Motor-/Getriebeempfehlungen für Beetleweight

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • OPBOX MKIII mit 1:34 Getriebe und dadurch geringerer Drehzahl:
      owobotics.bigcartel.com/produc…o7fpklUgMzvdqCWu4Jwixz0fs

      In Phönix werde ich aufgrund der enttäuschenden Fahrleistung der 25mm Motoren auf 1:34 Getriebe mit Hyperion Titan X (Nerf Tuning) Motoren umsteigen. Für das Getriebe muss man sich eine Adapterplatte bauen, um andere Motoren zu befestigen.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
      Team 08/15
      Team Jäger
    • shop.bristolbotbuilders.com/product/22mm/

      16:1 in zwei identischen Planeten Stufen Modul 0,3. Keine Kunsstoff Zahnräder.

      Sonne 15 Zähne
      Planeten 14 Zähne
      Zahnkranz 45 Zähne


      Die zuvor schon erwähnten Rotalink Getriebe sind sehr ähnlich:

      ~19:1 in zwei geometrisch identischen Planeten Stufen Modul 0,3. Erste Stufe mit Kunststoff Planeten.

      Sonne 13 Zähne
      Planeten 14 Zähne
      Zahnkranz 44 Zähne

      Die Planeten von BBB und Rotalink sind außerdem identisch hoch und haben eine ähnlich große Bohrung. Sollten also vermutlich miteinander austauschbar sein.

      Möglichkeiten, die sich daraus ergeben:
      • BBB Antriebe nutzen und Rotalink als Spender für Ersatz Planeten nutzen.
      • Rotalink Antriebe nutzen und ggf. aus zwei halb Kunststoff Getrieben eins ohne Kunststoff machen.
      Hängt natürlich auch davon ab, welches Übersetzungsverhältnis man haben will.
    • Hatte vor geraumer Zeit auch hiervon zwei bestellt:
      ebay.de/itm/Precision-Planetar…ksid=p2057872.m2749.l2649

      Sind gestern angekommen und gefallen mir echt gut.
      3 geometrisch identische Planeten Stufen. 1. inkl Ritzel aus Kunststoff, die restlichen aus Metall. Die originale Motor Welle ist sehr dünn (vergessen zu messen, aber ich schätze OD ~1mm) und hat einen D-Cut. Der Zahnkranz ist ebenfalls Metall.

      Übersetzung steht in der Artikelbeschreibung:

      Artikelbeschreibung wrote:

      The reduction gearbox is a 3-stage planetary deceleration. The first stage is a plastic gear. The other is metal, the outer ring is 41 teeth, the middle wheel is 16 teeth, the planetary gear is 12 teeth, and the third-stage reduction ratio is: 1+41/16)*(1+41/16)*(1+41/16)= 45.21
      Das Ritzel auf der Abtriebswelle ist ebenfalls mit D-Cut. Desweiteren war bei meiner Lieferung jeder Motor mit einer stirnseitig befestigten abgewinkelten Platte versehen. Kann direkt zur Montage im Bot genutzt werden.




      Für die Rotalink Getriebe hatte ich mir diese Motoren bestellt:
      ebay.de/itm/Metall-A1510-2200k…ksid=p2057872.m2749.l2649

      Gestern habe ich die Motoren und Getriebe kombiniert. Ging sehr einfach. Die Welle ist auf den Rotor aufgepresst und lässt sich mit der Drehdornpresse weiter durch schieben. Das Ritzel passt super auf die Welle und auch der Flansch des Getriebes passt dank Langlöchern auf den Motor.

      Den ersten Test habe ich dann mit einem BotBitz 10a brushless ECS gemacht.
      Zuerst mit Netzteil > Funktion ist gegeben, aber das Netzteil liefert nicht genügend Strom. Die Spannung bricht so stark ein, dass alles kurz abschaltet.
      Dann mit 3S Lipo > Funktioniert soweit sehr schön. Ich war jedoch erschrocken, dass der Regler schon nach einigen Sekunden warm wurde. Es war so gut wie keine Last am Motor (nur das Getriebe, dass ich vorher manuell auf Leichtgängigkeit geprüft hatte).
      Nochmal alles auf Leichtgängigkeit und korrekte Verdrahtung geprüft und erneut vorsichtig getestet. Nach ein paar schnellen Richtungswechseln und Vollgas wurde der Regler nun so heiß, dass Anfassen unangenehm wurde.
      Abkühlen lassen und an 2S getestet. Hier dauert es etwas länger, aber der Empfänger wird ebenfalls schnell heißer als ich es erwartet hatte.

