Bitte Info über Funk-Kameras auf VR-Brille

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bitte Info über Funk-Kameras auf VR-Brille

      Hallo Gemeinde,

      bevor ich jetzt lange im I-Net herumsuche und wahrscheinlich doch nicht die passende Info kriege, wollte ich mal bei euch nachfragen: Wie ist das mit den Kameras auf den Drohnen und der zugehörigen Darstellung auf einer VR-Brille?

      Hintergrund: Es sollte an einem mobilen Fahrzeug zwei Kameras angebracht werden. Gegensinnig ausgerichtet, also eine in Fahrtrichtung, die anderen in Rückwärtsrichtung. Per automatischer Umschaltung von meinem Fahrtregler soll dann jeweils eine dieser Kameras aktiv sein und das Bild auf EINE VR-Brille übertragen.

      Wo ich vom Wissen her in der Luft hänge: Gibt es ein System (bezahlbar ;) ), bei dem zwei Kameras auf einen Sender angekoppelt werden können? Oder zumindest eine Trennung von Kamera und Sender, so dass ich über ein HF-Relais wahlweise den Bild-/Tonträger der betreffenden Kamera auf den Sender legen kann?

      Oder ist es günstiger, kombinierte Kameras mit Sender zu verwenden? Also zwei Funkkanäle zu verwenden, die beide gleichzeitig senden. Erst bei der Brille dann die Umschaltung vornehmen. Aber gibt es dann die Möglichkeit, bei den zwei Empfängern das Videosignal getrennt (umgeschaltet) auf eine VR-Brille zu legen?

      Ich weiß,... Fragen über Fragen. Aber ein paar grundsätzliche Tipps würden mir den Einstieg erleichtern, so dass ich nicht bei Adam und Eva zum Recherchieren anfangen muss.

      Viele Grüße
      Reiner
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • Ich kann da nur was aus Sicht eines (möchtegern) Racing/Freestyle Piloten was dazu sagen. 5,8GHz analog und DJI HD sind die einzigen Optionen die aufgrund der Latenz für Drohnenrennen geeignet sind. Wie das beim RTR-Gedöns ausm Kaufhaus gelöst ist habe ich keine Ahnung.

      Bei dem raceorientierten 5,8GHz analog Sachen stellst du einfach den selben Kanal (Frequenz) bei Videosender und Empfänger/Brille ein und fertig. Kein Binden notwendig. Hat natürlich den Nachteil, dass du anderen damit das Bild stören kannst und umgekehrt. Und jeder der den Empfänger auf die Frequenz stellt kann zusehen. Die hier verwendeten Kameras haben übrigens kein Mikrofon und die Auflösung ist kein HD. Die Videosender werden sehr warm, so sehr, dass die ohne Flugwind irgendwann aufgrund Übertemperatur Leistung reduzieren oder abschalten.

      Videosender würde ich von TeamBlacksheep nehmen, bei den Brillen keine Ahnung. Eachine 800d wird oft als gut und günstig empfohlen.

      Von DJI gibt es auch ein HD System, aber das ist nicht günstig und macht deine Aufgabe sicher nicht leichter.
      Gibt vielleicht auch andere Systeme, die aufgrund ihrer Latenz nicht für Drohnenrennen in Frage kommen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
      Team 08/15
      Team Jäger