Hilfe bei meinem ersten Roboter

  • Hallo ersteinmal.
    Ich bin zwar schon seit Jahren ein begeisterter Modellbauer und auch ein sehr interessierter RobotWars zuschauer, doch habe ich mich nie wirklich getraut einen ersten Versuch zu wagen.
    Ich habe so gut wie keine Kenntnisse über Roboter (was das selbst bauen und programmieren angeht) und würde aber trotzdem gerne irgendwie anfangen. Mein Ziel ist es mir genug Wissen anzueignen um einen Kampf in der RobotArena zu bestreiten, Sieg oder Niederlage ist mir vorerst egal.
    Das Problem ist, dass ich nicht weiß wie ich am besten anfangen soll. Zumal ich hier im Forum kein Team aus Nord Deutschland (nähe Kiel) gefunden habe, bei dem ich etwas über die Schulter schauen kann.
    Deshalb meine Frage an all die erfahrenen Robotiker:

    Wie habt ihr angefangen und gibt es ein Buch was mich gut bis zu meinem ersten Roboter begleitet?


    Es sollte eigendlich ein Steuerbarer Roboter mit dem "gewissen Extra" sein. halt nicht nur ein Fahrgestell, dass ich steuern kann. Halt mit ein paar über Fernbedienung auslösbare funktionen, selbst wenn es bloß Lampen oder kleine Flipper sind für den Anfang. Am besten ein Kettenfahrzeug.

    Grüße aus Kiel,
    Marc Linnemann

  • Erstmal .. willkommen an Board ;)

    Wir empfehlen dir als Einsteiger die Raptoren (6Kg). Diese können mit Modellbau-Teilen/Elektronik gebaut werden. Da du hier schon Erfahrung hast, ist das genau deine Baustelle.

    Hilfestellungen kannst du dir auf der Startseite rechts unter "Antibuch" runterladen. Hier haben wir alle unsere Erfahrungen zusammengeschreiben. Diese "Buch" beinhaltet Tipps für alle Klassen ... meistens ist die Technik aber die selbe.
    Mit der Such-Funktion findest du auch auf fast alle Fragen eine Anwort im Forum.


    Wenn du Lust hast, kannst du ja im April zu unserem Event nach Hatting kommen. (siehe Portal).

    Gruss Delldog.

  • Quote

    Zumal ich hier im Forum kein Team aus Nord Deutschland (nähe Kiel) gefunden habe,


    Vorlagen findest Du hier im Forum, in der Fotogalerie oder auch bei den Videoaufnahmen. Den ersten Eindruck kannste Dir auf der Presseseite holen, da sind zwei kurze Videosequenzen bzw. der Trailer zu unserer DVD vom vorletzten Event.

    Bisher hat es sich eigentlich ganz gut bewährt, von seinen "Bauvorhaben" im Freundeskreis zu erzählen. Stellenweise findet sich ein Mitkämpfer, der dann in die Schiene mit einspringt.
    Wenn es etwas weitlläufiger sein darf, dann platziere doch einfach ein Posting in der "Team-Seite" bzw. "Mitgliedersuche". Vielleicht findet sich jemand aus Deiner Gegend.

    Viel Spaß beim Bauen.

    Reiner

  • Hallo Marc,
    willkommen im Forum.

    Quote

    Original von bigbobicar
    ...Ich habe so gut wie keine Kenntnisse über Roboter


    Die hab ich auch nicht, hier gehts ja um "per Hand " ferngesteuerte Schaukampfroboter :-O

    Quote


    Wie habt ihr angefangen und gibt es ein Buch was mich gut bis zu meinem ersten Roboter begleitet?


    Ein Buch dazu gibt es, ist aber selbst die 1,95 Euro nicht wert
    Stöber mal durch das Antbuch, Antibuch und das Forum.
    Hier findet sich fast immer jemand der weiterhelfen kann.
    In der Database gibts die Regelwerke.

    Gruß Dirk

  • Auch von mir ein freundliches hallo.

    Vielleicht erst mal eine Erläuterung: Robotwars und die dort zum Einsatz kommenden Schaukampfroboter sind KEINE Roboter im herkömmlichen Sinne. Es sind ferngesteuerte Maschinen, so dass man auch von extrem Modellbau sprechen kann, wobei extrem nicht negativ gemeint ist.

