Posts by Bot-fan

    Sehr schöne Artikel!
    Den Kommentar auf FB finde ich auch unter aller Sau!
    Fremde grundlos ohne Hintergrund-Wissen beleidigen und böse Unterstellungen machen.
    Ich wollte Ihm erst freundlich das ganze mal etwas erklären und näher bringen,
    aber bei so Leuten ist leider alle Hoffnung verloren.
    (Es geht ja nicht darum "gegen die Bösen das Wort zu erheben", sondern wenn diese ehrlich wären,
    darum sich zu echauffieren und besser zu fühlen, in dem man über andere lästert.)
    Sehr schade, aber machen kann man da nichts. :thumbdown:

    Irgendetwas offizielles denke ich nicht, dass passt dort schlecht.
    Ich könnte die Pokale ihren Besitzern (nach etwas längerer Zeit :S ) mitbringen.
    Allerdings war bisher das Problem: Es sollten Schilder gemacht werden mit einer Gravur
    (zusammen mit denen für MMMV21), da die Events letztes Jahr ausgefallen sind, gibt es keine Schildchen.
    Dieses mal wurden keine eigenen Pokale angefertigt, also auch nicht.
    Die Frage ist (Hauptsächlich an die Gewinner), mitbringen ohne Schildchen und ihr macht euch eins (oder auch nicht),
    oder ist euch das wichtig (könnte ich verstehen). (=> MMMV22...)

    --------------------------
    Edit: jojo hatte Zeitgleich geschrieben. :D
    ( PyroBots: Es geht nicht um die Pokalverleihung der MMMV21 Pokale, es ging um einen Versuch eines gemeinsamen Wettkampfes, bei dem über das Jahr bei allen Veranstaltungen Punkte gesammelt wurden.)

    Ich hatte komischer weise nur Seite zwei angezeigt bekommen...
    Nunja, dort war nur der mittlere Schweißpunkt zu sehen.
    Durch überfliegen der anderen Beiträge habe ich nun gesehen:

    -Die Seiten sind auch schon angeschweißt?
    -Du wolltest vermutlich eh komplett eine Schweißnaht ziehen?

    Mit den Seiten angeschweißt könnte das schon besser halten, wobei die anderen Fotos auch immer
    recht unscharf waren.
    Wenn die Naht komplett durchgezogen ist, sollte es absolut kein Problem sein.

    Zugelassen wird er wenn du dich an die Regeln gehalten hast (auch so Dinge wie eine Steckbrücke, Anzeige LED...),
    und es keine Sicherheitsbedenken gibt.
    Ein gutes Bild von der Waffe sollte da schon genügen, allerdings gibt es die tatsächliche Zulassung immer nur nach erfolgreichem
    Tech-check vor Ort.

    (Sehr wichtig: Fail-safe, wenn du fährst oder die Waffe an hast und der Empfang bricht weg (Simulation durch Funke aus),
    muss der Bot aufhören gas zu geben und die Waffe aufhören zu drehen.
    Kurz: Kein Signal => Bot beginnt zu stehen, Fatal wäre eine hochdrehende Waffe und / oder eine unkontrolliert fahrende Maschine).

    WOW!
    Ein echt klasse Bot.
    Sieht super / professionell aus und könnte auch echt gut sein.
    Von einem Einsteiger so eine Maschine ist echt selten, Respekt!

    Vielleicht sieht man sich ja in der Arena. :D

    Das Bild ist unscharf und es fehlen Bilder von der Seite etc.
    aber so wie ich es dort erkenne, würde ich das vermutlich nicht zulassen.
    Wenn du jemand mit der linken Kante triffst, ist die Chance zu groß, das der Zahn rausreißt,
    gerade bei Drumspinnern die meist sehr hoch drehen ist das zu gefährlich.
    Wie viel wiegt der Spinner?

