Futaba-Empfänger R6303SB

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Futaba-Empfänger R6303SB

      Ein Arbeitskollege von mir fliegt Hubschrauber, und das auch noch sehr elegant. 8o
      Hat jetzt seine Empfänger gegen andere Modelle ausgetauscht und würde die bisherigen Empfänger zum ca. halben Neupreis abgeben.

      Ist dieser Typ:
      world-of-heli.de/sender/empfae…6303sb-2_4-ghz-fasst.html



      robbe R6007SP RASST
      Futaba R6203SB FASST

      Ich kriege demnächst jeweils einen, um mal die Kompatibiltiät mit meinen Funken abzuprüfen. (=> Wahrscheinlich sind die für mich nicht brauchbar). Aber falls jemand eine Futaba-Funke hat und Interesse, dann bitte bei mir melden.

      Hab' zwar von FlySky auch schon Empfänger mit S-Bus vorliegen, aber leider noch nicht dazu gekommen, meine Fahrtregler für den S-Bus-Mode zu erweitern.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Den Futaba-Empfänger kann ich jetzt so nicht brauchen.

      Aber das Thema S-Bus reizt mich. Ist das dieser Anschluß, wo alle Servos usw. über eine einzige Leitung ihre Signale
      seriell bekommen ?
      Dafür habe ich bei Banggood haufenweise günstige (und vor allem von der Bauform sehr schön kleine) Empfänger gesehen.
      Würde bei Neuentwicklungen eventuell Sinn machen (ja, ich weiss, die VESCs können glaube ich keinen S-Bus, aber es
      ginge mir ja auch nur um das Einpflanzen eines anderen Empfängers in meine Elektronik, so dass die Nutzung von mehr als
      4 Kanälen möglich wird)
      Hast Du schon irgendwelche Erfahrungen bezüglich der Kombinationen vom verschiedenen Sensoren/Servos/Fahrtreglern
      und Empfängern gemacht ? Mich würde das vor allem in Bezug auf Telemetriefunktionen interessieren (ich würde gerne
      Debug-Informationen als "Messwerte" zurückliefern, die man dann im Sender anzeigen könnte)

      LG
      -Michael
    • Ups, sorry Buchi, hatte Deine Fragen im Text irgendwie nicht so registriert gehabt.

      Die Futaba-Empfänger hatte ich jetzt mal versucht, an eine meiner Funken anzukoppeln. Wie befürchtet klappt das nicht. Also von wegen "DSM2" usw. . Macht jede Firma anscheinend wieder anders.
      Somit auch keine Erfahrungen mit dem RASST-Empfänger, der nicht ein S-Bus-Signal, sondern ein Summensignal ausgibt. Und natürlich kein Test mit dem S-Bus.

      Mein Kollege hat nur gemeint, dass es so, wie ich es in meiner Fahrtregler-Software mache (Pollen der einzelnen Empfängereingänge) mit S-Bus nicht mehr klappen wird. Das ist eine Baudrate um die 100k (genauer Wert weis ich jetzt nicht mehr). Muss also über einen UART gemacht werden. Hätte ich in meinem PIC-Microcontroller drin, aber der UART-Eingang/Ausgang ist schon für die Parametrierung durch den PC über USB belegt.

      Nachdem hier sonst keiner Interesse an den preislich geminderten Futaba-Empfängern hat, gebe ich sie wieder zurück.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Buchi wrote:

      Hast Du schon irgendwelche Erfahrungen bezüglich der Kombinationen vom verschiedenen Sensoren/Servos/Fahrtreglern
      und Empfängern gemacht ? Mich würde das vor allem in Bezug auf Telemetriefunktionen interessieren (ich würde gerne
      Debug-Informationen als "Messwerte" zurückliefern, die man dann im Sender anzeigen könnte)
      Nein, hab' da noch keine Erfahrungen gemacht. Soweit ich das verstehe, können die mitgelieferten FlySky-Empfänger zwei Kanäle für Telemetrie zurückschicken. (Ich denke mal, das sind dann eingelesene Analogwerte zwischen 0 und 5V (???), die dann in % am Sender-Display dargestellt werden können. => Keine Ahnung, hab' damit noch nicht herumgespielt, weil ich das derzeit nicht brauche. :D
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • OK, Danke !
      War für mich am Rande interessant, weil ich ja auf meinen Fahrtreglern diese 4-Kanal-Flysky-Empfänger immer direkt aufstecke, und
      dann in meiner Software einstellen muss, welcher Kanal was macht.
      Bei Sendern mit mehr Kanälen muss ich dann, um z.B. einen der Schalter zu nutzen, den Sender so umbauen, dass dieser dann einen
      der Steuerknüppel ersetzt,
      Wäre halt schön gewesen, wenn man gleich einen (kleineren) Empfänger nehmen könnte, der alle 10 oder so Kanäle zur Verfügung
      stellt.

      Gut, ist kein Problem. Für die allermeisten meiner Bastelprojekte reichen 4 Kanäle aus.

      LG
      -Michael
    • Buchi wrote:

      Gut, ist kein Problem. Für die allermeisten meiner Bastelprojekte reichen 4 Kanäle aus.
      Dass es bei mir der S-Mode sein muss, das wäre mir egal. Der Summenkanal täte es auch. Da purzeln dann aus einem Empfängerausgang auch alle möglichen Kanäle heraus. Halt in der "echten" PWM-Zeit, also 20ms Abstand.

      Das was Du beim Sender einstellen must, um den passenden Kanal Deiner Funktion (bzw. anderen Komponenten) zuzuordnen, das möchte ich bei mir im Fahrtregler hinterlegen. Also sozusagen eine Matrix, in der ich für jeden Empfängerkanal festlegen kann, welchen "Eingang" des Fahrtreglers er belegen soll.

      Wenn ich S-Mode machen will, muss ich wohl einen zusätzlichen kleinen Prozessor integrieren, der mir das ganze Datenhandling (UART, => Umsetzen auf Summensignal) macht. Der zusätzlich benötigte Quadratzentimeter Platz auf der Platine tut natürlich wieder weh...
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF wrote:

      Wenn ich S-Mode machen will, muss ich wohl einen zusätzlichen kleinen Prozessor integrieren, der mir das ganze Datenhandling (UART, => Umsetzen auf Summensignal) macht. Der zusätzlich benötigte Quadratzentimeter Platz auf der Platine tut natürlich wieder weh...
      Dann nimm halt einfach nen größeren PIC, der zwei UARTS hat.
      oder gibts die dann wieder nur in Handlöt-unfreundlichen Gehäusen ?

      LG
      -Michael