Posts by Marien

    Am Freitag fuhren wir von Rotterdam über Maastricht und die Ardennen nach Rosport. Trotz viel zu viel Regen verlief das ganz gut und wir kamen pünktlich zur Reservierung unseres Abendessens im Hotel an. Obwohl das Hotel in Deutschland lag, war es am nächsten Morgen etwa 6 Autominuten vom Veranstaltungsort (einer Schulsportunterkunft) der Maker Faire Luxembourg entfernt. Diese dritte, alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung war sehr entspannt und gut organisiert und beinhaltete frische Croissants zum Frühstück.
    Wir hatten zwei Antweights mitgebracht, die wir Normal kaum benutzen; eine neue Version von Pfudor, aber auch die alte Miss Poly. Ich habe die Zerstörungskraft von Plastikameisen unterschätzt, vor allem in Kombination mit alten, brüchigen Fahrgestellen.

    Eine Herausforderung für einige der angekündigten luxemburgischen Roboteers bestand darin, dass sie auch einen eigenen Stand mit mehr als nur Kampfrobotern hatten. Daher waren sie manchmal zu beschäftigt, um mit uns zu spielen, aber die GRA- und DRG-Roboter sorgten dafür, dass die Leute den ganzen Samstagmorgen über unterhalten waren.

    Es war toll, einige luxemburgische Roboteers kennenzulernen und viele, die es werden wollen. Wir haben ihnen die Informationen gegeben, die zum Discord-Kanal und den GRA- und DRG-Foren führen. Es hat Spaß gemacht, in vielen verschiedenen Sprachen zu kommunizieren, auch wenn jedes zweite Wort durch ein anderes ersetzt wurde. Nur mein Spanisch war zu eingerostet (eigentlich nicht vorhanden).

    Die 1,4x1,4 Arena von Christian wurde für unsere Kämpfe genutzt und hat sich gut gehalten. Lediglich die Beleuchtung konnte zeitweise etwas grell sein und die Nebelmaschine lief außer Kontrolle 🙂
    Die 1x1-Arena von Daniel und ihre Roboter wurden fast das ganze Wochenende von Besuchern und anderen Machern genutzt, bis sie einer nach dem anderen ausgemustert werden mussten. Danke Daniel!

    Wie bereits erwähnt, war die Hälfte der luxemburgischen Roboteers vielseitige Macher mit eigenen Ständen auf der anderen Seite des Sportzentrums, was es manchmal schwierig machte, in Kontakt zu bleiben. Zum Glück organisierte Nicole (die ebenfalls eine neue Roboteerin ist) ab Samstagnachmittag den Freundschaftswettbewerb, kümmerte sich um die Kommunikation, moderierte die Shows und baute am Sonntagmorgen ihren eigenen Roboter.

    Es war großartig, neue Bauherren und Mitglieder anderer Gruppen zu sehen, die wir vorher noch nicht getroffen hatten.

    Miss Poly überlebte nicht, sie wurde durch Plastikwaffen getötet! Pfudor hat sich großartig geschlagen, aber das ganze Wochenende über drei bedruckte Chassis verwendet.

    Gelernte Lektionen: ChatGPT beherrscht die Erstellung und Aktualisierung von Turnierklammern noch nicht so gut. Stift und Papier (oder ein Blatt Holz) zur Hand zu haben, kann das Wochenende retten.

    Vielen Dank an Allen, Organisation und Teilnehmer, für ein gelungenes Event.

    Es tut mir leid das wir beim abbauen nicht Hilfen könnte, aber meine Rucke machte dieses Wochenende nicht gut mit.

    Es war sehr schon viele neue und junge Teilnehmer zu sehen. Ich hoffe die hat es gut gefallen und das die nächstes Mal wieder mitmachen.

    Ich bin aber nicht sicher das die menge Arbeit die da rein steck gerecht ist für sowas wie 4 Tagen Intermodellbau?

    Es hat spaß gemacht AlishaCreativa helfen zu können, ich finde das sie trotzdem überlastet war.

    Yepp. Therefore we plan only 4 rounds instead of the 6 we usually have. I estimate 1h for raptor+feather, 1h for beetle and 0.5h for ants per round (includong fun fights).

    If the FC beetle fights are done as 4-way melee's we can easily fit a round within 2 hours. Since we have (8-2)+(8-1) = 13 hours, this is enough for 6 rounds, and even some finales in the last hour of the weekend.

    There are several options:

    • Make poules of 6 to 8 robots, the winning one goes to the final on Sunday afternoon.
    • Reduce time between fights by alternating between ant-arena and FW-BW-arena continuously.
    • Continuous running with lunchbreak for marshalls or 2 teams of marshalls.
    • Both arena's running simultaneously.
    • Limit amount of robots, per team.
    • (edit) 3 or 4-way fights

    We will get there this weekend and have fun. If you need help from me, just let me know. I am sure also Luca is willing to support.

    Treppe

    Ich mag Verweise auf Nerds nicht wirklich, „hilfsbereite Freunde“ klingt viel netter.

    Normalerweise versuche ich am Freitagabend in der Halle auszuladen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob wir ab 18 Uhr Zugang bekommen. In diesem Fall sind wir am Samstagmorgen um 8 Uhr vor Ort.

    Letzten Samstag hatten wir bei DRG ein freundliches Zusammensein in Roosendaal.

    In einen Arbeitshallen ist die Arena einfach aufgebaut und hatten wir Spaß mit Roboter und ein Abendessen.

    Teilweise ist das auch gefilmt worden, auf zwei sehr verschiedene Wege:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Beides in Niederländisch :)

    23 March 2024: Roosendaal, NL: FW & RW & BW & AW

    18 May 2024: Moerkapelle, NL: BW & AW


    TBC = to be confirmed / FCC = full contact competition / AW = ants / BW = beetles / RW = raptors / FW = feathers / HW = heavies