Stubenwagen Fahrbar machen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Stubenwagen Fahrbar machen

      Guten Tag,

      Ich bin seit einigen Wochen mich immer mal wieder am Informieren, wie ich den Stubenwagen meines Sohnes Fahrbar machen kann. Er schläft dadurch deutlich besser ein und dies würde uns enorm viel Zeit ersparen.

      Ich habe bislang keinerlei Erfahrungen mit Robotern. Studiere aber seit einiger Zeit Informatik. Ich habe einen Raspberry Pi, mit dem ich gerne die Motoren steuern wollen würde.

      Der Stubenwagen samt Baby wiegt 20-30kg(wenn er weiter wächst). Der Wagen sollte sich auch schnell bewegen können, da ihm das sehr gefällt und bestenfalls nicht zu laut sein. Auch sollte es preislich natürlich nicht zu teuer werden^^

      Habt Ihr Ideen welche Motoren+ Reifen ich mit meinem Raspberry Pi ansteuern kann und kaufen sollte?


      Mit freundlichen Grüßen
      Sebastian
    • Hallo Sebastian,

      da es hier nicht um einen Schaukampfroboter geht, habe ich das Thema in den Forenbereich "Sonstiges" verschoben.

      Bei dem Gewicht von 20-30 kg könntest Du Dir vielleicht was aus der Featherweight Gewichtsklasse abschauen. Die Roboter wiegen zwar "nur" bis zu 13,6 kg, haben aber genügent Power um auch einen gleich schweren Gegner zu schieben.
      Deine Beschreibung von "schnell" ist natürlich ziemlich ungenau. Ich vermute aber, dass Dein Wagen eher langsamer als unsere Bots sein sollte. Die Bots sind üblicherweise so zwischen 10 und 20 km/h schnell.
      Das halte ich für ein mit Baby bemanntes Fahrzeug zu gefährlich.

      Ich empfehle Dir im Forum mal in der Featherweight Gewichtsklasse herumzustöbern. Schau Dich am besten auch mal in der Foto Gallerie um.

      Grundsätzlich werden als Antrieb gerne Akkuschrauber ausgeschlachtet: Aktueller Akkuschraubertipp?
      Alternativ hatten einige von uns ein wenig mit Brushless Hub-Motoren für Skateboards experimentiert: Radnabenmotoren /Hoverboard zum feather umbauen

      Bitte unbedingt darauf achten, dass alles sicher ist! Also 1. nicht zu schnell und 2. Gegenmaßnahmen für mögliche Fehlfunktionen einbringen.
    • Noch ein kurzer Hinweis oder eine Frage, weil ein Raspberry erwähnt wurde:
      Willst Du, dass der Wagen autononom herumfährt ? Dazu wäre dann noch einiges an Sensorik erforderlich.

      Die "Roboter", mit denen wir uns hier beschäftigen (und übrigens auch die Leute bei Battelebots, Robotwarss usw.) haben
      mit Robotok eigentlich gar nichts zu tun, sondern sind einfache ferngesteuerte Modelle - da reicht natürlich eine
      Funkfernsteuerung aus dem Modellbaubereich.

      LG
      -Michael
    • Zunächst mal auch meinerseits herzlich willkommen im Forum.

      Assembler wrote:

      Ich habe einen Raspberry Pi, mit dem ich gerne die Motoren steuern wollen würde.
      Der Raspi wäre dann eigentlich nur der "Controller" für den Fahrtregler. Aber damit kannst Du noch keine Motoren ansteuern, weil die Leistungsendstufen fehlen. Mit den GPIO-Ausgängen ein paar MOSFETs ansteuern ist zwar keine Hexerei, aber der Teufel steckt im Detail. Meine Befürchtung ist, dass Deine Softwareentwicklung und die Tests so lange dauern, dass sich bis zur Fertigstellung die Sache mit dem Sohn in einem Stubenwagen erledigt hat....

      Auch wenn's dem sportlichen Ehrgeiz von Dir als Informatiker widerspricht, so würde ich Dir raten, auf käufliche Komplett-Komponenten zu setzen. Also Funkfernsteuerung mit zugehörigem Empfänger und einem Fahrtregler, der zuverlässig funktioniert.

      Als Gag für kleine autonome Fahrbewegungen des Stubenwagens kannst Du ja mit dem Raspi den Sender ansteuern. (Zwei GPS-Module (eins am Stubenwagen, eins für die Referenzposition an der Funke) und schon sind relative Bewegungsfahrten ohne manuellen Eingriff möglich. => Soll jetzt aber keine Aufforderung für Dich sein, Deinen Sohn als Stuntman auszubilden... ;) Du musst dafür Sorgen, dass sich der Stubenwagen niemals ver-selbstständigen kann. Notfalls auf die einfache Hausfrauenmethode mit einem Seil zwischen Tischbein und Stubenwagen. :D :saint: )
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."