gewinde an akkuschraubergetriebe

  • so .. ein wie ich finde etwas nerfiges thema.
    hat jemand ne ahnung woher ich muttern kriege die auf das gewinde vom akkuschraubergetriebe passen, das ist kein deutsches maß, ich finde nirgens muttern dazu, ist aber genormt, jedenfalls bei meinen alten und neuen mots identisch.
    es muss doch etwas eleganteres geben als neu drehen lassen.
    bzw. wenn ich auf das getriebe ein zahnrad setze und das mit madenschrauben anziehe (als würde ich es auf ne glatte welle setzten) kann etwas schlimmeres passiren als das ich das gewinde kaputmache, also das ich das nicht anständig festkriege oder so??

  • Das is eine gute Frage....
    Hab nir auch schonmal Gedanken über das Thema gemacht, Muttern oä. wärn da nicht schlecht für.... aber woher?
    Das Gewinde hat eine andere Steigung als metrisch, könnte man mit einer Gewindelehre herausfinden....
    Hab überlegt mir passende Gewindebohrer zu besorgen und damit ein Gewinde in den Mitnehmer des Rades zu schneiden....
    Bin aber bisher noch nicht in ein Werkzeugfachgeschäft gekommen wo ich das Gewinde nachmessen lassen und die Bohrer bestellen kann...
    Wenn ich mehr zum Gewindemaß der Akkuschrauber weiß geb ich bescheid.


    Zu den Madenschrauben auf der Gewindewelle....
    Das Gewinde wird sicher beschädigt, soviel steht fest...
    Ich würde wo die Madenschrauben auf der Welle sitzen eine Vertiefung, also abgeflachte Stelle in die Welle feilen oder reinschleifen - verhindert "wandern"....

  • ÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHMMMMM wieso gewinde ins zahnrad bohren ?
    Schneid nen gewinde am motor das in dein zahnrad passt .. :winking_face:

    • Official Post

    Hi Kiky,
    die Muttern werden doch sogar mitgeliefert =)
    Bohrfutter zerlegen und ein Stückchen davon absägen.
    Kannst sogar ein Zahnrad dranschweißen.


    Eine andere Möglichkeit (hab ich aber noch nicht ausprobiert):
    Das vorhandene Gewinde auf der Welle abfeilen und ein neues, metrische Gewinde schneiden.


    Dirk

    • Official Post

    kiky
    Haste die Obi-Schrauber?
    an der Spitze des Bohrfutters den kleinen silbernen Ring aushebeln.
    Die kurze Kunststoffseite im Schraubstock einspannen.
    Mit großer Zange und roher Gewalt die lange Seite des Bohrfutters gegen den Uhrzeigersinn drehen.
    Irgendwo wird dann ein Metallring sichtbar den du durchsägen musst.
    Dann einfach weiterdrehen und fertig.
    (so oder so ähnlich, ist schon ne Weile her, sorry)

  • hab jetzt solange mit dem schraubenzieher gehebelt bis ich nen angrifspunkt hatte und dan mit seitenschneider schraubenzieher und roher gewalt das plastik geknackt.
    (da war kein metallring den ich hätte hebel hönnen)


    jetzt habe ich das mitlere stück in dem die 3 halter stecken also mit gewinde(was ich haben will) und so, da ist ein drehbarer ring drum mit dem man die 3 halter bewegt, vermute mit nem gewinde oder so drinnen(ne invertirte schnecke =) ).
    diesen ring kriege ich nicht ab, ich glaube der ist aus 2 teilen zusammengeklebt um irgent ne halterung rum.
    sägen ist mit aber zu kriminel da.
    wie haste den ring abgekriegt??

  • nach längerer baupause hab ich jetzt 2 wochen ferien, und damit ne menge zeit.
    hab mich also wieder an das knacken dieses rings gesetzt.
    das problem ist, der ring an sich ist weich genug zum sägen, dahinter ist aber noch ein frei drehbarer der warscheinlich verhindern sollte das sich der ring ins plastik frisst.
    der ist gehärtet.
    jedenfalls krieg ich ihn nicht anständig gesägt, ein metalsägeblatt ist schon in ansätzen rundzahnig und das ding hat nur ein paar kratzer, an anfeilen brauch ivch garnicht denken.
    wie krieg ich den nu zerrupft, OHNE eine schlosserwerkstatt? :kotz1:

    • Official Post

    Du brauchst nur den "weichen" Ring der etwa 1cm breit ist anzusägen,Säge etwa im 45° Winkel ansetzen.
    wenn du fast durch bist ist der gehärtete Ring im Weg.Ist aber egal da du den weichen Ring dann mit einem Schraubendreher aufhebeln kannst.


    Wenn du nur ein Stück von dem Bohrfutter als Mutter brauchst kannst du dir aber auch die Arbeit sparen indem du, nachdem das meiste Plastik entfernt ist einfach den letzten Zentimeter von dem Bohrfutter absägst wo die 3 Stifte rausgucken. Die sägst du mit ab und hast eine passende Mutter in der Hand.



    Dirk

  • mein vatter nimmt das mal mit auf die arbeit.
    somit ist der schlosser meines vertrauens damit beauftragt, sofern der zeit und lust hat.


    hat vor allem den vorteil das nur alles auf hoffentlich passgenau gedreht wird wie ich es brauche =)


    memo an mich selbst .. "fragen hilft!"


    aber trotzdem danke leute

  • @ Kiky
    Das Gewinde der Schrauber ist M10 x 1.0. Gewindebohrer u. Schneideisen bekommt man diversen Baumärkten (ich habs beim Praktiker gekauft).

  • So, jetzt hab ich einen Shop aufgestöbert wo man passende Muttern findet.
    http://www.online-schrauben.de/
    Im Menü Muttern - Sechskantmuttern - dann auf DIN 934 Werkstoff A2 - Gewinde: M (metrisches) FEINGEWINDE - Sechskantmuttern mit Feingewinde M 10 x 1,0 = 0.29 EUR/Stk

    • Official Post

    Ich bräuchte Linsenkopfschrauben mit Innensechskant und Flansch 100Stück M6 x 16mm Normaler 8.8 Stahl !
    Bloß wie ich gesehen habe haben die bloß aus Edelstahl ist mir aber zu teuer mit 0.59 EUR pro Stück, wo bekommt man die aus normalen 8.8 Stahl her ?

    • Official Post

    Irgendwie komme ich nicht klar mit der Suchfunktion, habe alle daten eingegeben doch immer nur das selbe:


    933 6kt-Schraube_8.8_Blank_ 6 X 16
    933 6kt-Schraube_8.8_ZN_ 6 X 16
    912 I-6kt-Schr._8.8_Blank_ 6 X 16
    912 I-6kt-Schr._8.8_ZN_ 6 X 16
    7984 I-6kt-Schr._8.8_Blank_ 6 X 16
    7991 Senkschraube_8.8_Blank_ 6 X 16
    6912 Zylinderschr._8.8_Blank_ 6 X 16


    Alles nur Zylinderkopf Schrauben ob woll ich Linsen- ausgewählt habe !