Rundfunkmuseum in Cham: Bau einer Ant-Arena und vier Ant-Rockeys

    • New
    • Official Post

    Im Rundfunk-Museum in Cham erfolgt zur Zeit ein Umbau. Es soll alles etwas verfeinert werden. Vor allem steht seit ein paar Monaten viel mehr Platz in dem Gebäude zur Verfügung (1800qm). Die werden zukünftig gut gefüllt. Und nicht nur mit wertvollen Ausstellungsstücken und ganz seltenen Original-Exponanten, sondern es wird auch einen Physik-Lehrpfad geben. Da sollen die Besucher, ähnlich wie im Deutschen Museum, selber Hand anlegen dürfen und ein paar Erkenntnisse gewinnen. Also nicht nur "Sehen" sondern "Technik erleben".


    Soweit zum Intro.


    Unter anderem darf in Zukunft jetzt auch ein bisschen mit Robotik "gespielt" werden. In diesem Sinn sollen, ähnlich wie bei unseren Ant-Rockeys, eine eigene Ant-Arena mit ein paar stabilen Ant-Rockeys für Publikumskämpfe entstehen.

    Grundlage für die Ant-Rockeys ist der Baubericht von den bisherigen Exemplaren.

    Darauf werde ich aufsetzen.


    Ich beginne mit den Ant-Rockeys selber. Wenn ich die Teile für die Arena jetzt schon besorge, dann liegen die in der Werkstatt und gehen mir nur im Weg um...


    Damit das Gehäuse für die Rockeys maßgerecht gezimmert werden kann, brauche ich erst einmal alle Einzelteile. Vorher macht das Gehäuse-Design keinen Sinn, weil dann garantiert wieder 3mm an freiem Platz fehlen, um alles unterzukriegen.

    Der bisherige Ant-Fahrtregler3 wird erweitert, so dass gleich direkt ein Empfänger aufgesteckt werden kann. Spart Verdrahtung und auch etwas Platz im Bot.
    Und schon geht die Kausalitätkette weiter...: Damit der Fahrtregler auf den Empfänger abgestimmt werden kann, muss erst mal der Empfänger vorliegen. Von den Empfängern für die FlySky/Turnigy habe ich mittlerweile drei verschiedene Versionen im Fundus. Von den Steckanschlüssen bzw. Anschlusswinkeln nie kompatibel. Also muss was Originales/Neues her.

    Der Empfänger ist bei den Funken dabei. Somit erste Aktion: Funken bestellen.


    Frei nach Otto Walkes: "Da waren sie wieder, meine drei Probleme...." Weder beim Hobbyking, Banggood oder einem anderen Chinamann sind die Turnigy oder FlySky lieferbar. Ausser die schweinsteuren Exemplare, deren Funktionalität keine S....eele braucht.


    Letztendlich in Deutschland was gefunden, auch wenn ich im Vergleich zu China ein paar Scheinchen mehr drauflegen musste.



    Bei den Sendern ist diesmal der Empfänger FS-IA6 dabei. 6Kanal mit um 90Grad gewinkelten Stiftleisten. Damit lässt sich was anfangen.



    Aktionen:

    Leiterplatten-Design vom neuen Fahrtregler Ant4-FS-IA6 ist gestartet.

    Lego-Reifen/Räder in der Ballon-Größe mit 43,2 x 26mm sind bestellt.

    Motoren habe ich mittlerweile wieder genügend im Fundus.

    Wo ich noch schwanke, ist, den Tipp von Daniel anzunehmen, nicht LiPos zu verbauen, sondern Alkaline-Batterien. Passt zwar größenmäßig überhaupt nicht zu meinen Gehäuse-Vorstellungen, aber .... mal in sich gehen und dann entscheiden.

    Der Rest, wie bekannt, als "Waffe" mit leistungsarmen Spinner-Motor und Servo-Heber.


    Nächstes Jahr am 23.Oktober 2023 muss alles im Museum fix und fertig sein. Dieser Termin ist nicht verschiebbar.

    Grund: Es sind exakt 100 Jahre vergangen, seit in Deutschland die allererste Rundfunksendung ausgestrahlt wurde. Zu diesem Jubiläum soll das Museum wiedereröffnet werden. Natürlich mit den Ant-Rockeys. :winking_face:

    • New
    • Official Post

    Als Kompromiss was die Batterien angeht könnten Lithiumbatterien in der üblichen Alkaline-Bauform funktionieren.

    Lange Laufzeit/Energiedichte vom Lithium, aber lassen sich wie Alkaline ohne besondere Kenntnisse einfach herausnehmen, in ein Ladegerät stecken und austauschen.


    Andererseits wäre es auch praktisch Funken und Bots auf die gleiche Art füttern zu können.