Posts by Replikator

    Also Pins sind OK, dass hab ich schon 3 mal überprüft und mein AVRISP MKII merkt wenn da was falsch ist und dann blinkt das Ding Orange ;) <-- Nicht der Fall. Alles im grünen "Bereich" ( Sprich alle LEDs leuchten wie sie müssen ;) )


    Also das Interface nimmt sich die 5V aus dem USB- Port und direkt von meiner Platine, aber die Spannung ist "Sauber", dafür hab ich schon vorgesorgt ;)


    Also der AT8515 läuft von 4,5V-5,5V. Ich verwende für meine Platinen immer 5V. Und die liegen dort exakt an (+ Entstörkondensator an dem VCC- Beinchen)


    Kann bei AVR-Studio nur "ATMega8515" oder "AT90S8515" einstellen. ich habe meines Wissens aber nur einen AT8515 (-16PU, was denke irrelevant ist). ;)


    Das ich sonst noch was einstellen muss weiß ich wie gesagt nicht. ;) Fange mit dem Programm ja grad erst an, darum die Frage ob mir jemand das erklären kann oder ein Tutorial nur übers Flashen mit dem Interface auf Deutsch hat. :)



    Gruß

    Hi,


    da hier anscheinend ein paar elektronik-Asse anwesend sind, stell ich die Frage hier mal:


    Ich bin ja derzeit dabei, mir das Programmieren von uC's beizubringen und habe da ein Problem mit dem ich nicht weiter komme.


    Ich verwende AVR-Studio 4 und mein ISP Adapter ist das AVRISP MKII von AVR. Dazu habe ich mir selber ein Probierboard gebaut mit einem AT8515 wobei die Ports B und D auf Eingänge geführt sind ( Taster Schalter Potis und Klemmen) und die Ports A und C auf Ausgänge geführt sind ( LED's einen Pizo und Klemmen).


    So, das Board funktioniert soweit, aber dennoch kann ich den uC nicht per AVR-Studio progarmmieren. Kommt immer ein "programin Failed". Der Adapter wurde erkannt, Takfrequenz für das Interface wurde auf 1/4 meines 8515 gestellt und ich hab schon viel versucht, weiss einer von euch Rat?


    Kennt evt. jemand ein Tutorial (DE^^) das beschreibt wie genau ich alles Einstellen muss, kenn mich ja (noch) nicht so recht mit dem Programm aus.


    Evt. noch ne Frage, ich weiss nicht ob mein ATMega mit dem inneren Quarz läuft oder ob der meinen externen 8MHz Quarz verwendet. Mit Ozi kann man das glaub ich nicht messen oder? Kann man das irgendwo einstellen? Hab gesagt bekommen das man das mit den Fuse-Bits einstellen kann, hab aber kP mit welchen. ;)

    Ok, dann mach ichs ;) Hauptsache die Seite ist auch vertrauenswürdig, son guten Preis hat sonst keiner *Misstrauischist* ;)



    Dann hab ich wenigstens schon mal das wichtigste (und denke mal auch teuerste) Teil. :D

    Soo Thema Fernsteuerung:


    Hier hab ich ein sehr gutes Angebot für die besagte Fernbedienung gefunden:


    Sender




    Und hier halt dein gefundener Sender, ein besseres Angebot find ich nicht.


    Empfänger



    Was sagt ihr dazu Ja oder Nein? ;)



    Btw. brauch ich um die 2,4Ghz-Fernbedienung zu benutzen nicht noch irgend ne Erlaubniss oder sowas in der Art? Meine mal sowas gehöhrt zu haben.


    Gruß

    Edit: Noch ne Frage ( :rolleyes: ) Kann ich mit dem Sender BR's und auch AR's steuern?


    Hab hier Klick
    deine besagte Fernsteuerung gefunden für 83€! Aber (wies aussieht) einem AR 6000 Empfänger. Könnte doch theroretisch einen BR 6000 dazu kaufen bzw. reicht der AR6000 evt. schon wegen Failsafe?



    Subba das mit dem Reifen/Welle und dem Sender!


