Panzerung gegen Vertikale Spinner

  • Um Vertikale Spinner wie z.B. Matilda oder BH ab zu wehren könnte man ja eine art Opferpanzerung anbringen. Die Panzerung müßte nur lokal zerstört werden, aber immer noch genug Energie aufnehmen um die Scheibe abzubremsen. Man könnte z.B. an den Seiten eine Plastik Rohr (Wasserleitung 80mm, ca. 7mm Wandstärke) anbringen. Vieleicht auch mit Bauschaum füllen.
    Bei kontakt mit einem vertikalen Spinner reißt an der stelle das Rohr auf. Eventuel wirst du geflipt, aber deine Panzerung bleibt heil. Sieht auch für die Jury nicht besser aus, aber für deinen Bot.
    Nachteil: durch den Gehäuseüberhang läßt sich der Bot leichter Flippen und es sieht bestimmt nicht gerade prima aus.

  • Funktioniert nicht. Der erste Zahn der Scheibe reißt die "Opferpanzerung" ab, der zweite die "echte".
    Mit einem bauschaumgefüllten Plastikrohr erschreckst du definitv keinen halbwegs ernsten Spinner, und die Maschine sieht auf elle Fälle zertrümmert aus. Schlecht beim Jury-Entscheid.

  • Das Rohr soll ja so weit nachgeben das es lokal Zerstört wird, aber nicht abreißt. Der Bot word dabei Weggeschleudert und bringt sich dadurch in Sicherheit. Kommt halt auf die richtige Ballance an.
    Eine Zerstörte Opferpanzerung sieht genauso schlecht in den Augen der Jury aus wie eine zerstörte "echte" Panzerung. Aber deinem Bot gehts besser.
    Das wird mit sicherheit nicht immer klappen. Aber wens im entscheidenden Moment einmahl klapt wars die Mühe wert.

    Wen die HR's sich wieder mahl austoben wollen hat man vieleicht das Glück das wenigstens etwas vom Bot übrig bleibt.

  • Der enzige Weg, Verts zu entkommen ist, den Bot ultraflach zu bauen, so das die Scheibe nicht rankommt. Opferpanzer - na ja, eher Ballast den der Bot rumschleppt, das Gewicht sollte man eher in echte Panzerung investieren.

  • meine scheiben sind 5cm über den boden geplant, wenn man die scheiben in 2 halbkreise teilt, sieht man, dass die scheibe, anders als bei nightmare etc. sogar noch hinter dem idealpunkt auftreffen könnte, da die scheibe selbst noch in der abwärtsbewegung treffen könnte, was natürlich nicht geht, aber ein bot der weniger als 5cm hoch ist, ist sicher schwer zu bauen :)

    anhang: es gibt einfach nichts was den dingern standhällt, was man in 200kg unterbringen kann...mag übertrieben klingen, aber wer mal glassplitter gesehen hat die aus hochhäuser fallen, der weiß dass sich die dinger ohne zu brechen in die straßen völlig reinschneiden...das heißt, die klingen der scheiben dürften bei hoher geschwindigkeit (nur so wie ich es sehe und denke) garnicht brechen können, das heißt, also dass die scheibe stehen bleiben müsste...abbremsen durch rohre? naja...genug geschwindigkeit und du wirst auch nicht geflippt, die sind einfach nur durch da geht nichts mehr...bei 1cm stahl...naja ok da kann sie schon abgebremst werden...aber ich denke nicht einmal dass 1cm stahl den dingern stand hällt!

  • @VIR: deine annahme mit der geschwindigkeit ist falsch.

    Halte mahl einen Trenschleifer verkehrt herrum gegen einen lose liegen Mauerstein. Der fliegt, und zwar wie! Wen du jetzt einen Gartenschlauch so anbringst wie oben beschrieben, fliegt der Stein auch, aber ohne kaput zu gehen.


