Welcher Motor für 30 KG (Kampf) Rasenmäher

  • Hi Leute,

    wahrscheinlich bin ich hier im falschen Forum, aber ich versuchs trotzdem. Ich will einen richtigen autonomen Rasenmäher bauen, der wird so um die 30 Kg haben und soll ne Stunde oder länger mähen. Was für Motoren reissen das und hat jemand ein passenden Schaltplan für den Fahrtregler? Erfahrung mit Elektronik und Controllern habe ich. Wäre cool wenn jemand was weiss.

  • also der motor hat wohl eher indirekten einfluss auf deine fahrzeit.
    interresanter sind da erstmal die akkus
    der wird ne gewichtige angelegenheit .. denn wir kommen in unseren gewichtslimits so auf 5 + minuten fahrzeit.

    vieleicht ist ein verbrenner nicht unpraktisch
    da der rasenmäher als solcher vermutlich auch nen verbrenner hat sollte das auch nicht wesendlich lauter werden :D na ein bischen vieleicht
    halt nur doppelt so schwer

    Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung

  • Hallo,
    Als Fahrmotoren würde ich eventuell so etwas verwenden, da brauchst du keine Fahrtregler, ist langsam genug. Als Mähmotor würde ich irgend einen Bosch GPA verwenden, die werden auch in kommerziellen Rasenmähern verbaut. Eventuell ein paar Solarzellen drauf, wie beim Husquarna- Schaf, da sparst Du dir das aufladen, mit einer entsprechenden Tracking- Steuerung such er sich dann auch gleic selbständig ein Plätzchen an der Sonne.
    Ein Forumsmitglied (Hammer) könnte Dir vielleicht mehr erzählen, der hat Erfahrung mit Gartengestaltung mittels Kampfrobotern :D:D

    EDIT: Die Seie wirst Du wahrscheinlich eh kennen: http://www.betuwe.net/~mowbot/Mowing/mowing.html

    Gruß,
    Helmut

    Edited once, last by mechaniac (July 5, 2006 at 7:07 PM).

    • Official Post

    Da du ja wohl keinen Renn-Rasenmäher bauen willst, sind 24Volt "Scheibenwischermotoren" eigenlich gut geeignet, sie haben ein enormes Drehmoment, so dass der Rasenmäher auch mal ne steigung hochkommt. Der Stromverbrauch ist relativ niedrig, desgleichen die Drehzahl. Die Steuerung kann man deswegen über Relais / Mikroschalter machen ohne eine aufwändige bzw. teure 4-Quadranten Steuerung. Wenn du in dem Bereich von 12 Volt bleibst sind auch Modellbau-regler (Car-regler No Limit vor-und rückwärts) in Kombination mit Scheibenwischermotoren denkbar. Allerdings wird der Mäh-Motor (sollte mindestens 300 Watt haben besser um die 600 ) bei 12 Volt einen hohen Stromverbrauch haben (300 Watt / 12 Volt = 25 Ampere!). Ich schätze das 24 Volt für die Komponentenauslegeung besser ist (300 Watt / 24 Volt = 12,5 Ampere) (Übliche Lüftermotoren aus Autokühlern haben um die 300 Watt). Man kann recht günstig 12Volt 17 AH Blei-Gel Akkus bei Ebay (oder aus USV´s) erstehen. Zwei in Reihe geschaltet hättest du die 24 Volt bei einem Gewicht von ca. 14kg. Ich denke, dass du damit eine Fahrzeit von ca. 1 Stunde erreichen könntest.

    ....ein Event muss her

  • Hi,
    danke schonmal für die Antworten und Anregungen. Verbrennungsmotoren fallen wohl aus bis mein Robot Galileo oder GPS gestützt effizient mähen kann. Andernfalls werden die Nachbarn mosern wenns stundenlang im Garten knattert.
    @mechaniac Ich habe ähnliche Motoren schon ausprobiert die machen den Mäher einfach nicht geländegängig, im Hof klappts.
    Bei einem Profihersteller der Mähroboter habe ich gelesen das er 2 x 500W 24V Motoren zum Fahren benutzt, sowas schwebt mir auch vor. Ich weiss nicht, taugen solche E-Scooter bei Ebay was? Oder wo kriegt man Motoren in allen Größen? 2 Fahrtregler mit je 30 A kann man doch sicher selberbauen mit paar FETs oder?

  • Hahaaa soll ich mal lachen??

    1000Watt für 30kg???

    Ich habe rollstuhl motoren (insgesammt 260Watt) und die schaffen bei 12km/h (schon schnell) locker 150kg zu tragen!
    Das heißt du kommst mit Scooter Motoren alle male aus!

    Mit freundlichen Grüßen:

    Kampfroboter, Elektronik und mehr

  • @DundeeF$K:

    Du hast Recht, ich habe nochmal geguckt. Der Rasenmäher hat über 30 Kg und hat 450W auf 3 Motoren verteilt. die Scootermotoren die ich meine haben 350W, 24V und einen Nennstrom von 19 A. Damit wäre wohl doch überdimensioniert. Naja dann guck' ich nochmal.

  • Jo!
    Die gibts aber auch in 180 Watt auch zu viel aber nehr fällt mir gerade ned ein :D!

    Mit freundlichen Grüßen:

    Kampfroboter, Elektronik und mehr