8V . Wenn der Mäher gestoppt wird, dann haben die Akkus immer noch eine gewisse Zeit diese 28.8V.

    OK , wann es soweit ist mal schauen ob er starten will mit 12V


    Quote

    Du hast die Höhenverstellung für den Rasenmäher erwähnt. Dafür brauchst Du auch noch einen Regler.


    Für das habe ich das hier gekauft:

    Das sollte funktionieren mit der Aktuator und der Fernbedienung/Empfänger.

    Da kann ich mit 1 kanaal beide relais bedienen. Nach oben ist relais 1 an , und nach unter relais 2 An. so kann ich (denke ich) der + und - umwechseln um der drehrichtung von der AKtuator zu ändern.


    Wegen Starten, ich verstehe es richtig das ich noch ein separate Relais anschliessen muss auf diese Anschluss:

    Und dan am besten so etwas:


    Nächste Woche wieder weiter,


    Cor

    Edited once, last by Cor (March 1, 2024 at 11:39 PM).

  • Letzte Woche habe ich mich beschäftigt mit das electrische höhe einstellen von der Rasenmäher:


    Und es funktioniert:

    19 March 2024
    youtu.be


    Am Heckseite ein Ramen gemacht für die Akkus und für der Box wo später all elektro rein kommt:


    Die Räder sind mittlerweile auch da, und ich habe 1 Flansch jetzt gemacht:



    Nächste Schritt ist alle Flansche fertig machen für die Räder , das Rahmen wo nötig spachteln und dan Lackieren.


    Ich habe noch eine Frage wegen Lichtmaschine:

    Quote

    Dan bin ich bei Überlegen für die Lichtmaschine, ca 30 minuten fahre, bis es ungesund ist für die Akkus ist schon ein bissl kurz. Aber ich will nicht das zuviel kraft genommen wird von der Benzinmotor, ich brauche schon der Leistung für das etwas höhere Grass.

    Wie ich es verstehe dreht die Lichtmaschine sehr leicht, und kostete keine Leistung , nur wann die Akkus geladen werden , dan dreht die Lichtmaschine abhängig von wieviel Strom nötig ist schwerer und kostet Leistung von der Benzin motor.

    Kann ich dan ein Schalter/Relais einbauen an der Plus-Kabel von die Lichtmaschine , und es nach belieben an oder aus-schalten , wann der Leistung passt für das Rasenmäher , die Lichtmaschine anschalten , wann ich alle Leistung brauche für das Mähen , dan der Lichtmaschine ausschalten? Wird das funktionieren?

    Ich überlege diese Lichtmaschine zu kaufen:

    https://www.ebay.at/itm/385170022554?boolp=5&mkevt=1&mkpid=0&emsid=e11604.m3112.l46401&mkcid=26&ch=osgood&euid=e71fed9c625a44d6b3ff3c7a4bf97e8d&bu=43093950320&exe=0&ext=0&osub=-1%7E1&crd=20240317082038&segname=11604&ul_noapp=true


    IBF Anlasser und ESC:

    Quote

    Wegen Starten von der Benzinmotor : verstehe ich es richtig das ich noch ein separate Relais anschliessen muss auf diese Anschluss:

    Und dan am besten so etwas:


    Nächste Woche die nächste update.

    Cor

    • New
    • Official Post

    Hi Cornelis,

    bist ja recht fleißig bei Deinem Projekt! :thumbup:

    IBF Anlasser und ESC:

    Ja, dieser Ausgang am Fahrtregler ist nur dafür gedacht, dass Du für das Starten über den Funksender ein separates Relais damit ansteuerst.
    Das Relais hat sich bei einem anderen Erbauer von Rasenmähern bewährt. Auch wenn das Relais niemals 300A Dauerstrom können wird, es hat zumindest bisher bei den Rasenmähern gehalten. Kann also nicht ganz verkehrt sein.

    Grund für die Trennung durch Relais: Meistens haben die Anlassermotoren nur 12V. Darum ist die beste Lösung, mit einem Relais von der Ausgangsspannung des Fahrtreglers (geschaltete 24V) unabhängig zu sein. Mit dem Relaiskontakt kannst Du also alle benötigten Spannungen für den Anlassermotor schalten. Du bist unabhängig von der Spannung des Fahrtreglers.

    • New
    • Official Post

    IBF  Flatliner  Runsler

    Etwas ist mir momentan nich klar wegen Lichtmaschine. Wird ein Lichtmaschine auf die Akkus angeschlossen, oder muss noch Elektrotechni dazu, für ZB Überspannung? :?:

    Normalerweise ist an einer Lichtmaschine schon ein Regler mit dran. Der macht dann auch aus den drei Phasen Wechselspannung eine Gleichspannung. Und regelt natürlich auf die notwendige Ladespannung.

