Posts by Team Explosive

    Ich hab keine Mail bekommen oder die ist irgendwo untergegangen, kannst du mich und meinen Vater noch anmelden?

    Bisschen Panzertape an den Motorkontakten ist vielleicht keine so schlechte Idee...

    Die Sekundärzahnräder sind gekauft, für Modul 0,7 ist mein Drucker nicht genau genug. Aktuell habe ich ein Ersatzzahnrad. Ich wollte das Konzept erst mal ausprobieren, bevor ich größere Mengen an Ersatzteilen anschaffe.

    Dynamit Version 4 ist fertig für Hannover. Diesmal ist es wieder ein Pusher.

    Ich habe mich zum ersten mal an geschweißter Stahlpanzerung versucht. Schön ist es nicht geworden, aber vielleicht hält es trotzdem. Verwendet habe ich 2 mm Baustahl und für die Front 3,2 mm Hardox. Als Antrieb probiere ich auch etwas neues aus: 540er Motoren mit einstufiger 1:6 Untersetzung mit Zahnrädern. Die Motoren habe ich günstig bei Pollin bekommen, die haben einen fünfpoligen Rotor anstatt den üblichen 3 Polen und dadurch mehr Drehmoment und weniger Drehzahl. Der Bot fährt damit schön schnell, hat ordentlich Drehmoment und lässt sich auch noch recht gut kontrollieren.

    Gewicht ist mit 1478 gramm recht knapp geworden. Bei der Bodenplatte musste ich von 3mm HDPE auf 1mm GFK gehen, um ins Gewicht zu kommen, mal schauen, wie sich das im Kampf macht.

    Da die N20 Motoren für den harten Einsatz in den Rockeys ja anscheinend nicht stabil genug sind, wäre es vielleicht eine Idee, diese 16mm Getriebemotoren einzubauen. Da ist das Getriebe etwas größer, komplett geschlossen und die Achse sitzt vorne in einer fetten Bronzebuchse. Gewicht spielt ja sowieso kaum eine Rolle.

    Mein Rockey fährt jetzt erst mal mit den Motoren, die Reiner mir freundlicherweise geschenkt hat, aber wenn die irgendwann auch kaputt gehen, werde ich den wahrscheinlich darauf umrüsten.

    Sieht schon nicht schlecht aus.

    Für Reifen verwende ich O-Ringe, die haben guten Grip und es gibt massenhaft Größen. Als Akku habe ich 2 1S 180 mAh LiPos zu einem 2S zusammengelötet, der ist ausreichend dimensioniert. Eventuell würde es auch noch kleiner gehen. Für den Fahrantrieb verwenden wir üblicherweise N20 Getriebemotoren mit 600 oder 1000 Rpm, Servos sind zu langsam und auch nicht sehr langlebig.

    Was für einen Waffenmotor hast du bestellt? Ich verwende einen 1806, der hat Leistung ohne Ende, 1804 oder noch kleiner würde auch reichen.

    Hydrazine hatte die Ehre, direkt im ersten Kampf gegen Phönix zu kämpfen.

    Beim ersten Einschlag ist direkt die Waffe ausgefallen. Da der Kampf dann sowieso schon verloren war, bin ich einfach immer weiter in den Spinner von Phönix reingefahren, bis das TPU Chassis nachgegeben hat und die Drum weggeflogen ist.

    So sah Hydraine nach dem Kampf aus. Für den Rest des Turniers musste ich dann als Pusher kämpfen. Das Ergebnis war, dass Hydrazine der einzige Beetle war, der alle 6 Kämpfe verloren hat.

    Jetzt steht ein kompletter Neubau an. Das Chassis werde ich diesmal deutlich stabiler machen.

    Napalm hat besser funktioniert als erwartet. 2 Kämpfe gegen Hackfleischhassender Zerhacker und Shrimp habe ich sogar durch KO gewonnen. Schäden gab es so gut wie keine.

    Eventuell mache ich eine Tribar, um die Vibrationsprobleme los zu werden und die Leistung an der Waffe von 40% auf 100% hochzufahren, ansonsten ist der Bot so wie er jetzt ist bereit fürs nächste Event.

    TNT ist gerade so für Dortmund noch fertig geworden.

    Für den Fahrantrieb verwende ich 2212er brushless Outrunner mit 1400 KV. Das Fahrverhalten damit gefällt mir sehr gut, leistungstechnisch sind die im Bereich von 540er Bürstenmotoren. Aber deutlich kleiner und leichter.

    Da die Regeln noch keine Outrunner zulassen nimmt TNT diesmal nur an Funfights teil. Die Wedge ist aus MDF, weil ich keine Zeit mehr hatte Hardox zu besorgen. Aber da der Bot sowieso nicht am Turnier teil nimmt, sollte das kein Problem sein.

    Mir ist aufgefallen, dass ich noch gar nichts zu dem Ant geschrieben habe, den ich nach Dortmund mitbringe.

    Viel gibt es nicht zu sagen, es ist ein komplett 3D gedruckter Overheadspinner. Das Chassis ist aus PLA+. Die Singletooth Bar hab ich aus einem Flacheisen gemacht und per Hand ausgewuchtet.

    Mal nachgefragt: Welchen Durchmesser haben die Reifen? (Kreisdurchmesser und Breite)

    Nachdem ich zwei Totalschäden an Bots habe, die ich niemals bis zum MMM neu aufbauen kann, wollte ich zumindest die zwei Beetles noch mit kleineren Rädern updaten. Aktuell mit 75mm schaffen es die Motoren (1000U/Min) nicht, die Kiste brauchbar zu beschleunigen.

    Ich verwende für Beetles in der Regel ca. 40-45 mm große Räder, damit fährt man meiner Meinung nach schnell genug und das Drehmoment reicht auch noch zum Schieben aus. Breite irgendwas zwischen 5 und 15 mm.