Posts by Buchi

    Die neuen Stahlteile sind angekommen. Mit der Vorversion liess es sich ja ganz gut fahren
    (2. Platz bei Indi dieses Jahr), aber ein paar Kleinigkeiten haben uns noch gestört. Drum noch-
    mal ein kleines Remake:




    in erster Linie war es Käse, dass durch die seitlichen Öffnungen immer jede Menge Dreck und Kleinteile ins Bot-Innere
    eindringen konnten. Drum jetzt auch mittig eine geschlossene Box, in der die 4 ESC´s, die beiden Akkus und die
    Empfänger/Mixer-Combo Platz finden.
    Die Einzelradaufhängungen wurden durch zwei durchgehende Starrachsen ersetzt.
    An Vorder- und Rückseite sind Befestigungsbohrungen für Waffe oder Wedge vorgesehen - somit könnte man z.B. in
    Frankreich in der 20-Kg-Klasse mit entsprechenden Anbauteilen antreten.
    Der Deckel ist jetzt auch 6 mm Stahl statt 4 mm Makrolon (ist jetzt nur hier durchsichtig dargestellt, damit man reinschauen
    kann)


    Schweißen, Oberflächenhärtung und Zusammenbau erfolgen, wenn die Teile von LB4 da sind.


    LG
    -Michael

    Es geht langsam weiter. Aus Gewichtsgründen wurde jetzt das Material auf 5 mm reduziert, und die Höhe des Bots auf
    nur 48 mm Innenmaß verkleinert. Der Spinnerantrieb mit dem Fahrmotor hat mir auch nicht wirklich gefallen, da kommt
    jetzt so ein flacher Rasenmäher-Außenläufer rein:



    Da die Riemenlänge ca. 720 mm beträgt, habe ich lieber noch den blauen Riemenschutz vorgesehen, damit der nicht bei
    Kollisionen und Schlägen eventuell in den Spinner reinwackeln kann.
    Gewicht gesamt jetzt laut CAD 12.5 Kg. Etwa Reserve braucht man ja immer, wenns fertig so leicht bleibt, kann ich jederzeit
    den 12mm-Spinner gegen eine 16mm-Variante tauschen.


    Ein erstes Muster wird gebaut, wenn Freya5 und LittleBerserk4 fertig sind (wir testen da eine Stahl-Alternative zu Hardox,
    die etwas weicher ist, aber sich dadurch noch von uns bearbeiten läßt, so das wir z.B. Gewinde reinschneiden können - leider
    können wir das allerdings nicht selber schweißen.


    LG
    -Michael

    Sehr schön !
    Ich bin gespannt, was da draus wird. Vor allem, ob die Mechanik dann tatsächlich in der
    Arena hält.


    LG
    -;ichael

    Hatte mich gewundert, dass er 2019 nicht im Rennen war - obwohl ich Bilder von Icewave 2019
    gesehen habe, das Team den Bot also nach der Totalzerstörung durch Rotator 2018 wieder neu aufgebaut hat.


    LG
    -Michael

    Es ärgert mich echt, dss das Event dieses Jahr ausgefallen ist.
    Wollen wir mal hoffen, dass die Politiker sich langsam mal derrappeln und mit dem Mist aufhören...


    LG
    -Michael

    Naja, da ist wirklich jeder Spinner anders. Ray muss also auch immer wieder was ausprobieren.
    Und mich mault meine Frau an, weil ich immer wieder Bots neu konstruere...


    LG
    -Michael

    Sehr schön, vielen Dank, dass es in diesem Jahr überhaupt eine Roboter-Veranstaltung geben konnte !


    Was mich interessieren würde: Gibt es eine öffentlich einsehbare Tabelle, wie die Jury die einzelnen Teilnehmer
    bei den einzelnen Challenges beurteilt hat ?
    Denn es wäre sehr informativ, zu lernen wo man noch etwas verbessern kann/muss.