    Ansonsten,
    schön das es so gut voran geht!
    Direkt einen Bot aus dem Ärmel schütteln, können die wenigsten die hier neu sind.
    Oft endet es bei den Beiträgen. :I

    Da gerade wieder der Wechsel Praxisphase / Studienphase anstand, konnte ich bisher nicht antworten.
    Aber jetzt:

    Wir bekommen eine Summe x an Aussteller / Parkausweise, wie viele und wie wir die bekommen,
    wird nach Abschluss der Anmeldung geklärt (Da wir dann wissen wie viele es wohl sein werden).
    Da ich erst Sa. früh dazu stoßen kann, wird wohl jemand anderes die Karten annehmen und dann verteilen.
    (Daniel? würde sich evtl. anbieten)

    Sachen zur Halle bringen wird wohl direkt mit dem Auto gehen, danach Parken auf dem Messeparkplatz.
    Es wird vermutlich darauf hinauslaufen, das bei Ankunft jemand angerufen werden muss und die Karten dann übergeben werden.

    Genaueres kläre ich aber nach Anmeldeschluss.

    Hey, der "Lifter" alias Flipper hat ja echt Power!!!
    Aber das ganze wirkt nicht so stabil... ein Spinnereinschlag und das Ding ist weg :I (oder arg krum).
    Ich würde mindestens ein zweiter Lager bauen, so das die Motoreinheit mit Grundplatte und zweites Lager gewechselt werden kann.
    (Mit zweites Lager meine ich eine zweite Befestigung der Waffe in einem Lager, so das du beim Einschlag mehr Kräfte aufnehmen kannst.)

    Ansonsten, cool!

    Hallo,

    Neuss kenne ich irgendwoher.
    ...Genau, da arbeite ich ja. :D
    Komme selber aus Düsseldorf, also recht nah.

    Ein Tipp für euch, wenn Ihr bei Dortmund schon mitmachen wollt.
    Fangt am besten Gestern an die Teile zu bestellen und ein Modell aus Pappe zu machen.
    In der Regel zieht sich der Prozess, vor allem wenn ein Teil dann eine Lieferzeit von einer Woche hat.
    Es ist nur noch ein Monat ca. Zeit, da einen funktionierenden Bot zu bauen (den Ersten) der auch dem Regelwerk
    entspricht, ist ein sportliches Ziel.
    Viel Erfolg dabei und bleibt dran! ;)

    Quote from Runsler

    Idee Momentan ist, Bots zu bauen die nicht sich gegenseitig, sondern eine (ungepanzerte) LED am Gegner zerstören sollen, oder?

    Nein, das ist nicht die Idee, wir bauen ja schließlich noch Showkampfroboter.
    Das wäre wieder etwas neues, außerdem mache ich die Glasscherben nicht weg! ;)


    Quote from Runsler

    Aber: was haltet ihr von einer entschärften Version der Grube?
    Grube mit einer Rampe, sodass der reingestoßene auch wieder herauskommt.


    Nicht viel, es geht ja darum: Wer raus ist, ist raus.
    Das ist dann "quasi" die Waffe der Pusher, sonst würden diese auch wegfallen.
    Auch wenn du dich wieder rausflippst, hast du verloren!


    Bevor man die wildesten Ideen möchte, sollte man mal bei einem Turnier dabei gewesen sein.
    Das schafft einen völlig neuen Eindruck, und zeigt wie herausfordernd ein gute Bot sein kann,
    danach ist man froh wenn nicht noch hunderte Extras dazu kommen.

    Zu Flatliners Punkten:
    1.) Keine Spinner, stimme ich zu.
    2.) Keine Full-Pressure Flipper, stimme ich auch zu
    3.) Keine Pusher, stimme ich zu
    4.) Keine "Fake-Waffe" stimme ich auch zu... :D
    5.) sowohl inner- als auch außerhalb würde ich Schwungmassen zulassen!
    Solange es keine Spinner / Sägen o.ä. sind. (Keine Zähne)

    Grund: Es gibt genug "nicht-Spinner-Schwungmassen" Möglichkeiten, die so wegfallen.
    Selber hatte ich auch schon mal eine Idee, diese wurde mit "könnte ich auch gleich einen Zahn dran machen" verworfen.
    Für ein Sportmann-Turnier wäre das wieder spannend!