    Die Radnarben könnte ich ja evt. sogar bearbeiten, sprich Gewinde rein drehen und die Schrauben könnte ich aus meinem Betireb kriegen ;)



    Danke schonmal!

    Erstmal danke für deine Mühe ICE!


    Aber noch ne dumme Frage, klingt alles mehr als gut, aber im Raptor-Regelbuch steht:
    "5.1
    Alle Roboter-Fernsteuerungen müssen im 40 MHz-VHF-Band arbeiten".


    Darf ich diese Steuerung überhaupt verwenden mit meinem Raptor?

    Also ertsmal Danke für euren Backup.


    Habt mich schon sehr gut weiter gebracht.
    Werde anfangen mit einem kleinen 2Räder (Werde deine Räder mal austesten ICE).


    Wenn das Chassis fertig ist und die Elektronik drin sitzt (und natürlich funzt ;) ), dann werde ich den Spinner anbauen. Diesen werde ich natrürlich auch so sicher wie möglich gestalten. Mir schweben schon Ideen durch den Kopf für z.B. eine Bremse, die im Stromlosen Zustand geschlossen ist. Das wenn der Spinner abgeschaltet wird oder Die Spannung weg geht, die Scheibe sofort abgebremst wird etc.
    Als Antriebsmotoren werde ich meine 385er Getriebemotoren erstmal testen. Man kann ja immernoch Aufrüsten.



    Wieso soll ich denn sofort bei 2,4 GHz einsteigen? Bei Conrad hab ich bislnag noch nichts grauchbares gefunden (6Kanal bis 150€ ca. und FailSafe natürlich). Was genau sind die Vorteile?


    Ice, die Räder mit der Nabe, passen die wohl direkt auf die Achse des Getriebemotors?



    Bei weiteren Fragen melde ich mich einfach wieder.



    Danke und


    Gruß Shaleen



    Edit: Hab mir gerade ein bisschen was über Fahrtenregler durchgelesen hier im Forum. Kann ich also normale gekaufte Fahrtenregler für meinen Raptor benutzen? Die 385er Getriebemotoren haben etwas über 1A wenn sie belastet werden. Dann einfach einen für 1A+ kaufen/verwenden?

    Jo das mit den 20€ kommt schon hin ;) Darum, der 385er Motor kostet auch um die 20€, tut sich also nicht viel ;)



    Ich beschäftige mich mit dem ATMega8515. :)



    Wegen den Rädern hmmm... Ich denke gerade so daran an eine Art Nebelwerfer nur mit einem Horizontalen Schwungrad... Denke das ist echt eher was für mich Neuling ;)
    Hast du evt. sogar altanativen für die Inliner-Räder? Ich persöhnlich finde den Grip garnicht schlecht, kenn aber wiedermal die Praxis nicht ;)



    So'n "Das-Gepäck/Hypnodisc" ist glaub echt eher was für größere Klassen. ;)
    Aber Danke für deine Tipps!!

    Erstmal Danke schonmal für eure fixe Rückmeldung!



    Also wegen den Lese-Krams, die hab ich mir schon flüchtig angeguckt. Wollte das alles nur noch aus der praktischen Sicht sehen. ;)


    Das AntiBuch muss ich mir aber wirklich nochmal zu gemüte ziehen, was ich anscheinend in nächster Zeit machen sollte! ;)
    Bin nämlich gerade dabei das Programmieren der uC's zu lernen. Wollte eig. erst im Sommer anfangen, wenn ich die Grundsachen des Programmieres auf der Reihe hab.
    Bin nämlich ausgebildeter Betriebselektoniker und mache diese Elektronik-Sachen leider "nur" Hobby-Mäßig, sprich Layout erstellen, Platine machen und zusammen bauen.



