Posts by ralf.96

    Die FPV Racing Szene schwört auch auf den TS100. Für eine schnelle Reparatur hatte ich mir so einen geliehen und der ging sehr gut. Definitiv besser als mein billiger 12V Lötkolben. Aber selber plane ich nicht mir einen anzuschaffen. Dafür steht eine Ersa Lötstation auf der Wunschliste....

    Praxisbeispiel 1:

    Wir betrachten einen Rc Heli mit normalen 0815 Regler (Sensorlos) ohne speziellen Heilmodus und einer flache Gaskurve auf 70%. Wenn du jetzt die Last erhöhst (z.b. Pitch) bricht die Drehzahl ein. PWM bleibt konstant.

    Praxisbeispiel 1,5:

    Selber Rc Heli und Gaskurve aber mit speziellem Heli Regler (Sensorlos). Der Regler wird die PWM erhöhen um die Drehzahl zu halten.

    Praxisbeispiel 2:

    Ein Rc Car bei dem ein Antrieb mit Hall Sensoren verbaut ist fährt mit Halbgas. Bergauf wird es langsamer fahren als bergab.

    Praxisbeispiel 2,5:

    Ein Rc Car mit sensorlosen Antrieb fährt mit Halbgas. Bergauf wird es langsamer fahren als bergab.

    Grundsätzlich zu Fall 1 und 2:


    Nur weil ein Regler Sensoren oder die induzierte Gegenspannung zum ansteuern des Motors nutzt heißt das noch lange nicht, dass er die Drehzahl aktiv regelt. Von den unzähligen Brushless Reglern die ich besitze ist bei sage und schreibe zwei eine Drehzahlregelung aktiv. Einer verbaut in einem collective Pitch Heli, der andere in einem collective Pitch Quadrocopter. In Flieger, Rc-cars, Racecoptern oder Robotern habe ich nirgendwo eine aktive Drehzahlregelung. Zumindest nicht dass ich wüsste :winking_face_with_tongue:.

    "Abklemmen" von Hallsensoren geht also offensichtlich nicht. Ok, dann müssen also drei verschiedene Fahrtregler besorgt werden:

    Das sind vielleicht 10 Klicks im VESC Tool.


    1) Vesc (z.B.4.12)

    2) Vesc (z.B. 4.12)

    3) Mir ist kein ESC bekannt der ohne Erkennung der Phasenlage funktioniert. Vielleicht kann man einen vesc entsprechend einstellen.


    Ich denke, dass sich von den typischerweise von uns verwendeten ESCs sich ein Vesc am ehesten für eine wissenschaftliche Arbeit eignet.

    bei mir wurde angefragt, ob ich einen BL-Regler kenne, bei dem dann wahlweise der Inkrementalgeber und/oder die Phasenspannung abgeschaltet/abgeklemmt werden kann.

    Ich versuche das mal auf Anwender zu übersetzen:

    Bei Inkrementalgeber denke ich an Encoder (z.B. AS5047) und der soll genutzt werden um den Motor anzusteuern. Das unterstützt unter den von uns typischerweise verwendeten Reglern grundsätzlich nur VESC und ich glaube auch ODrive. Im Rc-Car und E-Skateboardbereich werden drei Hall Sensoren im Motor verbaut. Während dem Betrieb den Encoder abklemmen geht (leider) nicht, den Vesc muss man dann neu anlernen. Ich würde grundsätzlich erwarten, dass das Verhalten des Motors insbesondere im sensorlosen Betrieb stark von den im ESC eingestellten Parametern abhängt.

    Das mit der Phasenspannung hätte ich jetzt so verstanden, dass die Logik weiterhin mit Spannung versorgt wird, aber die Leistungselektronik keine Spannung erhält. Ich habe keine Ahnung warum man das will und ich wüsste nicht ob das irgendein Regler kann. Für mich als Anwender gibt es: Motor dreht schnell, Motor dreht weniger schnell und Motor dreht nicht. :winking_face:

    Bei mir hatte es mal wieder in den Fingern gejuckt einen Ant zu bauen. Seit meinen letzten Bots in der Kleine ist die Technik doch ein gutes Stück fortgeschritten. Die größte Verbesserung stellt definitv der Malenki Regler/Empfänger dar.