    Bei 12V Lichtmaschine wird der Regler für eine Ausgangsspannung von 14.4V sorgen.
    Bei einer 24V-Lichtmaschine (LKW?) wird der Regler für eine Ausgangsspannung von 28.8V sorgen.

    Wenn bei Deiner Lichtmaschine also der Regler mit integriert ist, dann brauchst Du keine zusätzliche Elektronik.

    Aber bitte beachten:
    Die Verdrahtung bzw. die Beschaltung hat einen großen Einfluss, ob die Elektronik bei Dir störungsfrei läuft. Denn: Die Gleichspannung der Lichtmaschine ist sehr "unruhig" (=Welligkeit).
    Daher wichtig, diese Reihenfolge einzuhalten:
    - Leitungen von der Lichtmaschine zum Akku (nicht zum Fahrtregler!). Also Plus- und Minusleitung auf die Klemmen vom Akku.
    - Vom Akku dann Leitungen zum Fahrtregler (auch wieder Plus und Minus)

    Der Akku sitzt also praktisch zwischen Lichtmaschine und Elektronik.

    Warum?: Der Akku wirkt dann als Puffer und gleicht die Welligkeiten von der Lichtmaschinenspannung etwas aus.

    Würdest Du die Lichtmaschine und den Akku direkt beim Fahrtregler zusammenschließen, dann kann der Akku nicht richtig "dämpfen" und der Fahrtregler bekommt eine "unruhige" Spannung.

    Ich bin mir zwar sicher, dass mein Fahrtregler auch mit dieser Spannung zurechtkommt und keine Fehlfunktionen entstehen würden, aber warum nur 100% Sicherheit haben, wenn es auch 150% gibt? :saint:


    @Flatliner/Runsler: Soweit einverstanden? (Kenne mich mit den 24V-LKW-Lichtmaschinen nicht so aus...)

    • New
    • Official Post

    Diese blaue Teilen sind die so richtig eingebaut?

    Das sind Entstörkondensatoren. Sie müssen parallel zu den Zuleitungen angebracht werden.
    Laut dem Foto ist das so korrekt. (Der Kondensator ist an der Zuleitung von dem roten und schwarzen Draht.

    Wo ich etwas verwirrt bin:
    Du hast vier Kohlen für den Anker. Jetzt bin ich Spezialist für Gleichstrommotoren. Aber normalerweise hat ein Motor immer zwei Kohlen, die gegenüber positioniert werden.

    Natürlich gibt es auch starke Motoren mit vier Kohlen. Aber die sind dann auf gleicher Höhe wie die anderen zwei Kohlen. Also praktisch "parallel oberhalb" angebracht.
    Wie gesagt, ich kann mich jetzt gewaltig irren, aber irgendwie bin ich skeptisch....
    Waren die zwei Drähte schon so an den zwei Kohlen angebracht? Oder kann es sein, dass Du die Positionen u.U. verwechselt hast? => Soll jetzt keine Verdächtigung sein. Nur verhindern, dass vielleicht ein Kurzschluss entsteht.

    Den Motor bitte vorher nur an einem Akku kurz ranhalten und prüfen, ob er läuft. Ohne Fahrtregler dazwischen. :saint:

  • Ich habe diese Wochende die andere Motoren aufgemacht und die Entstörkondensatoren eingebaut.

    Die Drahte habe ich nicht geändert . Alle motoren probiert und die drehen in beide Richtungen.

    Hier ein Foto ohne das ich die Entstörkondensatoren eingebaut habe:


    Diese Wochenende mit der Plasmaschneider die andere Ringen geschnitten für die Verbindung Rad>Motor:


    Alle Teilen aus einander geschraubt , gespachteld , und lackiert:


    Und er steht auf sein eigene Beinen:


    Wegen Lichtmaschine: in der letzte Woche habe ich viele Youtube videos angeschaut und mich eingelesen über Lichmaschinen. Wie ich es verstehe kann ich die mit ein Relais dan an -und ausschalten, so das ich es regeln kann ob er Leistung "nehmt" von der Motor oder nicht.

    Das plan ist um der Antrieb von die "frühere Räder" zu nutzen:


    Nur diese Welle verlängern/ neu machen mit ein stück Silberstahl:


    Aber das ist für nächste Woche.