    Also es wird sich wohl darauf hinauslaufen, das ich mir einen kleinen "Das Gepäck" bauen werde und dann als "Update" die Schwungscheibe installieren werde, ist wohl echt leichter! ;)




    MfG Shaleen



    PS: Artikel-Nr.: 222363 - 62 Das wäre der Motor. Wollte nämlich schon gerne diese verwenden, da ich an keine Akkuschruabermotoren ran komme, bzw ich ja eig zwei gleiche haben müsste. Und das könnte ein Problem werden wie ich finde ;)

    Hi Leute, ich bin der neue :D



    Ich war schon immer ein riesen Fan von Robot Wars und nach etlichen Jahren des vergessens wurde ich nun wieder an diese klasse Serie "Robot Wars" erinnert!


    Als ich auf diese Seite kam dachte ich nur "Geil! Sowas gibts echt? Nice! Da muss ich mitmachen!.


    So, gesagt getan. Ich habe vor mir einen Showkampfroboter zu basteln und habe mich für den Einstieg für die Raptor-Klasse entschienden.


    So, nur hab ich davon so ziemlich Null-Ahnung und ihr ahnt es schon, ich habe eine Menge Noob-Fragen, die auf Euch warten. ;)


    Ich bin zwar Elektroniker und weiss zumindest wie man die Technik so zusammenbastelt, aber vom Aufbau hab ich kein praktisches Wissen.



    Ich hab mir schon ein paar Gedanken gemacht und es wäre nett, wenn ihr mir dazu euren Backup geben würdet.



    Mein Bot soll im Prinzip eine Mischung aus "Das Gepäck" und meinem Lieblingsbot "Hypnodisc" sein!



    Die Panzerung


    Als Material hab ich mich für Aluminium entschieden, da es sehr leicht ist und dennoch eine recht gute Panzerung verspricht.


    Frage: Wie dick würdet ihr das Material wählen? Ich dachte so an 2mm dicke, aber wenn ich mir so die Beschreibungen anderer Bots ansehe, verwenden viele auch 4mm+ starke Platten.
    Mein Chassis soll sehr Stabil werden, weiss aber nicht was so für Kräfte auf die Panzerung einwirken.



    Der Aufbau


    Dort wollte ich wohl Alu-Vierkant-Profile verwenden, aus dem schon oben benannten Grund.
    Als Räder dachte ich so an 6x 80mm- Inlineskater-Rollen.


    Frage: Wie sind die üblichen Maße eurer Bots? Wird mein Bot mit den 80mm Rollen evt. zu groß?



    Die Elektronik


    In dem Punkt möchte ich mich mal so richtig auslassen.
    Ich möchte dort alle meine Signale auf einen uC legen, aber erstmal Eingang = Ausgang belassen. Dort hab ich dann Spiel, alle möglichen Spielerreien einzuprogrammieren. Im laufe der Zeit möchte ich nämlich auf Omni-Directional umrüsten und dafür ist son uC schon sehr hilfreich! ;)


    Frage: Was brauche ich für "Hardware"? Einen Sender, einen Empfänger, Empfänger-Batterie, Motorbatterie, Fahrtenregler für die linke Seite/rechte Seite, Motoren. Was sonst noch oder wars das so?


    Frage2: Was für Werte brauch ich? Sprich 2 oder 4 Motoren? Was für Motoren (Sollte meinen 6kg-Bot auf ~15Kmh bringen) Habe mir von Conrad einen Getriebemotor 385 11:1 gekauft um ein bissl zu forschen.
    Getriebemotor 385 (Hoffe Link funzt)
    Ist der i.O.? Und was brauch ich für einen Akkupack, wenn ich 3/5 dieser Motoren betreiben möchte?



    Waffe


    Als Waffe würde ich am liebsten eine Schwungscheibe ala' Hypnodisk einsetzten.


    Frage: Zum einen, zulässig ist diese ja oder?
    Zum anderen würde der 385er Motor dafür genügen? Sollte natürlich eine effektive Waffe mit gutem Wumms haben ;)





    So das solls erstmal gewesen sein. Ein riesen SRY nochmal für den Berg an Fragen mit denen ich euch da erschlage, will aber sofort alles richtig machen. Pleiten wird es eh erstmal geben, aber so kann man die etwas eindämmen ;)



    So vielen Dank vorab!



    PS: Mein Ziel ist die MMM V8 :D



    Gruß Shaleen