Posts by MadZab

    Darf man im Parkour Waffen einsetzen? Ich könnte z.B. eine Trennwand wegrfäsen und dann abkürzen :winking_face:


    Parkour finde ich gut, weil mein Bot Bodenfreiheit und Ketten hat.

    Meinst Du, ein Zentimeter Alu reicht als Welle? Mir ist ein Zentimeter Stahl schon verzogen worden in Rampage. Als Radachse, wohlgemerkt. Naja in meinem Ant-Walker hatte ich zwei Zentimeter starkes Polyamid - das hat auch gehalten...


    Edit: Achja, was ich noch sagen wollte:


    GEILO! Wenn das Ding auch nur zwei Schritte gehen kann, bist Du für mich schonmal der Star des Events.

    Heh, ich musste direkt meinen ersten Wochenenddienst tauschen. Aber als der Kollege hörte, worum es geht, war er sehr hilfsbereit. Da ich erst am kommenden Wochenende basteln kann, werde ich dann auch erst abschätzen können, mit was ich dieses Mal antrete...

    Sag Deiner Vermieterin, dass Du in Deinen vier Wänden ja wohl machen darfst, was Du willst. Nichtkommerziell kannst Du machen, was nicht im Vertrag verboten wird. Was sich die Leute immer rausnehmen...


    Wie dem auch sei: Wenn Du einen funktionsfähigen Raptorwalker hinkriegst: Mein großer Respekt. Schick sehen Deine Komponenten ja schonmal aus.

    Bei Alu habe ich mit der Flex immer das Gefühl, dass sie es eher wegschmilzt, als schneidet/schleift :winking_face:


    Nein ehrlich, Stichsäge, wie René schon sagte, ist die perfekte Option. Mit dem richtigen Sägeblatt geht das da durch wie durch Pappe, habe ich bei Rampage I auch so gemacht (wobei ich viel zu große Löcher an die Ecken gesetzt habe aber das war meine Unerfahrenheit).


    http://madzab.angelfire.com/Rampage.html


    Achte beim letzten Bild auf die Ausspaarungen der Räder.

    1 cm ist wenig. Die Achsen von Rampage I waren 1 cm und sind verbogen, bei einem Spinner wird das bestimmt noch viel heftiger.

    @Reiner in Osteuropa drehen bedeutet auch, dass eine ganze Menge gut ausgebildetes Filmpersonal günstig ist, bei einem Dreh in einer leeren Halle der größere Kostenfaktor. Es gibt gut Gründe, warum viele B-Movies aus den USA z.B. in Romänien oder Tschechien gedreht werden, halt mit ein paar US-Schauspielern und den Top-Leuten hinter der Kamera auch eingeflogen, den Rest vor Ort zusammengestellt.


    @Andreas ich glaube, das ganze ist vollständig Programmiert, was bedeutet, der Spieler spielt dem Bot die Bälle präzise auf den Schläger - ich sehe an dem Ding nämlich keinerlei 3D-optische Sensorik (eine gehackte Kinect wäre der Klassiker, oder?). Kann natürlich auch sein, dass der Roboter irgendwo weiter Weg Kameras hat, z.B. eine von oben, eine von der Seite. Ungeschnitten sähe das ganze aber vermutlich wie fast jede gute Filmszene ziemlich unspektakulär aus...

    Ich denke auch, dass Akkuschraubermotoren ausreichen, vor allem bei vier Stück. Mit einer Kettenübertragung habe ich allerdings _SEHR_ schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn Du extrem präzise arbeitest (und vermutlich tust Du das besser als ich), dann springen sie nicht von alleine ab, die Bots tendieren aber im Kampf dazu, sich auch mal ein wenig zu verziehen und dann kannst Du Deinem Antrieb gute Nacht sagen.


    Mir haben damals einige Leute von Ketten abgeraten, ich habe nicht auf sie gehört, Rampage I hat an vier Turnieren teilgenommen und ist nur auf einem davon halbwegs gefahren... Rampage II habe ich eigentlich nur gebaut, weil für eine direkte Verbindung von Motoren und Rädern im ersten Bot kein Platz war. Überlege Dir das mit den Ketten lieber noch mal ganz gut.

    That thing looks so F*ING BADASS! Awesome, can't wait to see it in action! I really like the subtle asymmetry in the spinner disc (can one still call that a disc?). Lovely! Absolutely lovely!

    Cool! Ich bin ganz zufrieden, dass das erst im Mai ist - bin gerade auf Jobsuche und hoffe, bis dahin was zu haben. Plus, dann kann ich meine Ants weiter überarbeiten/neu bauen. Muss ja mit mindestens vier Bots ankommen, damit sich das auch lohnt :winking_face:


    @Mike: Dann jammer' mal nicht, dass das noch hin ist. Man kann nen Rapi an 'nem Tag bauen, wenn man es nicht zu perfektionistisch betreibt - Dirk hat das sogar mal mit nem Feather gemacht...

    Habe mich am WE an Rampage gemacht, um ihn zum nächsten Turnier wieder fit zu machen. Das hölzerne Heck ist eine Schwachstelle, die zwar tief zerkaut werden kann, ohne dass vitale Dinge getroffen werden außer... Naja außer dem Link, der da mittig drin sitzt. Ich habe also den Link in ein tieferes Loch gesetzt und Aluprofile auf das Holz geschraubt, so dass es jetzt eine Kompositpanzerung aus zwei relativ weichen Materialien ist (wie die Front auch). Zusammen mit den stählernen Spikes (danke Dirk!) habe ich somit eine leichte Überarbeitung meines Raptoren, vielleicht ersetze ich irgendwann alles Alu mit Stahl (das Gewicht übrig hätte ich), aber das ist erstmal Zukunftsmusik... Bilder gibt's später.

    Hi Leute,


    auf meinem letzten Turnier hatte ich WarStyles Ketten mit Fusselrolle beklebt, um dem Bot mehr Bodenhaftung zu geben. Dies rächte sich, als der Bot durch die größere Haftung nicht mehr genug nachgab, und ein Stoß meiner eigenen Waffe das gesamte Chassis verzog und mich somit fahrunfähig machte. Ich habe am Wochenende angefangen, eine neue Waffenaufhängung zu konstruieren, die nicht einfach nur frontal ans Chassis geklebt wird, sondern ein verschraubter, langer Winkel ist, der auf der gesamten Länge des Bots bis hinten durch läuft. Fotos gibt's wenn ich den M3er-Gewindeschneider wiedergefunden habe und das ganze mit Kettenfahrwerk und Chassis sicher verschraubt ist. WarStyle wird also auf dem nächsten Turnier wieder mein Vorzeigebot sein. Mittelmaß all the way!

    Ultrageiles Design! Da kann ich fast nicht mehr zu sagen. Ich hatte mir mal gaaanz am Anfang was in der Form ähnliches als Antweight überlegt, dann aber doch WarStyle gebaut, weil einfacher und hatte Ketten. Coole Sache, bin Gespannt, wie das Ding in Aktion dann wird.

    Schick, schick. Als Fräsebenutzer (in der Arena) mag ich natürlich Carbon, das lässt sich so schön einfräsen :winking_face:


    Nein, sieht gut aus, pack da ne nette Wedge dran und Du hast nen sehr effektiven Pusher, wir kennen das Ding ja.