    Ursprünglich war geplant den Bot aus HDPE zu fräsen, aber am Ende hat sich die Faulheit durchgesetzt und er wurde aus ABS 3D gedruckt. Positiver Nebeneffekt: Er leuchtet im dunkeln.



    Verbaut sind hier 2 N20 Motoren, Malenki Regler/Empfänger und ein KISS Regler für die Waffe.

    Den Kiss Regler hatte ich nicht richtig zum laufen bekommen und schließlich durch einen Kingkong12A ersetzt.

    Alles wurde mit Kabelbindern befestigt.


    Die Räder sind aus TPU gedruckt und mit zwei Lagen Latex bepinselt:


    An der Waffe wurde natürlich kein Leichtbau betrieben:


    Der Akku ist ein alter 2s 180mah, Motor ein Multistar Viking 2208. Natürlich völlig overkill.



    Die fehlenden Schrauben werden natürlich noch ergänzt:


    Und hier noch der Nachweis:

    Er leuchtet tatsächlich im Dunkeln.


    Grundsätzlich fährt der Bot, einen Spin Up test habe ich noch nicht gemacht. Habe Sorgen, dass er das nicht überlebt und ich im dann nicht mehr alle Brocken finde. :pinch:

    Also ich hatte mein Konzept mit zwei Turnierveranstaltern unterhalten und die Aussage war: Solange du es nicht nutzt um einen riesigen Spinner zu bauen kannst du es für einen Bristelbot nutzen. In meinem Fall wären die Spinner eher klein.


    Ein Thema hatte ich damals nicht eingestellt. Da war ich ein paar Wochen Feuer und Flamme, aber als dann die Teile ankamen war die Rc-Car Strecke schon wieder wichtiger und seitdem sammelt es Staub. Zum Testen müsste ich die bw Halb-arena aufbauen, das ist auch ein guter Demotivator....

    Bei einem Bristlebot ist tatsächlich mehr Stromverbrauch zu erwarten. Bei meinem Bristlebot-Projekt habe ich auch mit einem 4s 1600 geplant, bzw. 4s 2200 im Prototypen. Das Zeug liegt inzwischen auch schon bald ein Jahr hier und sammelt Staub...

    Planst du eigentlich den Gewichtsbonus für Shuffler mit ein?

    Heutiger Norwalk Stream:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Gefällt mir :thumbs_up:


    Als du damit angefangen hast hatte ich erst befürchtet, dass du kein Gewicht mehr für eine vernünftige Waffe hast. Zum Glück war diese Sorge unbegründet :winking_face_with_tongue:


    Eine Beetleweightarena in Frankfurt klingt auch nach einer guten Idee :face_blowing_a_kiss:

    Habe ein Paar 90mm Skateboardradnabenmotoren auf 6364 Basis übrig. Es sind die Selben wie in Eurobeat nur in Rot. Selber hatte ich die nie in Betrieb, der Vorbesitzer hatte sie vielleicht mal getestet. Es sind unterschiedliche Sensorstecker an den Motoren verbaut.

    Preislich hätte ich grob an 70€ gedacht.

    Bei meinem Drucker ist letztes Jahr das (Standard-China-) Netzteil gestorben. Für einen Kreuztausch hatte ich dann das Netzteil von einem B6 Ladegerät angeschlossen. Nur habe ich da die Stromaufnahme des Druckers etwas unterschätzt. Jedenfalls musste ich den Druck abbrechen, da das Netzteil angefangen hat zu schmelzen. :grinning_squinting_face:

    Als potentieller Battlebotsteilnehmer weiß man bis wann man die Bewerbung einzureichen hat, wann etwa entschieden wird wer rein kommt und wann gefilmt wird. :winking_face: Es ist zwar kein genaues Datum bekannt aber Reiners Schätzung dürfte ganz gut passen.