Antriebsarten für Anfänger

  • Huhu ich brauch da mal eure Hilfe.

    Also bei meinem ersten Bot hatte ich eine Bauform ähnlich wie Black Ice im Kopf


    Der würde mit nur 2 Rädern ja aber immer kippen?! Also gehe ich davon aus der er wohl 4 haben wird. Mit 4 Antrieben. Oder Je 2 zusammen angetrieben. Das würde meine finanziellen Mittel und Kenntnisse aber erstmal übersteigen.


    Es ist vermutlich auch sinnfrei nur die hinteren Räder anzutreiben und vorn schwenkbare Räder zu haben ähnlich wie bei einem Einkaufswagen.

    Ich könnte vorn Kunststoffräder benutzen und hinten antreiben so das er mehr oder weniger lenkt wegen fehlendem Grip. Ist aber auch blöd.


    Dann habe ich mir den Kackeblaster mal genauer angesehen. Hat der echt nur hinten 2 Reifen und schleift mit der Front oder den Seitenteilen über den Boden?

    Hätte vermutet das man dann am Arena Boden hängenbleiben könnte. Dann wäre das Kipp-Problem ja eher halb so wild und ich könnte das auch so machen.

    • Official Post

    Ja, da kann man wunderbar hängen bleiben.

    Dass Kackeblaster das selten tut, während mein Flabberwookie dauernd hängen blieb zeigt, dass zb. Die Gewichtsverteilung da wichtig ist.


    Grundsätzlich ist ein Dritter Auflagepunkt einfach nur schleifend oft üblich, bei den meisten Horizontalspinnern ist das zb. Die Waffenachse.


    Du musst nur anteilig genug Gewicht auf den Rädern haben um steuerbar zu bleiben.

    Gleichzeitig bedeutet zu wenig Gewicht auf dem üblicherweise vorne liegendem Kontaktpunkt, dass dein bot zu "Wheelies" neigt, also beim beschleunigen vorne hochgeht. Das ist natürlich unpraktisch wenn du mit deiner Front unter den Gegner willst.


    Quasi ausgereizt (und umgedreht) siehst du das bei Hammerschwanz. Da ist der Schwerpunkt so weit an den Rädern, dass er beim Richtungswechsel den dritten Kontaktpunkt nicht nur hebt, sondern sich gleich komplett überschlägt. Wobei das bei dem ja gewollt ist.



    Bei der von dir vorgeschlagenen Bauform hätte ich vllt die Räder in die Mitte gepackt, und vorne und hinten jeweils einen Kontakt, die aber etwas "höher" als die Räder sind, sodass immer nur vorne oder hinten Kontakt hat, aber die Räder auf jeden Fall immer.

    Quasi eine Mini-Wippe über die Räder.

    "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
    Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
    So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."


    Ps: Nicht käuflich, aber buchbar

    • Official Post

    Mein Blähboy hatte am Anfabg auch nur zwei Antriebsräder im Heck und vorne links und rechts zwei Edelstahl-Hutmuttern als Auflage.


    Problem: Der Arenaboden ist nicht eben und hat diverse 'Schlaglöcher'. Heißt: Der Bot kippt auch diagonal. Somit hat immer nur ein Antriebsrad den benötigten Bodenkontakt.


    Umbau auf nur eine Hutmutter (vorne/mittig) und schon funktionierts besser. (Ein dreibeiniger Tisch kann nicht wackeln. :winking_face: )