Auf der MMM Hannover angefixt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf der MMM Hannover angefixt

      Guten Tag,

      Am Wochenende wurde ich von euch auf der Maker Fair Hannover angefixt.
      Wobei ich schon vor ein paar Jahren überlegt habe Battlebots zu bauen ist jetzt so richtig der "Funke über gesprungen"

      Leider ist es anscheinend mit anderen Team um Hannover relativ schwierig, aber eventuell kann ich noch einen Kumpel überzeugen sich auch an diesem Hobby zu beteiligen.

      Ich bin Gelernter Land- und Baumaschinen Mechatroniker, habe privat viel mit Elektronik zu tun in Form von Arduino basierenden Projekten.
      Schneiden, Schweißen, Bohren - sind für mich kein Problem.... solange es nicht schön werden muss :P


      Aktuell baue ich an einem "Battlebot" der mit 5kW Primärwaffe meinen Freunden der Fotosynthese den Kopf abschlägt.

      In weniger Dramatischen Worten, dennoch nicht ungefährlich, baue ich einen Rasenmäher Roboter mit einem alten Rasenmäher Motor
      (Könnte eventuell später noch auf elektro wechseln)
      Images
      • photo_2019-07-21_17-43-27.jpg

        74.92 kB, 1,119×808, viewed 41 times
      • photo_2019-07-21_16-09-30.jpg

        165.22 kB, 1,280×959, viewed 19 times
      • photo_2019-08-13_21-15-19.jpg

        80.31 kB, 965×762, viewed 18 times
    • Hallo Beredro,

      willkommen im Forum! (Hab' schon gesehen, dass Du in den letzten Tagen sehr oft zum Lesen im Forum warst.)

      Es freut mich, dass die Veranstaltung in Hannover zu einem "anfixen" geführt hat. Mich hat es die ganzen letzten Jahre schon gewundert, dass sich in dem großen Hannover kein Team findet.

      Bitte jetzt nicht falsch verstehen, aber ich frag' da immer gerne nach, wenn mir was auffällt. :D
      Dein Fotosynthese-Beschneider ist ein Zweirad-Maschinchen? Hast Du nicht Angst, dass der Rasenschnitt dann "ungleichmäßig" wird? Ein Bot kippt beim Anfahren und Bremsen immer etwas nach vorne und hinten. Kann sein, dass sich durch das rotierende Messer (Gyro-Effekt) die Sache etwas beruhigt, aber dennoch hätte ich meine Bedenken. Der Rasenmäher-Roboter von Gardena ist das alte Modell (Vorgänger) von aktuellen Husquvarna. Der hat einen Zweirad-Antrieb mit nur einem frontseitigem Stützrad. Mein Arbeitskollege hat so einen. Der Mäher bleibt öfters mal in Kuhlen oder an schrägen Steigungen hängen und piept dann um Hilfe.
      Der aktuelle Husquvarna (meiner einer) hat schon zwei Stützräder. Gräbt sich zwar manchmal auch noch ein und kapituliert dann, aber ansonsten ist das an unruhigem Gelände besser. => Nur als gedankliche Anregung.

      5kW ist schon ne Menge. Da bleibt kein Stengel trocken.... :saint:

      Dann schau mal, ob Du auch was "Leichteres" für die Arena zusammenbauen kannst. ;) Tipps und Support findest Du hier natürlich.

      Reiner / IBF
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • IBF wrote:

      Hab' schon gesehen, dass Du in den letzten Tagen sehr oft zum Lesen im Forum warst
      Nichts bleibt unentdeckt :D

      Ich vergas ganz über die richtigen Bots zu sprechen. *ups*

      Die Regelwerke für Raptor und Feather bin ich mal grob durchgegangen um eine Passende Klasse zu finden für den einstieg.
      Obwohl mir bei der MMM erzählt wurde dass die Raptor Klasse eher für einsteiger gedacht ist, werde ich wohl eher in Richtung Featherweight gehen.
      Da ich durch Modellbau und anderen Projekten schon größere LiPos, Motoren und Controller rumliegen habe.

      Welche Art von Bot ich bauen möchte weiß ich noch nicht genau, hatte aber schon ein paar exotische Ideen.
      Vermutlich erst einmal eher ein Passiver Pusher
    • Beredro wrote:

      Vermutlich erst einmal eher ein Passiver Pusher
      Das ist die richtige Entscheidung. Erst mal etwas "einfacher" anfangen. Wenn die Kiste fährt, kann man immer noch aufrüsten oder umbauen. Die meisten Neulinge machen den Fehler, sich gleich am Anfang schon zuviel vorzunehmen. Und nach Jahren des Wartens bekommen wir bei den MMMs immer noch keine neue Maschine vorgestellt....
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • Grüße auch von uns !
      Ja, bau einfach drauflos ! Zuviel Planung im Vorfeld macht viele interessante Projekte schon im Anfangsstadium kaputt.
      Ob Du nun zum Einstig Raptor oder Feather nimmst, dürfte vom Aufwand (finanziell und zeitlich) wohl keinen nennens-
      werten Unterschied machen.
      Was sehr lesenswert ist, ist das riobotz.com/riobotz-combot-tutorial - geschrieben von den Machern von
      Minotaur. Kurzweilig zu lesen (gibts zum freien Download in portugiesisch und englisch, ich habe mir aber das Papier-
      Buch geholt, weil ich halt lieber "echte" Bücher lese) - Haufenweise gute Tips zur Fahrwerksauslegung,
      Gewichtsbalance und vielem mehr.

      LG
      -Michael
    • Auch von mir Willkommen im Forum.
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sinnvoll ist, erst mal mit einem Pusher anzufangen. Mein Freund und ich haben monatelang an einem Spinner rumgebastelt und sind einfach zu keinem vernünftigen Ergebnis gekommen. Dann haben wir den Spinner in die Ecke gestellt und erst mal 2 Pusher gebaut und siehe da: mit wenig Aufwand direkt 3. Platz beim ersten Turnier. Du solltest auf jeden Fall schauen, dass du den Bot stark genug motorisierst, sonst ist er langweilig zu fahren.
      Wird schon schief gehen...
    • Nachdem ich jetzt einen Haufen Text in deinem anderen Thread gelassen hab...

      Auch von mir noch ein (leicht verspätetes) herzlich willkommen!
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Samy wrote:

      Als Land und Baumaschinenmann, wäre doch n Heavyweight das richtige :D
      Durchaus Wahr :P Ich wollte nur erst einmal mit einer kleineren "Anfänger Klasse" beginnen...
      Doch reizen mich die größeren Klassen schon ein wenig mehr ^^

      maddox wrote:



      Now we're gearing up for FACTS in Ghent, Belgium. With some luck , we'll have a feather ready for that event.
      This Event looks great on the paper, but I couldnt find any BattleBots there