3D Maus für CAD

  • Tach zusammen,


    hat jemand von Euch Erfahrung mit einer 3D-Maus? Ich überlege nun schon länger ob sich die Anschaffung lohnt.


    Ich meine Robert Cowan hatte mal diese hier empfohlen:

    https://www.amazon.de/3Dconnex…c_430218031_t1_B079Z3T2XC

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auf der Arbeit gibt es unterschiedliche Meinungen dazu.

    Für die einen ist es unnötig, die anderen möchten nicht mehr darauf verzichten.


    Ich tendiere dazu das einfach mal auzuprobieren - wobei >150 € schon recht viel für "nur mal ausprobieren" ist.


    Habt Ihr Erfahrungen oder Empfehlungen?





    Hier mal eine Gegenmeinung:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ich hatte mal im Büro so eine, die recht teuer war. Hab mich nur drüber geärgert; mit der normalen Maus komme

    ich erheblich besser klar. Habe die dann weiterverschenkt, an einen Kollegen der geglaubt hatte, sowas zu brauchen.

    Seiten gammelt das Teil halt bei ihm in irgendeiner Grabbelkiste rum.


    Wenn man sich nicht wirklich da reinfuchsen will, dann ist man mit der Bedienung überfordert. Und wenn man sich

    das antrainiert, dann kann man das Zeig nicht mehr normal bedienen. (meine Meinung)

    Ich vergleiche das mit gekrümmten oder sonstigen Spezialtastaturen - kann man machen, aber dann ist man halt

    an allen normalen Rechnern mit normalen Geräten aufgeschmissen...


    LG

    -Michael

  • na dann schreibe ich mal was dazu.

    ich arbeite den ganzen Tag am cad.

    Tatsächlich sind diese 3D Mäuse nett, ich habe das schon öfters auf Messen getestet, was dann auch in einem Kauf resultierte.

    nach ein paar Wochen im Büro haben wir die space Mäuse wieder abgeschafft.


    Die Bewegung ist zwar toll, aber eine anständige Gamermaus ist wesentlich besser.

    wir verwenden hierbei schon seit 2005 die logitech mx518.

    Jahrelang war die dann nicht mehr lieferbar, weswegen wir auf die logitech g400s hier umgestiegen sind.

    https://www.ebay.de/i/38382065…25-41852-0&mkcid=2&itemid


    In der Zwischenzeit gibt es aber aufgrund der hohen Nachfrage der Cad-ler eine Neuauflage:

    https://www.mediamarkt.de/de/p…+bluePortal+3+Smart&gclid


    warum solch eine Maus ?

    Gamer Mäuse liegen super in der Hand, auch noch nach 10h.

    Durch die hohe bpi Abtastrate kann man die recht feinfühlig einstellen, sodaß man mit einem kleinen Zucker die Maus über den kpl. Bildschirm bewegen kann (oder Modell bewegen).

    Diese Maus hat 5 frei belegbare Tasten (mit der passenden software).

    dabei sind 3 Tasten bereits sinnvoll vorbelegt (offene apps / bpi rate hoch und bpi rate runter)

    die 2 freien Tasten sind Daumentasten, auf die man dann die 2 wichtigsten Befehle legen kann (schliessen, speichern, Eigenschaften, was Du möchtest....)

    Die eigentliche Bewegung der cad-Modelle wird mittels dem mittleren Rad bewerkstelligt

    Rad drücken, Maus bewegen und dabei kann man das Modell frei in alle Richtungen drehen.

    Die linke Hand, mit der man anstattdessen die space Maus bewegen könnte, benutzen wir dann immer für Kurzbefehle an der Tastatur.

    Bei Präsentationen, ... ist eine Maus (rechte Hand) wesentlich einfacher zu steuern. Dann hat man die zweite Hand frei für anderes (Tastatur, Laserpointer, trinken,...)


    Bei manchen meiner Kollegen war es auch so, daß die Koordination zwischen space Maus links und Maus rechts nicht funktioniert hat da:

    a) 2-Hand Koordination ;)

    b) software hat manchmal (wenn Pc am Leistungsanschlag) gesponnen, Bewegungsbefehle von normaler Maus und space Maus gleichzeitig nicht korrekt ausgeführt.



    Es gibt auch noch Mäuse mit mehr Daumentasten, hatten wir zwischendurch auch mal getestet, nachdem ein Kollege das von einer Messe mitgebracht hatte.

    Tatsächlich konnten wir aber mit unseren Wurstfingern diese nicht blind exakt bedienen, und haben die daher nach kurzer Zeit wieder ausgemustert.

    Vielleicht konnte ich Dir ein bisschen helfen bei deiner Entscheidung.

    Ich gehöre defintiv zur Fraktion " das ist rausgeschmissenes Geld " :)

  • Ich habe sogar noch eine alte MX518 im Schrank.

    Ansonsten nutze ich vertikale Maus von Logitech. Diese ist der MX518 sehr ähnlich - nur kabellos und vertikal.

    Soweit kann ich damit auch gut im CAD navigieren. Sämtliche Bewegungen sind mit Kombinationen aus Mausrad(-taste) und rechter Maustaste möglich.

    Ein Arbeitskollege meinte auch, dass gerade Catia, das ich benutze, sehr angenehm mit der Maus zu bedienen sei.


    Hmmm. Ich war schon drauf und dran so ein Teil zu bestellen, aber jetzt...

    Bin mal gespannt ob noch andere Meinungen kommen.


    Danke schonmal für's Feedback!

