Posts by finger.im.ohr

    Nutzt du Gewindebuchsen oder sind die Schrauben, die die Panzerung zusammenhalten, direkt in TPU?


    Werden die Motoren noch getauscht oder nutzt du dir originalen rotalink?

    Mit Alu Schaft und 1 mm Stahl Panzerung:


    Wobei ich mittlerweile die gedruckte Panzerung lieber mag.

    Ich habe nochmal etwas verbessert:

    • Winkel als Verstärkung zwischen Front und Seiten eingefügt
    • Seiten von 1 mm auf 1,5 mm verstärkt
    • Front von 5 mm auf 4 mm reduziert
    • Schriftgröße größer und CAPSLOCK


    (frisch vom Drucker mit Klebestiftresten - wird noch sauber gemacht)

    IBF was Du siehst sind nicht einzelne Schichten, sondern die nebeneinander liegenden "Würstchen" einer einzelnen Schicht.

    Du solltest unbedingt mal Deinen Drucker aufbauen :/8o

    Das die Getriebe blockieren passiert eher durch entstandene Schäden. Entweder durch den Gegner oder durch Verschleiß.

    Das ist einer der Gründe, aus denen ich kein Fan der Kreuzmischer-Funktion bin.

    Ich will in einem solchen Fall in der Lage sein, jeden Motor einzeln steuern zu können. So kann ich selbst entscheiden, wie viel ich einem schwergängigen oder blockierten Getriebe noch zumuten will.

    Da der Schild auch aus HDPE ist, würde ich mir hier nicht zu große Sorgen wegen Ausreißen der Schrauben machen.

    Bei einer unflexiblen Panzerung eher.


    Auf jeden Fall genug Ersatzteile vom Schild anfertigen!

    Um nochmal auf das Thema Geschwindigkeit zurückzukommen:


    Die von Ralf genannten 1000 rpm sind mit "üblichen" Raddurchmessern ein guter Ansatzpunkt, doch letztendlich gibt es auch Designs, die aus der Reihe tanzen und deutlich größere oder kleinere Räder haben.

    Daher möchte ich klugscheißermäßig beim Thema Geschwindigkeite auch tatsächlich Geschwindigkeiten nennen :P :

    • Auf keinen Fall langsamer als 10 km/h
    • Ich würde empfehlen grob 15 km/h anzupeilen
    • Je nach Geschmack auch schneller. Solange Du genug Fingerspitzengefühl und Übung hast, um das Teil noch zu kontrollieren, schadet mehr Geschwindigkeit nicht. Bei zu wenig Übersetzung leidet natürlich im Gegenzug das Moment und damit die Beschleunigung.

    Bei der Auswahl der Komponenten auch darauf achten, dass die angegebene Leerlaufdrehzahl unter Last stark abnimmt.


    Für die Elektronik im Zweifelsfall lieber einen zu großen Puffer einplanen. Durch die häufigen und sehr abrupten Richtungswechsel, ist unser Anwendungsfall recht extrem. Zudem ist die natürliche Kühlung auch nicht so ideal wie bei anderen Hobby-Modellen.

    Außerdem sind die fertigen Kominationen auch gar nicht spanend in einem Teil herzustellen.

    Heißt:

    - entweder die Dinger sind Kunststoff spritzguss

    - oder wenn spanend hergestellt zweiteilig. Bei dem Link zu C würde ich anhand des Bildes interpretieren, dass das kleinere Zahnrad in das größere eingepress ist. Wird sicherlich für viele Anwendungen genügen, aber es gibt definitiv stabilere Verbindungen.

    Update:

    Bei 50°C Betttemperatur scheint die Folie keine Falten mehr zu werfen, aber der Druck haftet auf Grund des gleichen oder ähnlichen Materials noch ideal.

    Also meine Empfehlung für PP:


    Klarsichtfolie (zerschnittene A4 Hüle) mit Klebestift auf dem Druckbett anbringen und glattstreichen. (habe dafür so ein Kaffee-umrühr-Holzstäbchen von McDoof)

    Druckbett 50°C

    Extruder 220°C


    Die erste Schicht drucke ich wie bei allen Materialien etwas langsamer.