Ist eine Kreissäge erlaubt?

    • New
    • Official Post

    Im Grunde 250mph an der Außenseite, so zumindest bei BattleBots oder RobotWars, bei unseren Turnieren gelten immer noch 1KJ die die Waffe Maximal ab geben darf, bei einem Sägeblatt denke ich würde man selbst mit 250mph nicht auf 1KJ kommen, bin ich aber gerade überfragt, Spannender bei diesen Projekt sind die Gyroskopischen Kräfte, solch ein Sägeblatt wie bei Alptraum oben im Bild zieht dich Gewaltig in die Richtung in der du fährst, ist nicht zu Unterschätzen, da muß man sich mir der Drehzahl ran Tasten, zu viel und der Bot kippt einfach um sieht man hier sehr schön...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • New
    • Official Post

    OK danke... Und das sieht verdammt unsicher aus

    Dafür gibt es dann ja die Arena außenherum, oder zuhause mindestens eine Testbox die das ganze entsprechend in alle Richtungen abschirmt.

    Ohne sollte man absolut nie irgendwas mit einer rotierenden Waffe testen (und auch bei anderen entsprechend vorsichtig sein. Wenn bei einem Hammer der Kopf wegfliegt ist das auch nicht witzig).

    Wie viele U/min sind erlaubt?

    Aktuell gibt es eigentlich nur ein Energielimit, damit die Arena sicher bleibt.

    Das liegt bei 1000J.


    Um nun zu wissen wie schnell eine Kreissäge rotieren darf, muss man berechnen wie viel Energie sie dabei speichert.

    Dafür gibt es glücklicherweise Online-tools wie dieses hier: http://runamok.tech/RunAmok/spincalc.html


    Beispielrechnung wäre sowas:


    RPM = Rounds Per Minute, also Umdrehungen pro Minute. Damit ein bisschen herumgespielt bis unten ca. 1000J herauskam.

    Als Sägeblatt hab ich jetzt mal 15cm Radius und 3mm Dicke angenommen, reine Fantasiewerte die mir aber halbwegs plausibel erschienen.

    Und Material natürlich Stahl.


    Für dieses Beispiel wären wir also bei knapp 3100 Umdrehungen Pro Minute die erlaubt sind.


    (Die von IceMaster erwähnten 250mph sind übrigens in etwa 111m/sec, das heißt da wäre diese Waffe erst bei der Hälfte und schon beim Energielimit angelangt. Aber ich glaube die meisten Sägeblätter sind eher dünner, dann sieht das schon wieder anders aus.)


    Ob das für ein Sägeblatt noch sinn ergibt ist allerdings eine andere Frage, je nach Anpressdruck, material etc. "sägen" die über einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr, sondern schleifen eher nur noch... Aber das ist ja ein ganz anderes Problem dann :winking_face:

    "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
    Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
    So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."


    Ps: Nicht käuflich, aber buchbar