    6.) Wie gesagt, ich bin gegen eine Sportman-Klasse!
    Wenn ein Sportman-Turnier mit allen Klassen.
    Einmal Action (=> Messe), einmal Sportmann mit abgespeckter Arena.
    (Und zusätzliche Events, wenn sich etwas anbietet.)

    Jetzt mal meine bescheidene Meinung... :saint::D


    Quote from Kernkraftwerk

    oder aber präzise Zuschnitte und Bohrungen (Fräse) für halbwegs haltbare Verschraubungen.

    Ich habe in meinen Bots so gut wie nie eine Schraube "geplant".
    -> Da muss eine Schraube hin -> Akkubohrer, loch rein (mehr oder weniger gerade) -> Schraube hinterher, passt!
    Das Maximum waren Anzeichnungen, die ich, naja, halbwegs gut getroffen habe. Vorkörner Fehlanzeige.
    Wenn etwas nicht passt, wird der Bohrer kurz etwas rotiert. :P

    Die Aussage stimmt so also nicht ganz, und ich habe schon 4x 15mm Aluplatten mit vielen Aussparungen mit der Stichsäge und 2 Sägeblättern gemacht.
    Warum? Wir hatten noch keine Fräse! ...und das ist erstaunlich präzise. (Wer will, findet Wege)


    Quote from Kernkraftwerk

    Und wieviele Neulinge gibts hier, die einen Bot bauen? Woran liegt das wohl? Bestimmt nicht daran, weil die bisherigen Klassen + Regeln für Einsteiger so attraktiv sind. Wenn man da keine Anpassungen vornimmt, wird sich nichts ändern.


    Guck dir mal die alten Videos an, da war so gut wie nichts zerstörerisches, trotzdem die gleiche Zuwachsrate (wenn nicht noch weniger).
    Das so wenige neue kommen, liegt an 2 Punkten.
    1.) Die Unbekanntheit (gegen die wir mit Messeauftritten und Internetpräsenz "vorgehen"), RW und BB helfen da nun auch gut.
    2.) Das es ein so spezielles Hobby ist.


    Quote from IBF

    Man wurde gefragt, ob man bei den Kampfpaarungen nicht gegen Spinner fahren möchte oder "Full Contact".


    Bei uns nicht umsetzbar.
    Dafür werden es zu viele Teilnehmer sein, außerdem sagt dann einfach jeder nein...


    ------------------------------------

    Idee: Wir haben ja jetzt mit der Messe ein Turnier, was richtig für Action sorgen soll.
    Wenn es gut läuft, vermutlich auch in Zukunft. => 1 Turnier im Jahr.

    Um auf die standartmäßigen 2 Turniere zu kommen, kann ja so ein "Sportman"-turnier veranstallten werden.
    Das würde die Kosten und die Logistik extrem reduzieren.
    Also:
    ein Full-Contact Turnier im Jahr wo es richtig knallt.
    ein (No Spinner)-Turnier im Jahr, wo dann "besondere" Kreationen etc. fahren können.
    So kann jeder auch Kreative Bots fertigen und diese einsetzen.


    Eine Klasse zu beschränken, halte ich nicht für Sinnvoll.
    Beetle führen wir gerade ein, um auf kleinen Messen dennoch für Action sorgen zu können (=> Hier sind Spinner also gewünscht)
    Raptoren oder Feather, welche Klasse wird den eingeschränkt??
    => Eine Turniertrennung für alle Klassen, wie oben beschrieben, scheint wenn zu funktionieren.

