Frage zu Motoren (micro metall gear)

  • Für den Raptoren wars ja einfach, Akkuschrauber und fertig im Grunde.

    Ich finde hier im Forum zwar Werte die Empfohlen werden, aber ich würde sie gerne auch verstehen. Ich gebe hier mal 2 Beispiele

    1.

    30:1 Micro Metal Gearmotor MP

    This gearmotor is a miniature 24 x 12 x 10mm, low-current brushed DC motor with 29.86:1 metal gearbox,

    These units have a 9.3mm long, 3 mm-diameter D-shaped output shaft.




    Key specs at 6 V: 720 RPM and 40 mA free-run, 0.33kg.cm (4.6 oz-in) and 0.7 A stall.


    Ok und jetzt zu dem was ich verstehe: Ist ein 6V Gleichstrommotor, ich könnte den also mit einem 7,4er Lipo befeuern.

    die Welle vorn ist D-Förmig 9,3mm lang und 3 mm Durchmesser.

    Jetzt muss ich schon raten, der Motor hat eine Drehzahl von 720, und das Verhältnis von 30:1 heißt dann nach 720 Umdrehungen vom Motor hat die Welle 24Umdrehungen gemacht?

    Ok und nun vermutlich der Teil der eigentlich wichtig ist. 40mA ist die Stromaufnahme im Betreib unbelastet denke ich mal. und die 0,33kg.cm haben was mit der Kraft zu tun? Aber was genau? Welches Gewicht, auf welche Länge? Nehmen wir mal einen Ant und Beetle als Beispiel. Bevor ich irgendwann immer wieder Frage und wie ist der, und wie ist der,...

    26:1 6mm Plastic Planetary Geared Motor

    This tiny, cylindrical gearmotor consists of a coreless brushed DC motor and a 26:1 plastic planetary gearbox.

    The entire assembly has a diameter of just 6 mm (0.24″) and an extremely light weight of 1.2 g (0.042 oz),



    Key specs at 6V: 2500 RPM and 45 mA free-run, 1.5 oz-in (0.1 kg-cm) and 400 mA stall.


    Den würde ich jetzt nicht nehmen, mein Gefühl sagt mir ein 120g Ant kommt damit vermutlich nicht vorwärts. Was ist jetzt aber der Unterschied von 0,1kg/cm zu 0,33kg/cm?



    Das war jetzt von irgendeiner englischen Seite. Wenn ich jetzt bei Conrad schaue und die Werte mit einem Mini Brushed Motor vergleiche. Werde ich auch nicht schlauer.



    Abgabeleistung

    2.56 W


    Betriebsspannung

    9 - 15 V/DC


    Last-Drehzahl

    5000 U/min


    Leerlauf-Drehzahl

    10000 U/min


    Max. Drehmoment

    1.96 Nmm




    Hier würde ich wohl auf das Drehmoment achten, und später Googlen wie viel Nm oder Nmm ich bräuchte um 120g bzw. 1,5kg zu bewegen.

    Es geht hier nur um die Werte an sich. Nicht um die Bauteile die ich da gerade rausgesucht habe da habe ich immer nur den ersten aus der Liste genommen als Beispiel.


    • Official Post

    Der erste Getriebemotor ist die typische Bauform, die bei Ants genutzt wird. Nennt sich N20 und müsste glaube ich vom Querschnitt 20mm x 12mm sein.

    Bzgl. der Geschwindigkeitsangabe vermute ich, dass diese sich bereits auf den Getriebeabgang bezieht. Du musst also nicht mehr mit dem Übersetzungverhältnis umrechnen - das haben die schon gemacht.

    Bitte beachte, dass ein voller 2S lipo 8,4 V Spannung hat. Auch das halten die N20 Motoren noch ganz gut aus, geht aber auf die Lebensdauer. Ist meiner Meinung nach bei so günstigen Teilen jedoch vernachlässigbar. Alternativ gibt es auch N20 Motoren für 12 V.

    Die Angaben bzgl. Geschwindigkeit und Moment beziehen sind natürlich bei abweichender Betriebsspannung nicht mehr gültig.


    Die 40 mA würde ich ebenfalls als Stromaufnahme im Betrieb ohne (nur das Getriebe) Last interpretieren.


    Die Einheit Masse mal Länge wird hier zur Angabe des Moments genutzt (wie beim letzten Motor Nmm). Ist beim ersten Motor in kg x cm angegeben und in Klammern steht noch oz x inch, also Unzen x Zoll.

    0,33kg x cm heißt, dass das Teil bei 1 cm Hebelarm 0,33 kg halten kann. Wie beim Moment 1 Nmm: Bei 1 mm Hebel 1 N Kraft.

    Mit der Erdbeschleunigung 9,81 m/s² kannst Du Dir das Moment in Nm/Nmm umrechnen.


    Allgemein sind die Spezifikationen solcher Hobbykomponenten immer fragwürdig. Ich würde sie nur als grobe Referenz nutzen und mit Erfahrungswerten und eigenen Tests kombinieren.


    Als Antrieb für Ants haben die N20 Getriebemotoren aber mehr als genug Moment, sodass ich mich mit solchen theoretischen Berechnungen nicht beschäftigen würde.


    Die kleineren Motoren würde ich nicht empfehlen, da die Getriebe dort vermutlich zu fragil sind. Nur wenn Du viel Gewicht für Panzerung und Waffe stecken willst, würde ich in Betracht ziehen mit diesen Motoren herumzuexperimentieren.


    Der letzte Motor ist ohne Getriebe und auf Grund seiner Größe für Ants nicht zu empfehlen.


    Für Beetles funktioniert N20 je nach Bot Konzept, ist aber meiner Meinung nach grenzwertig.

    Wenn, dann würde ich hier mindestens auf 4-rad-Antrieb gehen und einen N20 Getriebemotor pro Rad nutzen.