Posts by Team Explosive

    Der Bot gefällt mir. :thumbup: Erinnert mich an den Heavyweight Original Sin.
    Das erste was ich mit 700 g machen würde wäre mehr Panzerung aber da verfolgen wir wohl unterschiedliche Strategien...


    Wird der Vertikalspinner dann auch an die Befestigung für die Wedge angeschraubt und schleift dann so ähnlich wie bei Lock-Jaw auf dem Boden oder wie muss man sich das vorstellen?


    Bin auf jeden Fall gespannt den in Aktion zu sehen.

    Ich habe einen 6 kg Hammer gebaut.
    TNT


    Als Antrieb nutze ich einen Akkuschraubermotor auf niedriger Untersetzung und ein 1:1 Kettengetriebe, um die Kraft von innen nach außen zu übertragen. Da ich recht ungenau gearbeitet habe ist im gesamten System sehr viel Spiel, sodass Kraftstöße nicht direkt ins Getriebe geleitet werden. Hinten habe ich einen Endlagenschalter, vorne nicht.
    Bei den Tests gab es keine Probleme damit, der Bot hat allerdings auch noch nicht gekämpft.
    Der Hammer macht sichtbare Kerben in HDPE und etwas Lärm, mehr aber auch nicht.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gibt es hier jemanden, der die Nabe für den Spinner aus Aluminium drehen könnte? Die Maße wären ungefähr 35mm x 60mm Durchmesser. Eine genauere Zeichnung mache ich noch.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wobei man fairerweise auch dazu sagen muss dass der Rahmen von Bite Force komplett aus wasserstrahlgeschnittenen Aluminiumplatten zusammengeschweißt ist. Das stell ich mir nicht gerade günstig vor.
    Battlebots hat sich halt zu einer ziemlichen Materialschlacht entwickelt. Ich glaube Bots für 15000 -25000 € sind dort inzwischen die Regel.

    Als Welle nehme ich einen 20 mm Edelstahl Rundstab. In der vorherigen Version hatte ich schon eine 16 mm Buchse auf einem 16 mm Rundstab, das hat super funktioniert, solange der Roboter sich nicht bewegt hat.
    Als Riemen möchte ich 2 3 mm Rundriemen nehmen, auf die Nabe kommt noch eine 3D gedruckte Riemenscheibe. Erste Tests haben schon gezeigt, dass 2 Rundriemen für die Leistung von dem Motor reichen sollten.
    Den Bürstenmotor nehme ich vor allem, um Geld zu sparen, da ich sowohl 6 Motoren (2,50 € pro Stück :P ) und einen ESC schon rumliegen hatte.


    Edit: Ich hab inzwischen noch ein vernünftiges CAD Modell vom Spinner gezeichnet:

    Da bei meinem Cluster nichts vernünftig funktioniert hat und mir die Ideen ausgingen, wie ich den Bot ohne Neubau vernünftig zum laufen bringen kann habe ich mich doch dazu entschieden, noch mal von vorne anzufangen.


    Abgesehen vom Spinner ist der Bot jetzt fertig. Gewicht liegt bei 5,1 Kg. Die wichtigsten Änderungen sind:
    -2 Rad Antrieb um Gewicht und Aufwand zu sparen. Dafür sind die Fahreigenschaften schlechter und der Bot kann nicht auf dem Rücken fahren.
    -Neue Akkus mit mehr Kapazität. Der alte Akku war einfach zu schwach.
    -Stärkerer Waffenmotor. Den hab ich mal günstig bei Pollin gekauft und angeblich hat der 900 Watt Aufnahmeleistung und ca. 450 Watt Abgabeleistung. Ist leider nicht mehr erhältlich aber zum Glück hab ich damals 6 Stück bestellt.
    -Spinnerdurchmesser wurde von 16 auf 20cm erhöht.


    Das Waffensystem habe ich bewusst noch nicht gebaut, weil ich nicht noch mal Zeit und Geld in eine Lagerung investieren möchte die nicht funktioniert. Also frage ich lieber vorher nach.


    Die Spinnernabe soll ungefähr so aussehen:

    Der Spinner sitzt dann so darauf:

    (ist nur ne 30 sekunden Zeichnung, der Spinner sieht nicht wirkich so aus.)


    Als Lager möchte ich 2 solche Bundbuchsen verwenden, die sowohl Radial als auch Axialkräfte aufnehmen sollen. Die Welle hat 20 mm Durchmesser.
    Jetzt meine Frage: kann das so funktionieren? Oder denkt ihr der Spinner klemmt wieder durch die Gyrokräfte? Und sieht das ganze halbwegs Horizontalspinnerfest aus oder sollte man da massiver bauen?
    Ich hab bisher leider immer nur Spinner gebaut die nicht wirklich funktioniert haben, deswegen habe ich kaum Erfahrung.

    Ich habe die Hintere Panzerung von 2 cm auf 1 cm reduziert und so genug Gewicht gespart um einen stabilen Hammerarm aus 20x20x1,5 mm Stahlrohr zu verbauen. Bisher hat der Arm alle Tests ohne Schaden überstanden. Somit ist TNT jetzt turnierfertig.


    Eine Abstützung könnte man durch zusätzliche Kugelrollen realisieren, oder einfach eine Hutmutter.

    Quote from Raptor- Regelwerk

    Ein Walker darf sein Gewicht ausschließlich auf beweglichen Beinen stützen.

    Mit Abstützung wäre der kein Walker mehr und könnte den 12 Kg Gewichtsvorteil nicht mehr nutzen.

    Man darf nicht vergessen dass das hier ein Beetle ist. Der fliegt ehr durch die Gegend als dass die Schrauben aus dem HDPE rausgerissen werden.

    • Panzerung überall oder primär auf einem rotierenden Turm wie ein Schild ? Ich tendiere zum Schild.

    Ich würde dir eher zu Rundumpanzerung raten. Einige fiese Spinner sind zusätzlich noch recht schnell und wenn du es es ein mal nicht schaffst den Schild schnell genug zu drehen reicht ein Schlag und der Kampf ist vorbei. Zumindest für 8-10 mm HDPE auf allen Seiten sollte genügend Gewicht übrig sein.
    Du musst auch damit rechnen, dass du mit hoher Geschwindigkeit gegen die Bande gerammt wirst oder gegen mehr als einen Bot auf einmal kämpfen musst.

    Ich hatte spontan lust auf nen Thwackbot. Also Zeug geschnappt was im Keller rumlag und drauf los gebaut. Das ist das Ergebnis von einem Nachmittag:



    Als Antrieb verwende ich die Motoren aus den kleinen IKEA Schraubern an 2S mit 16 cm Rädern. Sollte also ordentlich Speed haben. Gewichtstechnisch sieht's sehr gut aus, aktuell rechne ich mit ca. 300 g Untergewicht.
    Ich hab dann einfach mal alle Teile und den Werkstatt Handfeger zu einem Pretend-o-bot zusammengelegt. Ich denke das dürfte der größte Beetle bei der GRA sein :D