      Da die fertig geflashten BotBitz Regler satte 22 Pfund pro Stück kosten, wollte ich nichts riskieren und habe erstmal aufgehört. Leider habe ich kein Messgerät, dass die möglicherweise auftretenden >10A verkraftet.
      Ich bin jetzt etwas unsicher wie schnell die Regler wie heißt werden dürfen. Was ist noch normal und schadet nicht?
      Die Hitzeentwicklung nach ein paar Sekunden ohne nennenswerte Last fand ich jedenfalls bedenklich. Im Kampf werden die Dinger härter ran genommen.

      Ich überlege nun einen Kühlkörper dran zu machen. Andere Ideen oder Empfehlungen?
    • Habe zum Testen nur einen Regler mit Motor am Empfänger.

      Die zweite Regler Motor Kombi verhält sich gleich.
      Auch wenn ich das rote Kabel vom ESC zum Empfänger ziehe und den Empfänger anderweitig versorge ändert sich nichts.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass die kleinen Motoren so viel Strom ziehen, deshalb würde ich gerne messen.

      Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass die ESCs so schwachbrüstig sind.
    • Da ich nicht >10 A messen kann, dachte ich mir ich teste "ob" > 10A.
      10 A Sicherung eingebaut, die einwandfrei gehalten hat während der Regler wieder heiß wurde.

      5A Sicherung eingebaut. Hat sich leicht verfärbt aber gehalten während der Regler wieder heiß wurde.

      Danach habe ich noch getraut das Multimeter, das bis 10 A kann, dem zu hängen. Vorsichtig die Drehzahl erhöht 3~5 A, dann ist der Kondensator (24V 100myF) am Regler explodiert. Zum Glück lag er so, dass alles in Richtung Tischplatte Spritze und nicht in mein Gesicht... Hat mich trotzdem ziemlich erschreckt.

      Was meint ihr dazu? Kondensator einfach tauschen und nochmal testen oder hat das Problem vermutlich eine andere Ursache?
    • Habe mal kurz mit Cosmin geschrieben, weil ich an der Stelle auch nicht weiter weiß.
      • Welche Spannung liegt am ESC an? Ich vermute mal 3s Lipo?
      • Wird der ESC warm wenn er nicht mit dem Motor verbunden ist und du Gas gibst?
      Seine Vermutung wäre folgende:

      Cosmin wrote:

      to me it sounds like COMP_PWM enabled without enough deadtime resulting in shoot through
      Das wäre ein Firmware/Einstellungen Thema, fände ich echt schwach von Botbitz wenn sich das bewahrheitet.
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
      Team 08/15
      Team Jäger
    • Habe mit 3s und 2s getestet. 2s wird auch heiß, aber langsamer.

      Danke für die Unterstützung.
      Bisher habe ich die ESCs noch nicht ohne Motor getestet.
      Werde ich nachholen. Leider gerade nicht möglich, da bastelkeller und Wohnung nicht an der selben Adresse sind :(

      Falls sich das bewahrheitet bin ich echt enttäuscht. Ich habe extra den die vergleichsweise teuren Botbitz Regler genommen um mir das Flashen zu ersparen... Wollte was haben, was ich nur anschließen muss und fertig...
    • finger.im.ohr wrote:

      Test ohne Motor bringt das gleiche Ergebnis. Der Regler wird schnell heiß. Habe den Knüppel der Fernsteuerung Wolf hin und her bewegt.
      Würde die Diagnose von Cosmin/Ralf untermauern, dass mit der PWM was nicht stimmt. Mindestens einer von den drei Endstufen scheint (meine Vermutung) gleichzeitig/kurzzeitig mit "Plus" und "Minus" geschaltet zu werden. (=> Passiert, wenn man das Ende eines PWM-Pulses nicht abwartet und vorher schon eine "Umpolung" durchführt.

      Einen Tipp für die Abhilfe habe ich nicht, kenne mich mit der Parametrierungssoftware für die Botbiz nicht aus.

      Ein Beweis für die o.g. Vermutung wäre: Kein Motor dran, und den Knüppel in "Neutralstellung" belassen. Also kein Durchschalten von den Endstufen. Wenn die Endstufen dann "kalt" bleiben, wäre das der Beweis, dass nur bei einem Drehfeld (mit Pulsen) die Endstufen falsch angesteuert werden.

      Wenn auch bei Neutralstellung die Endstufen heiß werden, muss es was Anderes sein. => Entweder grundsätzlich eine falsche Firmware, die die ganzen Ports für die Endstufen falsch ansteuert, oder.... => keine Ahnung.... ;(
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • Achso, dass hatte ich vergessen zu schreiben. Habe auch getestet ohne Motor und ohne Empfänger. Nach über drei Minuten wurde noch nichtmal was warm.

      Ich kenne mich mit der Software auch nicht aus. Das war der Grund warum ich die fertig geflashten Regler gekauft habe. Habe keine Lust mich damit zu beschäftigen.

      Habe Ellis angeschrieben, da ich die Regler bei ranglebox bestellt hatte. Er hat meine Anfrage an BotBitz weitergeleitet, da er auch keine Ahnung hat.