Teams oder Miglieder aus Braunschweig

  • Hallo, bin Michael 29 aus Braunschweig.
    Suche auf diese weise Teams oder Mitglieder für Team gründung. Habe bisher leider noch keinen Roboter gebaut. Habe aber Kenntise von Ekektronik und Metallbearbeitung. Würde am liebste Roboter in der Heavyweight Klasse bauen.

  • Hallo Michael,


    schön dass Du in unser Forum gefunden hast.


    Anhand Deines Nicknames hätte ich schon fast vermutet, dass Du "etwas schwergewichtigere" Sachen bauen willst. :D


    Obwohl Braunschweig für unsere Vereinsverhältnisse nur einen Steinwurf von Hannover entfernt ist, gibt es meines Wissens in Deiner Gegend kein Team. Zumindest keinen aktiven Roboter-Bauer.


    Gleich mit einem Heavyweight zu starten ist mutig..... Da sind leider einige Hindernisse zu überwinden. Vor allem sind die Komponenten doch relativ teuer. Angefangen von leistungsfähigen Motoren , Fahrtregler bis zu den lasergeschnittenen Edelstahlteilen.
    Versteh's nicht falsch, ich will Dich nicht dazu überreden, aber vielleicht zum Einstieg doch ein paar Kilogramm weniger ? ;):saint:


    Problem ist, dass unsere vereinseigene Arena für Heavyweight-Kämpfe nicht geeignet ist. Für aktive Kämpfe müsstest Du also jedesmal nach England fahren. Wir haben ein paar Teams im Verein, die Heavyweights bauen, aber nicht in Deiner Gegend. Das nächste Team dafür wäre in Berlin.


    Viele Grüße
    Reiner / IBF

  • Hallo Michael,


    hier auch Grüße aus dem weit entfernten Bayern. Als wir gestartet sind, wollten wir auch einen Heavy bauen. Allerdings haben uns
    die Möglichkeiten, Wettkämpte in Deutschland bei der GRA mitmachen zu können, dann dazu bewegt, erst mal mit einem Feather
    anzufangen. Dabei sit es bis jetzt geblieben, auch wenn es inzwischen mehrere Bots geworden sind.
    Was ich ganz klar sagen muß: Wir haben sehr viel gelernt in Hinblick auf Zuverlässigkeit, Bereifung, elektrik und auch Fahren. Wissen,
    das wir dann wohl auch in einem Heavy, wenn wir mal einen bauen, sehr gut gebrauchen können.


    Gerade für den Eonstieg sind die kleinen Klassen gut, weil man da relativ billige Komponenten aus dem Modellbaubereich nutzen kann,
    die trotzdem robust sind, wenn man die richtigen nimmt.Und die Möglichkeit, zu Wettkämpfen mit dem Auto fahren zu können, und
    nicht Flug und Verschiffung der Komonenten bezahlen und organisieren zu müssen, ist sehr viel wert.


    Zu Anfang war ich auch enttäuscht, dass kaum wer Heavies baut. Wenn ich Autorennen fahren möchte, will ich ja auch in die Formel 1 und
    nicht Gokart fahren. Aber man sieht sehr schnell, daß die Kämpfe unabhängig von der Gewichtsklasse eben nicht nur vom Material, sondern
    auch vom Geschick des Fahrers abhängen. Und fahren lernen muß man - Üben auf dem heimischen Parkplatz ist nicht das Gleiche wie
    fahren in der Arena gegen einen echten Gegner.


    LG
    -Michael