    Auf die bestelliste von Ebay steht dan noch:

    -2 blei-Gel Akkus

    -Start relais 24V/300A

    -Not-aus Taste.

    -BEC 24V/15A

    -Volt / Ampere Anzeiger.

    -Electro /wasserdichte Box

    -2x 24V Ventilatoren mit Filter

    • New
    • Official Post

    Vielen Dank für die Dokumentation von Deinen Arbeiten. :thumbup:

    Wie ich es verstehe kann ich die mit ein Relais dan an -und ausschalten, so das ich es regeln kann ob er Leistung "nehmt" von der Motor oder nicht.

    Ja, das müsste funktionieren. Einfach die Plusleitung von der Lichtmaschine mit einem Relaiskontakt unterbrechen.
    Im laufenden Betrieb wird von der Lichtmaschine dann kein Strom abgerufen. Sie braucht somit keine mechanische Leistung vom Benziner.

    Ob der Regler von der Lichtmaschine dafür ausgelegt ist, dass praktisch "kein Strom" fließt und kein Akku als "Puffer" für eine konstante Spannung dranhängt, das weiß ich jetzt nicht. => Vorsichtshalber einen Kondensator vor dem Relaiskontakt anhängen, so dass zumindest ein kleiner Spannungspuffer vorhanden ist. (Also praktisch wie ein kleiner Mini-Akku). Ohne jetzt die Diodenbeschaltung in der Lichtmaschine zu kennen, würde ich einen Elektrolytkondensator mit 2200µF und 35V empfehlen.

    mit der Plasmaschneider

    Ich hatte mich bei den Fotos schon gewundert, wie schön "rund" alle Scheiben geworden sind. Dann ist mir Deine Konstruktion mit dem "Zirkel" erst aufgefallen. Genial. :thumbup:

    • New
    • Official Post

    Das plan ist um der Antrieb von die "frühere Räder" zu nutzen:

    Du willst also diese Welle nehmen, um den Generator da dran zu hängen ? Ich fürchte, das wird nicht funktionieren, weil ja da dieses Schneckengetriebe drinnen ist, um auf eine für die Räder sinnvolle Drehzahl herunterzukommen.

    Die Lichtmaschine will aber am liebsten eine recht hohe Drehzahl haben. Ich glaube, es ist besser, da mit einem Riemen vom Motor zu arbeiten.


    LG

    -Michael

  • Vorsichtshalber einen Kondensator vor dem Relaiskontakt anhängen, so dass zumindest ein kleiner Spannungspuffer vorhanden ist. (Also praktisch wie ein kleiner Mini-Akku). Ohne jetzt die Diodenbeschaltung in der Lichtmaschine zu kennen, würde ich einen Elektrolytkondensator mit 2200µF und 35V empfehlen.

    Danke :thumbup: , ich habe die Lichtmaschine noch nicht , die bestell ich diese Woche , kann ich etwas messen/aufschrauben um die Diodenschaltung zu kennen? Vor das ich ein "Elektrolytkondensator mit 2200µF und 35V" Bestelle?


    Ich hatte mich bei den Fotos schon gewundert, wie schön "rund" alle Scheiben geworden sind. Dann ist mir Deine Konstruktion mit dem "Zirkel" erst aufgefallen. Genial. :thumbup:

    :saint: Leider bin ich selber nicht genial , alles nachgeafft von Youtube:

    How to Make a QUICK + EASY Circle Cutting Guide for Your PLASMA CUTTER!!
    On this episode of Make It Kustom, I show you how to make a quick and easy circle cutter guide for your plasma cutter. You will be making perfect circles of ...
    www.youtube.com


    Du willst also diese Welle nehmen, um den Generator da dran zu hängen ? Ich fürchte, das wird nicht funktionieren, weil ja da dieses Schneckengetriebe drinnen ist, um auf eine für die Räder sinnvolle Drehzahl herunterzukommen.

    Die Lichtmaschine will aber am liebsten eine recht hohe Drehzahl haben. Ich glaube, es ist besser, da mit einem Riemen vom Motor zu arbeiten

    Jein; Das Schneckegetriebe mit Welle geht ganz weg , und ein neue silberstahl Achse komt da von 30 cm (Rot gezeichnet). Der steckt dan durch das Gehäuse von der Rasenmäher und an diese Welle kommt die Keilrieme (rote Kreis ist wo dan die Keilrieme kommt). Die horizontale Achse wird nicht mehr angetrieben und die vertikale Achse wird ungefähr gleich schnell drehen wie der Benzinmotor drehzahl.