    Es gibt zwar auch die Möglichkeit teilautonome Systeme einzubauen (dedektoren, automatische Waffensteuerung), aber es hat sich gezeigt, dass diese Systeme im Wettkampf unterlegen sind. Der Mensch ist halt immer noch der schnellste "Computer" was das erkennen und das folgerichtige reagieren bzw. agieren angeht. Allerdings kann man hier trotzdem vieles über Mechanik, Elektronik, Pneumatik, Kinetik lernen. Ich komme auch aus dem Modellbaubereich, was einem am Anfang sehr hilfreich ist, man lernt aber ständig dazu. Hier gibt es keine Bausätze, man konstruiert und baut seine eigene Maschine nach eigenen Vorstellungen und das ist das was mir am meisten Spass macht.

    Gruß Dirk

  • Danke erstmal für die Antworten, ich werde mir mal alle Ratschläge einzelnt vornehmen und schauen was ich davon am besten gebrauchen kann. Ich hab bereits einen Freund animiert mit mir einen ersten "Gehversuch" in der "Robowelt" zu versuchen und mich bissle bei Conrad.de umgeschaut.

    zuersteinmal haben wir vor uns die Teile nacheinander zu besorgen oder eventuell für den Anfang einen steuerbaren fertig-untersatz zu kaufen.

    Ist es eigendlich grundsätzlich preiswerter soetwas selbst zu bauen?

    Wir werden vorrausichtlich nächsten Monat anfangen zu Werkeln, da wir erstmal schauen müssen wieviel Geld wir als Schüler dafür ausgeben können/wollen.

    Zu:

    Wenn du Lust hast, kannst du ja im April zu unserem Event nach Hatting kommen. (siehe Portal).

    Danke für die Einladung, ich werds versuchen einzuplanen und schau mal ob ich da mal vorbei komme ;)

    Marc

  • Quote

    Original von bigbobicar
    Hallo ersteinmal.
    Ich bin zwar schon seit Jahren ein begeisterter Modellbauer...

    Nicht das es falsch ankommt -> Keine Elektromodelle :(


    Ich werde euch auf dem Laufenden halten was mein Projekt macht und würde mich sehr sehr doll über TIPPS, KRITIK, ANREGUNG und Hilfe im Allgemeinen freuen :)

  • Quote

    Danke für die Einladung, ich werds versuchen einzuplanen und schau mal ob ich da mal vorbei komme


    Aus welcher Ecke Deutschlands kommst Du ? => Eventuell Fahrgemeinschaft möglich...


    Quote

    und würde mich sehr sehr doll über TIPPS, KRITIK, ANREGUNG und Hilfe im Allgemeinen freuen


    Dafür gibts dieses Forum. Wir freuen uns auch über frische Beiträge und neue Ideen bzw. neue Bot-Aufbauten.
    Der Umgangston im Forum ist manchmal etwas "herzlich" , aber nie böse gemeint. :engel:

  • Zur Fahrgemeinschaft:

    -Kiel, Schleswig Holstein :)

    Zu den frischen Ideen:

    - Da hab ich viele von, nur (noch) keine Ahnung was die Umsetzung angeht.


    Herzlicher Umgangston:

    Passt schon ^^

  • so von mir auch ein willkommen an board

    Quote

    Ist es eigendlich grundsätzlich preiswerter soetwas selbst zu bauen?


    was meinst du?
    bei nem bot wird dir nix anderes übig bleiben .. es gibt da (noch) keine fertigbausätze
    bei den einzelteilen .. jeder so wie er kann

    wenn du in der lage bist dir selbst bauteile herzustellen kannst du es ja tun (sofern mit den regeln und der sicherheit vereinbar)
    aber alles nötige findet man eigendlich (zumindestens bei ant-(150g) raptor-(6kg) und feather-(12kg) klasse im modellbau, oder durch kreatives sammeln in werkstädten baumäkten im modellbaushop und der eigenen kramkiste

    die größte schwierigkeit besteht eigendlich in sachen gewicht .. es ist immer zu schwer, jedenfalls wenn es das kann was es soll und stabiel genug ist.
    wenn du das im grif hast dann bist du auf nem guten weg

    bissel lehrgeld wirste wohl bezahlen müssen aber grobe klippen kannst du schon alleine dadurch umfahren das du hier fragst.