    Danke !


    LG
    -Michael

    Ah, thank you. I use PVA also, but when its too thick, the surface of the PU will be ugly. And too thin, the PU
    sticks to the mould.
    Seems that i have to do more tries to find out the richt thickness of PVA coating...


    BR
    -Michael

    Looks fine !
    Did you put something ("Trennmittel" ?) on the 3D-printed moulds ?
    Because they seem to give free the wheels very nicely.


    -Michael

    >Anti-Rutch ist nicht erlaubt, nur extra Masse.


    OK, Frege beantwortet - Danke !


    Möglicherweise braucht man das auch gar nicht, weil ja die Kreuze auf dem Boden ohnehin mit diesem Band
    markeirt werden, und das eigentlich reichen sollte.
    Wir werden heute die Strecke aufbauen, und dann sehen, wie es sich am bestern fährt; wieviel Gewicht Sinn macht.
    Morgen dann die (vermutlich zahlreichen) Trieb, bis eine hoffentlich gute Zeit bei herauskommt. Bei Challenge 1
    brauchten wir über 70 Versuche.


    LG
    -Michael

    Kurze Frage zur letzten Challenge: Müssen die INDI-Kisten komplett original sein ?
    Oder ist es erlaubt, auf der Unterseite ein Anti-Rutsch-Klebeband anzubringen, um das
    Weiterrutschen bei schnellem Schieben zu verringern ?
    (ich denke da an dieses schwarz/gelbe Band, das man vor Treppen auf den Fußboden
    klebt)


    LG
    -Michael

    Das Problem tritt aber bei allen Kanälen gleich auf

    Damit würde ich zumindest schon mal irgendwelche in den Tiefen der Menüs versteckten
    "Mixer-Konfigurationen" als Ursache ausschließen.


    Also wenn Du Zeit und Lust hast, könntest Du damit bei mir vorbeikommen. Ein paar andere
    Sender/Empfänger und auch irgendwelche Servos (nur zum Testen) habe ich sicher bei mir
    rumfliegen (und auch ein Oszi, um die Signale anzuschauen)


    LG
    -Michael

    Kannst Du mal mit einem Oszilloskop das Signal am Empfänger nachmessen ?
    Da sollten ca. alle 20 ms kurze Impulse kommen - bei Mittelstelltung des Sender-
    knüppelt ca. 1.5 ms land, bei der einen Endstellung etwas über 1 ms und bei der
    anderen Entstellung etwas unter 2 ms.
    Wenn das in etwa hinkommt, liegt es am Servo. Wenn die Änderung schon am
    Signal geringer ist, dann ist es immer noch irgendeine Einstellung im Sender oder
    Empfänger.


    Oder hat Du noch irgendein anderes Servo (es tut jedes Schrotteil vom Chinamann)
    rumliegen, das Du mal testhalber anstecken kannst ?


    Passiert das an einem Kanal, oder an allen Kanälen gleichermaßen ?


    LG
    -Michael

    >Wenn der blaue Hakenschalter geschlossen ist, dann ist das "Default"


    Ja, da bin ich auch schonmal drüber gestolpert. Regler am PC so parametriert wie ich es wollte, alles funktioniert.
    Dann Einbau in den Bot, einschalten - und zack, alle Einstellungen weg. Am P dann nachgeschaut: Ja, iwrklich
    alles weg. Also dasselbe Spiel noch ein paar male.
    War schon nahe dran, mich bei Reiner bitterlich zu beklagen, bis mir das mit diesem Default-Schalter aufgefallen ist.


    Möglicherweise wäre es besser, wenn da stattdessen ein Taster wäre, den man beim Einschalten dann gedrüclt halten
    muss, damit der "Reset auf Werkseinstellungen" druchgeführt wird - so habe ich es zumindest bei unseren Geräten in
    der Arbeit immer gelöst.


    LG
    -Michael