    Die Opferpanzerung (Plastikrohr, Motoradreifen?) nimmt die Energie auf, absorbiert einen Teil (Zerstörung und Verformung), leitet ihn Gedämpft und auf eine größere Fläche über die Montierung an die richtige Panzerung und den Rahmen weiter. Zusätzlich dämpft diese Panzerung den Aufpral bei Stürzen oder seitlichen Stößen ab.

  • ohne dass ich das beweisen kann, sage ich trotzdem, bringt nix *g*...vorpanzerung durch und beim 2. mal die richtige...ich will nicht unbedingt der bot zerschneiden...eher mit diese wahnsinnsenergie zum fliegen bringen...deshalb auch die 3cm breiten schaufeln

  • Fliegen geht ja noch, aber gegen diese arge Zerstöhrung (Thogrim) hilft das (glaube ich).

    Der Spinner muß dich aber erst einmal 2 mal an der selben Stelle treffen.

  • wenn du den spinner nur 1sek an deinen bot hast (z.b. wenn er gegen einer wand liegt), schlagen die schneiden 66 mal (mindestens) ein wenn die scheibe nur 2 hat ein...wenn es nur 0,1sek sind dann immer noch 6 mal...alles für 2000upm gerechnet...kommt drauf an ob er beim erst mal wegfliegt oder sich am boden hällt

  • @VIR: Hallo!!!
    Die Panzerung soll ja auch so gewählt werden das der Bot gleich wegfliegt (zumindestenz aus der Gefahrenzohne).
    Bei einer Waffe wie die Scheibe von Matilda würde ich lieber das Risiko eingehen aus der Arena geflipt zu werden als so einen Schlag voll einzustecken.

  • mmh würde sagen

    das kommt mir irgentwie bekannt vor

    nur als das in den treads vor mmh sagen wir nem halben jahr stand wurde das ständig zu boden getreten

    mmh was halltet ihr von keramik???
    leicht (hart) und wenn man ein gitter davor spannt geht auch nicht die ganze platte auf einmal fliegen =)

    Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung

  • wenn du den Bot gegen eine Mauer drückst und deinen Bot dagegen fährst bleiben deine Schwungscheiben stehen .... und ausserdem bremsen die schon nach dem ersten treffer ab...also stimmt deine Berechnung mit 66 mal in der sekunde vorne und hinten nicht .... @VIR

    Ansonsten Zwischenpanzerung : Wenn man genug gewicht übrig hat *hm* vielleicht ja vielleicht nein ...

    Lässt sich drüber streiten ..und so möge jeder das machen was er für richtig hällt. ;)

  • Gibt es eigentlich auch Bilder von den Abgefallellenen Panzerrungsteilen von Thorgrim? Oder anders gefragt warum ist die Panzerung so schnell auseinander gefallen. Wurde die Panzerung durchschlagen oder nur angeritzt und dann abgerissen? Sind die Platten gebrochen oder waren es mehrere Teile?

  • In der All Star Gallerie unter neue Houserobots wurde das Gestern von Scotchco genau beschrieben, was da alles zerstört wurde.

  • Die Panzerung ist nicht abgefallen, sondern die wurde von Matileda abgefetzt!!!!!!
    Die Einschlagsenergie von Matilda ist am ehesten mit der von Nightmare zu vergleichen. Aber das ohne Gewichtslimit.

  • nein eigentlich nicht
    hätte in dem fall von meinem treat gesprochen

    aber weiß nichtmehr von wem das war
    es war so ähnlich .. ich glaub nur der wollte was anderes in die rören tun
    binn aber nicht 100% sicher ... könnten auch zwichen 2 platten gewesen sein oder so

    auf jedenfall wurde es als unsinn .. unwichtig .. und überflüssiges gewicht abgeschmettert

    Lösungen sind Probleme in Arbeitskleidung

  • ...da gabs mal jemanden, der wollte Steinwolle zwischen zwei Schichten Panzerung geben, oder so ähnlich, falls du das meinst...

    Übrigens frag ich mich, ob die Umwerferabwehr von Thorgrim nicht erfolgreich als Distanzhalter für Bots dienen könnte? Oder zumindest etwas in der Art?