Sumo Roboter - Interesse ?

  • Hm direktes Interesse hat daran wohl keiner hier sag ich einfach mal, aber die Idee kennt man ja schon von Robotwars wo auch Sumo "praktiziert" wird (Techno-Games)

    Für uns als "Anregung" z.B.: bei Demos jederzeit zum Nachmachen geeignet ob mit Raptoren oder Heavy´s ...

  • Quote

    Original von 3dcg
    Hallo,

    Es gibt eine 3KG und eine 10KG Gewichtsklasse .

    Klingt interessant!
    Man hatt mehr Möglichkeiten als bei den Raptoren , gleichzeitig bleibt der Bot besser zu transportieren als ein Heavy !

  • Quote

    Original von Jonas (Team Terminator)
    sind ja eigendlich nur schiebebots....

    Nicht nur - Flipper etc. sind auch dabei - d.h. solange es regelkonform ist =)

    Bilder und noch mehr Bilder

    Der Punkt ist das die kleiner sind und somit quasi "überall" kämpfen können (d.h. einen Sumo Ring vorausgesetzt). Das nicht "umbedingt" soviel kaputt geht (also Modellbauer geeignet). Und von der Größe / Gewicht her tragbar, d.h. man könnte auf LanParties oder ModellbauerEvents einfach auftreten.

    Das was aber am besten ist sind die Autonomen Roboter (d.h. Computergesteuert) - das ist einen Herausforderung und so bekommt man z.B. Studenten, Universitäten und Magazine wie c't dazu das zu promoten. Siehe RoboCup bzw. bei Heise News oder im Heft (Artikel 1 , Artikel 2 , Artikel 3 oder Artikel 4 ) - da könnte man im Rahmenprogramm ein paar Aibo's aufmischen =)


    .

  • Hi 3dcq,
    lange nichts mehr gehört von dir....
    Vielleicht ists dir ja entgangen, aber wir haben ja eine kleine Klasse (Raptoren/5,44 bzw. 6Kilo) wo all die Vorteile (Größe der Bots, Austragungsort, Modellbauequipment usw.) die du hier anführst erfüllt werden.

  • :ja: aber die gibt es schon länger - die haben einen "nicht" destruktiven Anspruch und man könnte versuchen sich von denen das "Recht" für die deutsche / europäische Meisterschaft zu holen (nach deren Regel) und sich evtl. auch gleich noch ein paar Plätze bei deren Meisterschaft reservieren (für den DE/EU Meister und Vize autonom/remote controlled).

    Wenn man das geschickt anstellt bekommt man als Sponsor eine Airline und ein Hotel und kann so die Gewinner nach Japan schicken (inkl. Extragepäck/gewicht für den Roboter).

    Wenn man speziell auf die Autonomen Sumo's setzt bekommt man auch die (Computer)Fachpresse mit (als Medienpartner oder Sponsor) und hat auch die Hochschulen einfachst interessiert.

    Wenn man das Richtig macht bekommt man auch einen Sender interessiert der das ganze bringt, bewirbt und dann die Gewinner nach Japan begleitet und wieder berichtet (das allein liefert dann schon genug Presse)


    Ich bin :dafuer:


    .

  • ich würde eigendlich die ferngesteuerten sumo-bots bevorzugen...

    klar, die ausbleibende zerstörung hat natürlich vorteile aber damit fallen auch die richtig spektakulären szenen weg... würde ich mal sagen...

    ich bin am überlegen ob ichs mal versuchen soll mit nem sumo (3dcg wohnt ja bei mir in der nähe - da kann man sich ja immermal treffen um zu sumo'n) obwohl ich eigendlich momentan ziehmlich mit den rappis beschäftigt bin...mal gucken...

    aber ich bezweifele das sich das hier durchsetzen wird...

    mfg jonas

    edit:

    och nö, gibts die regeln auch auf deutsch? ich kann zwar ganz gut englisch aber ich habs lieber auf deutsch :engel:

  • Ob's die länger gibt oder nicht ist für uns in DE/EU nicht relevant....
    Der "nicht" destruktive Anspruch (ist meine persönliche Meinung) ist auch nicht unbedingt so der Puplikumsreisser, die Leute wollen "Blut" sehen und nicht nur fades Geschiebe und Umwerfen.... und mir als Roboteer von Schaukampfrobotern (und auch allen anderen) ist natürlich bewusst das die Bots Schaden bzw. die totale Zerstörung erleiden können, das gehört mal dazu, und ist auch gewollt - das macht (für mich) erst den zusätzlichen Thrill bei einen Kampf aus, auf den ich auch nicht verzichten will....
    Airline und Hotel plus Extragepäck(wir sprechen da von Japan!!) gesponsert wenn man es "geschickt anstellt"? - Viel Glück dabei.....
    Wenn jemand einen autonomen Bot bauen will soll er doch, es gibt denk ich mal da eh einige Hochschulen in Deutschland bzw. Österreich (Sag nur Fußballrobots, da war ja letztes Jahr die Robo WM der autonomen in Wien) die damit Erfahrung haben....
    Das man mit der Sache einen Fernsehsender interessiert, der einen auch noch nach Japan begleitet halte ich für mehr als unwarscheinlich....

  • wie ich schon sagte: die spektakulären szenen bleiben aus...

    ich finde die raptoren auch interessanter als die sumos...
    die rappis kann man auch viel vielfältiger bauen und so...
    (wegen den verschiedenen waffen...)

    ok, mein erster raptor ist auch "nur" ein keilbot aber mein 2. hat immerhin schon ne 400gramm axt :jeah:

    außerdem: ein totalschaden ist doch eigendlich sehr selten bei den bots... (mir fällt spontan nur mechaniac ein...)

    und modellbau komponenten kann man genausogut bei den raptoren wie bei den sumos verwenden...

    ich hätte auch nicht besonders große lust extra nach japan zu fliegen...

    mein interesse für autonome bots geht in richtung 0 ...

    da kann man ja garnicht "selber" kämpfen...

    naja jedem das seine :)