DC-Bürstenmotoren ohne Bürsten => über Hallsensor

  • Ein Arbeitskollege hat mir einen Link zu einem Newsletter zukommen lassen.
    Ein interessantes Thema. Da wird die wechselweise Polung von den Spulen an einem Standard-DC-Motor nicht mehr über den Kommuntator und Bürsten gemacht, sondern elektronisch.


    https://www.mev-elektronik.com…ebinar+Motor-Kommutierung.





    Jetzt wird natürlich gleich die Anmerkung kommen "kann man gleich einen Brushless-Motor verwenden". Stimmt. Aber die Elektronik hätte einen Kanal mehr zu beinhalten. Und ich denke, einen einfachen Hallsensor in einem kleinen Motor zu integrieren geht leichter, als einen Encoder reinzupferchen... :saint:

  • Klingt interessant. Möglicherweise könnte man damit günstige (und langlebige) Standard-Motoren bauen, wenn die
    Steuerelektronik dann im Motorgehäuse sitzt und nur 2 Drähte rauskommen wie beim normalen DC-Motor.
    Ob der sich aber dann genausogut konventionell mit PWM oder über die Höhe der anliegenden Spannung steuern
    läßt, wäre erstmal abzuwarten.
    Wenn ich aber schon sehe, wie jeder doofe PC-Lüfter schon seit Jahren mit BLDC-Motoren ausgestattet ist, habe ich
    die Befürchtung, daß dieser Zug bereits abgefahren ist.
    (auch wenn mir persönlich die Vorstellung eines schleiferlosen einfachen Motors sehr gefällt - denke dann immer
    an den Motor in Yps, wo die Spulen über einen Reedkontakt angesteuert wurden)


    LG
    -Michael