    viel spass

    Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung

  • Noch schnell ne Frage hinterher gedrückt..
    Mein Vater arbeitet bei Rheinmetall Landsysteme und könnte mir somit das Material woraus auch Panzer und Minenräumfahrzeuge gebaut werden mitbringen (kA wie das genau heißt sorry). Ist das als Chasis geeignet und weiß jemand ob sich das gut verarbeiten lässt ohne schweißen?

    wär doch eigendlich ein gut gebräuchliches Material oder wie seht ihr das?

    *an schutz vor Sägen u. Hydr.Keulen denk*

    Ich hatte vor den Antrieb aus 4 standard Elektromotoren zu bauen, die ich mit Kettensägenblätter umspanne, damit ich einen Kettenantrieb habe. Gibt es da ne bessere Methode für den Antrieb?


    EDIT: Eventuell könnte man auch nur die Stellen damit schützen, wo die Elektronik unter sitzt.. Ich hab auch schon an schuppenähnliche Anordnung gedacht, bin mir aber nicht sicher :S


    EDIT2: Irgendwie doch ne gaaaaanz dumme Idee.. -> Gewicht Regel vergessen .. misst..

  • Quote

    Irgendwie doch ne gaaaaanz dumme Idee.. -> Gewicht Regel vergessen .. misst..


    Oder einen Raptor (6kg) bauen wollen und es kommt dann ein Feather (12kg) raus. :engel:

    Das Panzerzeugs muss super sein. Ich habe da mal was gehört, dass Mechaniac und Erich bei ihren Heavyweights (100kg) was machen wollten bzw. sogar herumexperimentiert haben.
    Für die kleinen 6kg-Biester ist das Material wohl etwas zu schwer. Aber: Wenn Dein Vater so was besorgen kann => mitbringen lassen und bunkern. Wer weis, zu was man das mal brauchen kann. =)

  • Quote


    ...für den Anfang einen steuerbaren fertig-untersatz zu kaufen...


    Da hab ich bisher noch nichts fertiges gefunden was in Frage kommen würde.
    Die simpelste Alternative für 6 und 12 kg-Klasse:
    Akkuschraubermotoren auf ne Platte schrauben =)

    Quote


    Ich hatte vor den Antrieb aus 4 standard Elektromotoren zu bauen, die ich mit Kettensägenblätter umspanne, damit ich einen Kettenantrieb habe


    Getriebe nicht vergessen !

    Dirk

  • So nu gibts nen Kieler Team oder -> Team Kiel ;)

    Am Montag gehen wir zum Baumarkt und holen uns Holz für unseren ersten Bot. Er soll in der Gewichtsklasse 12kg kämpfen, da unsere Waffen sonst nicht rein passen.. Als Waffen nehmen wir 2 Kreissägen die sich nach innen drehen, sodass der geg. Bot noch in unsere Richtung gezogen wird. Ich werd später noch ne Planzeichnung hochladen.

    So und am Montag dürfen wir auch bei unserem Autohaus nen Auto ausschlachten und da schaun wir mal ob wir da was nettes finden ;)

    Also ich bin für mein Teil ziemlich besorgt das wir damit nirgends kämpfen können, weil die Waffe ja unter Spinner fallen dürfte :( Ich such gleich mal die Regeln raus und druck sie uns mal.

    PS: Wann/Wo ist das Event im April?
    PPS: Ich hab meinen Vater schon Teil-Infiziert :D
    EDIT: Ich hab gerade (wo ich mal die Regelndurchwühle) irgendwie das Gefühl das Sägen nicht erlaubt sind... richtig?


    Marc

  • sägen sind erlaubt

    und da unserere arena jetzt spinnertauglich (jedenfalls bis zur 12kg klasse) ist
    stellt das wohl jetzt ein kleineres problem dar.

    rein teschnisch darfst du also mit einem solchen bot antreten.

    wann und wo
    zweites aprilwe in hattingen
    auf der portalsite auf das bild klicken das wirst du geholfen

    Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung