Arduino Ants (AA)

    • New
    • Official Post

    Schon lange hatte ich das Design von Zwuckienator auch für Spiky übernommen und die beiden oft an Besucher auf Messen übergeben.


    Den härtesten Einsatz hatten die beiden auf der letzten FACTS in Gent.

    Die Fernsteuerungen hatte ich an einem Absperrgitter vor der Ant Arena befestigt, sodass sie für Besucher frei zugänglich sind.

    Die Ants waren dauerhaft eingeschaltet und sind fast durchgehend in Aktion gewesen.

    Für Verwirrung haben regelmäßig die billigen Infrarot Fernsteuerungen gesorgt, die immer "Blickkontakt" zum Bot benötigen.

    Speziell kleinere Besucher haben diese oft nicht hoch genug gehalten und nicht verstanden, warum sich der Bot nicht bewegt.


    Ich bin derzeit dabei, eine Alternative Fernsteuerung zu kaufen bzw. zu bauen.

    Eine "richtige" Modellbau Fernsteuerung ist nicht dafür geeignet, unbeaufsichtigt den Besuchern ausgesetzt zu sein.

    Es lebt...


    Arduino Fernsteuerung


    Jetzt gilt es, für den Sender Part ein Gehäuse zu bauen und die Empfänger Parts in einen Antweight zu quetschen.


    Wobei ich das Ergebnis eigentlich als Rockey verwenden wollte - dabei spielen Größe und Gewicht eigentlich kaum eine Rolle.

    Andererseits hat es mich schon immer gereizt, alles regelkonform zu bauen. Bei Zwuckienator hatte ich es geschafft, dass er trotz der großen Elektronik Platine (aus einem Lego Modell ausgeschlachtet) und den drei AAA-Batterien im Gewichts- und Größenlimit liegt.


    Den eigentlichen Zweck - unbeaufsichtigt Besucher glücklich machen - wird das Konstrukt aber wohl eher als Rockey erfüllen.

    Wobei... ich es auch immer wieder ganz witzig finde, ab und zu meine Ants gegen die Besucher in den Ring zu werfen. Das macht wiederum kaum Sinn gegen die Rockeys, da diese viel viel schwerer sind als ein gewöhnlicher Ant...

    Ich bin noch etwas unentschlossen.

    _____________________________________________________


    Hier noch ein paar Infos zum Material:


    "Analogstick 3D Joystick Steuer Modul für XBOX ONE Elite 2 Controller Ersatz"

    ~6€

    Habe diesen recht teuren gewählt, da er im Gegensatz zu vielen anderen Varianten keinen Kunststoff "Knüppel" hat.


    "Nano ATmega328 V3.2 Board CH340 USB Chip Arduino Kompatibel"

    ~10€

    Arduino Nano Klon


    "2x NRF24L01+ PLUS - 2.4GHz Funkmodul Raspberry Pi Arduino Modul Antenne"

    ~6€ (für 2 Stk.)

    Für den Empfänger. Ich glaube die gibt es auch noch als SMD Variante.


    "NRF24L01+ PLUS - PA LNA SMA Antenne Long Range Funk Modul Raspberry Arduino"

    ~5€

    Etwas mehr Leistung für den Sender. Wahrscheinlich nicht nötig, da die Fernsteuerung(en) immer nah bei der Antweight Arena bleiben.


    + etwas Hühnerfutter (Spannungsregler, Kondensatoren, Lochrasterplatine, Kabel, Stiftleiste)

    • New
    • Official Post

    :smiling_face:

    Interessantes Projekt! :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:


    Bei mir im Schubladen liegen auch schon einige Adruinos und RasPis,.... aber noch nie Zeit gehabt, das mal ordentlich in Betrieb zu nehmen und was damit zu machen.

    Freut mich, dass Du da endlich die Initiative für sowas ergreifst.


    Analogstick 3D Joystick Steuer Modul für XBOX ONE Elite 2 Controller Ersatz"

    ~6€

    Habe diesen recht teuren gewählt, da er im Gegensatz zu vielen anderen Varianten keinen Kunststoff "Knüppel" hat.

    Sei mal etwas vorsichtig mit den Kreuzknüppeln. Da gibt es zwei verschiedene "Grundarten", was das Poti angeht.

    Ein Poti kann normalerweise so um die 270°, um den vollen Widerstandsbereich abzugreifen. Aber die Joysticks haben nur einen begrenzen Segmentweg bzw. "Winkel". Du kriegst vom Poti also nur einen Teilbereich ab. Entsprechend muss das dann in der Software "hochgerechnet" werden. => Ist kein Problem, aber man sollte es wissen.


    Ich hab' bei den Testvorrichtungen Joysticks verbaut, die haben Potis mit exakt dem gleiche Weg/Winkel, wie es die Mechanik vom Kreuzknüppel hergibt. Kann also den vollen Bereich des 5kOhm-Potis ausnutzen. Der Analog-Digitalwandler macht also ordnungsgemäß den vollen Bereich zwischen 0 und 255. Ohne zusätzlichen Kalibriermode und ein "Strecken" des gemessenen Signals.


    Bei der o.g. Subkomponenten-Stückliste fehlen noch die Endstufen für die Antriebsmotoren, oder?


    Ansonsten Toi-toi-toi für das Gelingen dieses Projekts!

    • New
    • Official Post

    Hab' da ein Bild in der Galerie entdeckt.... und unverschämterweise mache ich mal einen Spoiler:

    Arduino Fernsteuerung



    Du bist ja schon bei einem kompletten System ! :astonished_face:

    Bin schwer beeindruckt. :thumbs_up:

    • New
    • Official Post

    Das Bild hatte ich doch gepostet.


    Danke für den Hinweis mit den Potis. Ich meine ich hätte das schon ganz am Anfang gemessen, aber ich schaue lieber nochmal nach.


    Den Motor Regler hatte ich nicht aufgelistet, da er nix besonderes ist. Für den ersten Test ist es ein Dual ESC von Bristol Bot Builders. Kann sich aber noch ändern und ist nicht wirklich relevant. Mit dem Empfänger Arduino erzeuge ich ein Servo kompatibles PWM Signal.

    • New
    • Official Post

    Das Bild hatte ich doch gepostet.

    Stimmt. Hatte ich wohl übersehen, weil es kleiner ist als die "Stücklisten-Fotos".

    ein Dual ESC von Bristol Bot Builders

    Natrium hatte an anderer Stelle im Forum den Namen erwähnt (Malenki), darum habe ich ihn im I-Net auch gefunden.

    Malenki-Nano Antweight ESC & Receiver – BBB: Shop


    Ich denke, da sind die MOSFET-Vollbrücken verwendet, die ich vor ein paar Jahren schon bei meinem allerersten Ant-Fahrtregler verbaute. (sind manchmal durchgebrannt, darum später wieder auf Standard-MOSFETs umgestiegen.) Die Lösung mit dem Onboard-Empfänger ist aber voll genial. :thumbs_up:


    Danke für den Hinweis mit den Potis. Ich meine ich hätte das schon ganz am Anfang gemessen, aber ich schaue lieber nochmal nach.

    Es wäre kein Beinbruch, wenn die Potis nur einen eingeschränkten Wertebereich abdecken. Aber macht in der Software halt ein bisschen zusätzliche Arbeit und reduziert etwas die Auflösung. Vor allem um den Nullpunkt dann störend, wenn die Motoren immer schon "ein bisschen bewegen wollen".


    Baby Orangutan B-328 controller with 2 drive motor channels

    Gefunden bei Polulu:

    Pololu - Baby Orangutan B-328 Robot Controller
    The Baby Orangutan B-328 is a very compact but complete robot controller, packing a high-performance ATmega328P AVR microcontroller (with 32 KB of program…
    www.pololu.com


    1A für die Motoren ist nach meiner Einschätzung etwas knapp. Aber könnte im Regelbetrieb noch funktionieren.
    Für die zwei Motoren scheint ein einziger Motor-Treiber-IC verwendet zu werden. Fast keine Bauteile auf der Platine. Darum natürlich auch extrem preisgünstig.

    • New
    • Official Post

    Hast du auch schon den Baby Orangutan B-328 controller with 2 drive

    Den hatten wir mal in einem Uni Projekt genutzt.

    Ich war allerdings für den Mechanik Teil zuständig und weiß nicht, wie man den programmiert. Da muss ich mich mal informieren.

    Wäre natürlich cool, wenn ich mir den zusätzlichen ESC sparen könnte.


    IBF nein, der Malenki enthält auch einen Empfänger. Ich habe nur den dual channel ESC.

  • Fürs programmieren benutze ich den Arduino IDE und den Compiler versorgt die Umsetzung nach den B-328.

    Weiter braucht man ein USB AVR Programmer. Warscheinlich auch ein Orangutan-library.

    Marien


    Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.