Fernbedienung für Anfänger Begriffe und Bauteile

  • Hallo meine Lieben,

    beim durchforsten des Forums würde ich bisher sagen das wohl die Steuerung mein Erzfeind wird.

    Damit habe ich so gar keine Erfahrung. Häufig werden hier Flysky Modelle empfohlen, soweit so gut.

    Ich weiß zwar noch nicht was ich bauen werde, aber mal als Beispiel

    An/Aus?, Fahren, Lenken, Flipper (zur not nur zum wieder Umdrehen), Drehantrieb z.B Spinner an/aus mit variabler Geschwindigkeit.

    An/Aus?, Fahren, Lenken, Flipper (zur not nur zum wieder Umdrehen) Drehantrieb z.B Säge an/Aus, Abschuß Harpune, Harpune einziehen. (Reines Gedankenspiel)


    Habe ich hier was essenzielles vergessen?


    Dann brauche ich einen Empfänger, aber was für einen?

    Warum lese ich häufig das man irgendein Quarz auffüllen/wechseln können muss? Das kenne ich nur aus meiner Armbanduhr :loudly_crying_face:

    Braucht man dafür noch eine spezielle Software?

    Failsafe? Der Sinn ist mir mehr oder weniger klar. Bei Verbindungsabbruch -> Grundstellung und Aus vermutlich. Gehört das dann auch zur Fernbedienung?

    • Official Post

    Hallo,


    ist gar nicht so kompliziert :winking_face:


    Eigentlich brauchst Du nur drei Kanäle:

    • Rechter Antrieb
    • Linker Antrieb
    • Waffe

    Über einen Kreuzmischer kannst Du aus Antrieb rechts-links wahlweise Antrieb fahren-lenken machen.


    In seltenen Fällen kommt ein vierter Kanal zum Einsatz (z.B. separater Mechanismus zum Selbstaufrichten oder bei einer Waffe an einem beweglichen Arm).


    An/Aus wird manuell und mechanisch am Bot selbst gemacht. Hierzu kommt ein sogenannter Link zum Einsatz - eine Steckbrücke, die Zuleitung unterbricht. Im Gegensatz zu einem Kippschalter kann diese nicht aus Versehen eingeschaltet werden und es ist eindeutig zu sehen ob der Bot ausgeschaltet ist.

    Dadurch wird sichergestellt, dass der Bot auf keinen Fall ungewünscht aktiviert wird/bleibt.


    Quarze sind noch aus der Zeit von 40 MHz Empfängern. Das kannst Du getrost ignorieren.


    Failsafe ist mittlerweile eigentlich Standard. Worauf zu achten ist: Viele Empfänger sind für den Einsatz in Flugzeugen ausgelegt. Hier schaltet Kanal 1 üblicherweise bei Signalverlust auf 50 % Gas, um einen Absturz des Flugzeugs zu vermeiden. Alle anderen Kanäle meistens gehen wir von uns gewünscht in Neutralstellung.

    Das Failsafe Verhalten kann man aber bei vielen Empfängern einstellen (wenn nicht sogar bei allen).



    Im Endeffekt brauchst Du nur eine einfache 2,4 GHz 4-Kanal Fernsteuerung. Die FlySkyFS-i6 z.B. ist günstig und reicht vollkommen aus. Ein Empfänger ist dabei und es gibt noch kleinere 4-Kanal Empfänger günstig nachzukaufen (für Antweights super).

    • Official Post

    Bei deinem "Gedankenspiel" bräuchtest du aber tatsächlich noch ein paar mehr Kanäle.

    Im großen und ganzen belegt jede "Aktion" einen kanal, wobei diese Aktion wiederum oft in positiv und negativ aufgeteilt werden kann.

    Also wäre "Lenken" eine aktion, "nach links drehen" wäre davon aufgeteilt. Ähnlich "fahren" eine, "vorwärts/rückwärts" jeweils aufgeteilt. (Wobei die tatsächliche Aufteilung eher ist "linker Motor" und "rechter Motor", und dann jeweils vor/zurück.


    Für die meisten bots heißt das wie oben beschrieben 4 Kanäle:

    1. Linker motor

    2. Rechter motor

    (Bei Kreuzmischer: 1. Gas, 2. Lenkung)

    3. Waffe (An/Aus, Hoch/Runter, Was/auchimmer)

    4. Aufrichtmechanismus/Zusatzfunktion (zB. der Sägearm).


    Willst du zusätzlich noch eine Harpune haben, brauchst du je nach exaktem Mechanismus wohl noch 1-2 Kanäle, einen zum abfeuern und einen zum einkurbeln. Außer du machst das mit viiielen Zahnrädern und einem cho-cho mechanismus oder sowas über einen einzelnen Kanal...

    "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
    Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
    So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."


    Ps: Nicht käuflich, aber buchbar