  • die meisten gängigen professionellen cad systeme sind heutzutage sehr gut nur noch mit der Maus bedienbar.

    Wir haben noch ganz alte Me10 und highcad lizensen, da ist das tatsächlich schwierig. Versionen von vor 2000, also nicht highcad pro.

    Allerdings macht die spacemaus es da nicht besser dafür haben wir noch ein extra draftboard mit einer stifteingabe wie im Museum ;( , aber die ganz alten Versionen funktionieren nur so.

  • dafür haben wir noch ein extra draftboard mit einer stifteingabe wie im Museum ;( , aber die ganz alten Versionen funktionieren nur so.

    urgh, an diesen Mist erinnere ich mich auch noch. Da hatte man doch so einen Zettel oder eine Folie, die man in

    das Tablett einlegen musste, um mit dem Stift dann die "Schaltflächen" anklicken zu können.

    Das fand ich schon damals gruselig.


    LG

    -Michael

  • Ich bin ja auch quasi ganztägig im CAD unterwegs (bisschen CAM und Maschinenwartung etc. dazwischen), allerdings sind das bei mir eben sehr spezialisierte Programme...


    Dabei haben wir hauptsächlich zwei unterschiedliche, beide auf ihrem eigenen PC installiert. Einer hat eine 3d-Maus, der andere nicht.


    Für mich persönlich ist die 3D-Maus schon sehr angenehm, zumindest nach ein wenig reinfriemeln... Erfahrung aus manchen Spielen hilft definitiv, wie das Bild dann dreht etc. kann etwas gewöhnungsbedürftig sein.

    Allerdings muss ich dazu sagen, dass es sehr programmabhängig ist. Bei dem PC ohne 3D-Maus ist das CAD-Programm auch (für mich) angenehmer zu bedienen:

    linke Maustaste "aktion", rechte drehen, mittlere/Mausrad Kamera.

    Im Vergleich dazu bei dem Programm mit 3D-Maus:

    linke taste "aktion", rechte drehen, mittlere "Kamera auf diesen Punkt zentrieren", und zum schieben muss man rechte und linke taste gleichzeitig gedrückt halten.

    Das sorgt für recht viel verklicken. Grade, wenn man dauernd zwischen den beiden wechselt. (Und zuhause mit OnShape auch die Mausbelegung wie im ersten Beispiel hat).


    Wir sind insgesamt 5 Personen, die mehr oder weniger häufig an den PCs arbeiten, allgemeiner Trend: Ü40: fässt 3D-Maus nicht an, außer um sie wegzustellen. Die drei Jüngeren dagegen nutzen die sehr gerne, kommen an dem netter zu bedienenden Programm aber auch gut ohne zurecht. Manchmal hab ich so einen ganz leichten Wunsch, da auch eine zu haben... aber irgendwie ist mir der Platz auf dem Tisch dann doch wichtiger, muss da ja dauernd Dinge zum einscannen vorbereiten etc.


    Das ist übrigens noch ein anderer Faktor: Das Arbeitsumfeld bei mir ist bei weitem nicht so sauber, wie es mir lieb wäre.

    Da ruckelt die Maus schon mal über einen Wachsfleck oder Dreckkrümel, deren Existenz lässt sich bei mir leider nicht vermeiden. Aber mit der 3D-Maus ruckelt zumindest das Bild nicht, der ist das ja egal. Mag also auch eine Rolle spielen.


    Jedenfalls... für so relativ wenig, wie ich zuhause in OnShape designe und so angenehm, wie mir da die Bedienung ist hab ich über die Anschaffung so einer Maus für zuhause genau so lange nachgedacht, wie ich gebraucht habe um die Preise zu erfahren. Dann nicht mehr.

    Geschenkt oder zumindest deutlich günstiger würde ich sie aber sofort nehmen und auch nutzen.

    "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
    Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
    So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."


    Ps: Nicht käuflich, aber buchbar

  • Ich mag das hantieren mit einer 3D-Maus schon sehr, hatte auch lange damit arbeiten können und wurde auch mit diesen Ausgebildet.


    Aber es stimmt schon, es kommt sehr stark darauf an, in welchem Umfang man in den Zeichnungen manövrieren können muss/will.

    Gerade bei kleinen, überschaubaren Einzelteilen, oder Baugruppen ist eine 3D-Maus wirklich nicht nötig. Aber wenn man komplexere Einzelteile/Baugruppen hat, dann ist die Manövrierung mit der normalen Maus häufig nicht mehr gut, oder zu Ruckhaft.
    Auch hilft die 3D-Maus dann häufig dabei sich zu orientieren, da die stärke des Einschlags in die jeweilige Richtung einem einen eher fließenden Übergang ermöglicht.


    Mit einer normalen Maus hatte ich dann häufiger das Problem, dass ich alle Nase lang die dpi umständlich umstellen musste, um einen ähnlichen Effekt zu erreichen.


    Was die Version der 3D-Maus angeht, so mag ich es schon sehr, wenn man einen Schnellzugriff auf bestimmte Befehle hat.
    Wenn es ausschließlich um die Manövrierung im Programm geht, mag es sicher auch ohne 3D-Maus gehen, aber wenn man mich vor die Wahl zwischen "haben" und "nicht haben" stellen würde, so würde ich lieber eine haben wollen.


    Und wenn es nun nur um den Preis geht, da rate ich dazu auf Ebay zu gucken, da gibt es häufiger Angebote die unter 80,-€ liegen. Auch wenn die dann häufig etwas unschön aussehen.