    Hallo, gute Akkuschrauber haben schon ca. 25 Nm.
    Bei Zweigangmaschinen bis 45 Nm.
    15 ist schon arg schwach, bei einem Hebel von ca. 25cm wären das nur 60Nm.
    Du könntest einen Raptor also gerade anheben, oder auch nicht. (Abzüglich Verluste etc. wird das nicht mal als Lifter reichen)
    Ich würde grundsätzlich das Doppelte einplanen also 30Nm (bei einem 25cm Hebel), sollte der Hebel länger sein, natürlich noch mehr.
    Für einen Flipper bräuchtest du zusätzlich noch Geschwindigkeit.
    Mit Brushless (mehrere "in Reihe") und einem guten / leichten Getriebe wäre das evt. möglich (sofern du den Rest sehr leicht baust),
    ansonsten ist maximal ein Lifter möglich (besonders bei Brushed-Motoren)

    Besprech dich mal mit Replikator, er hat einen elektrischen Lifter in der Raptor-Klasse (...und genug Probleme damit :D )

    Da das kleine Antweight - Turnier kurz bevor steht, möchte ich mal meinen Antweight vorstellen.
    Nach langer Zeit endlich wieder eine kleine Besonderheit von mir. :)

    Mein Pneumatik-Ant ist (fast) fertig, als ich Burning-gas nicht mehr genutzt habe, war das Ziel immer
    einen neuen zu bauen, allerdings sollte er erst wieder zurückkehren, wenn er auch ein richtiger Flipper ist.
    Das stellte mich aber vor ein kleines Problem, denn es gibt keine Teile die diesen Anforderungen entsprechen!
    Daher habe ich immer mal wieder neben bei versucht die nötigen Teile selber zu entwickeln / fertigen.
    Da ich diesen Beitrag schreibe, hat das ganze auch funktioniert.
    Ein Teil im Roboter werde ich meiner Firma zum Patent vorschlagen, daher kann ich dazu leider noch nichts genaueres schreiben.
    Des weiteren hat mein Vater viel an einem passenden Zylinder gearbeitet, denn ein normaler reichte für die Anforderungen leider auch nicht aus.

    Das Gas wurde durch eins mit mehr Druck ersetzt, da es nicht mehr brennbar ist (wie Feuerzeuggas), heißt der Bot nun Frozen-Gas Jr., wie mein
    Raptor (der mit der Ant-Technik in groß auch mal wieder ins leben gerufen werden soll).


    Der erste Ausschnitt ist ein 2sec. Video (ein Flip), leider fehlt noch etwas Farbe am Roboter.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wer mehr sehen will / in Action => nächsten Sa. in Oberhausen oder danach in den Videos (was aber etwas dauern wird.)
    Ich werde versuchen alle Kämpfe am Wochenende zu filmen.
    Ich freue mich schon auf die ersten Kämpfe, schließlich steckt wirklich eine menge Arbeit darin.

    Um mal etwas auf das Thema Ants etc. einzugehen.
    Wir sind aktuell (Intern) noch recht am Anfang der Planung des Turnieres / der Messe.
    Erstmal galt zu klären das es überhaupt stattfindet.
    Hier geht es erstmal darum zu sehen wie viele wir ungefähr werden, um in die Details gehen zu können.

    Messe bis Freitag: Wir haben einen kleinen Stand (Größe wird noch geklärt) mit der Antarena und Bots zum ausstellen.
    Hier geht es erstmal darum den Gästen unserer Hobby zu präsentieren und worum es überhaupt geht.
    (Je nach Größe des Standes werden wir mehr oder weniger Leute, wenn es ehr größer wird, können dort auch gerne mehr kommen und mit den Ants
    ein paar Kämpfe austragen.)

    Samstag: Samstag wird (wie bereits angekündigt) der "Haupttag", hier werden wir die Deutsche Meisterschaft in der Raptor-Klasse (6kg) und Featherweight-Klasse (13,6kg) austragen.
    Als "Lückenfüller" in der Pause werden wir auf einer Reihe Tische nahe der Absperrung Bots ausstellen und uns mit neugierigen Besuchern austauschen.
    (Hier können auch Ants gefahren werden und wenn nicht zu viele da sind auch mal Zuschauer fahren lassen.)
    Zusätzlich können dann auch Tests in der Arena gemacht werden oder Beetle-Kämpfe (Da wir auf einer Messe sind und nicht unter uns sollte das aber geregelt ablaufen).

    Sonntag: Hier ist die Planung noch recht offen!
    Da vermutlich einige Bots bis dahin ausgefallen sind, werden in den großen Klassen Funkämpfe, Fußball, etc. stattfinden.
    Zusätzlich wird am Familientag vermehrt der Besucher an die Antarena gelassen mit extra Bots dafür und wer mag darf seinen großen Bot auch mal den Zuschauern geben (zumindest die Fernbedinung ;) ).

    -> Thema Ants: Da der Sonntag aber auch Programm benötigt, kann es sein (oder ist sogar wahrscheinlich) das in irgend einer Form auch hier ein Turnier stattfinden wird.
    Somit könnte am Sonntag sowohl in der Antweight-Klasse (150g) als auch der Beetleweight-Klasse (1,5kg) z.B. ein K.O.-Turnier stattfinden.
    (Es ist dann halt kein "offizielles" Turnier mit Pokalen, aber vom Fahren her das gleich. Wobei auch das wieder besprochen werden muss.)
    Wer also z.B. nur mit einem Ant kommen will, wird auch genug Programm haben.
    (Besonders an die Neuen, seit froh wenn ihr genug Zeit habt auch mal zuzugucken, ich vermisse das oft etwas, da man zwischen Organisation, eigenen Kämpfen und der Reperatur rotiert.
    Meist ist keine Zeit zum zugucken. :( ).


    Wichtig: Alles hier steht nicht zu 100% Fest, wie gesagt sind wir noch in der Planung.
    Das basiert zum Teil auf Erfahrungen, aber auch die kleinen Gewichtsklassen werden nicht zu kurz kommen!

    -----------------------------------------
    Edit:

    Fast vergessen:
    Ich werde auch kommen (voraussichtlich nur Samstag) da ich im Studium Anwesenheitspflicht habe, wenn es irgendwie möglich ist versuch ich DO.-Abends heim zu fahren um Fr. mit aufzubauen.
    So. kann ich vermutlich höchstens einen halben Tag da sein, evt. auch garnicht. (wird sich noch Zeigen.)
    => Team DarkVoltage einplanen. ;)

    Technisch ist da sehr viel möglich, allerdings halte ich das nicht für Sinnvoll.
    Diese Arenen-Features sollen das Ganze "spannender" machen, interessant wirken etc.
    Allerdings haben all diese einen großen Nachteil:
    Du kannst dadurch verlieren.
    Wenn es einen dicken Spinner in der Arena gäbe, dann würde jeder Pusher mit Greifern bauen und den Gegner
    da rein drücken.
    Es sollte aber hauptsächlich um die Bots gehen und die eigenen technischen Kniffe die man darin verbaut.
    Ich finde eigentlich, desto weniger in der Arena, desto besser.

    Ich wüsste nicht was dagegen spricht.
    In einem Video habe ich das sogar schon mal mit Propellern an einem Feather gesehen.
    Es endete allerdings damit, das der teure antrieb zerstört wurde...
    Überleg dir wenn einen Aufbau, der Luft durch den Bot leitet mit einem Kanal und der Motor mit antrieb (ob Propeller, Turbine...)
    geschützt innen liegt.
    Bei Featherweights +5kg Schub sollte realistisch sein.
    Wenn der Gegner in einen fährt nützt das nichts, wenn man allerdings "Kopf gegen Kopf" steht und keiner das "Duell" verliert, dann wäre das ein netter Bonus.
    Aber Bedenke, es gibt sehr viele, sehr starke Pusher.
    Eine Turbine lohnt erst wenn du auf einem ähnlichen Level bist.

    Oftmals wird auf der Vorderseite die Schräge richtung Boden ausgeführt und falls man umgedreht wird an der Hinterseite die Schräge andersrum.
    Zwei z.B. 45° Schrägen an den Wänden (quasi ein Dreieck) ist schlecht.
    Einem horizontalen Spinner wird ein optimaler Angriffspunkt geboten.