Einführung der "Sportsman" Klasse?

  • Maybe for beginners, tests and special robots we should set aside some more time for fun-fights and demos.


    For the Raptor competition it seems most of us agree with a 1KJ limit and no restrictions on parts.

    Right now that would be the same rules as for Feathers.

    The only difference might be, that with Feathers the arena determines the limit and with Raptors the result of the previous event.


    Again... this is just an idea and interpretation of what I read here.

    • Official Post

    Für die die es gerne einfach haben wollen...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    einfach nach dem Kampf die Lego Steine wieder zusammen stecken!

    • Official Post

    Ich hatte es mal bei der Messe das ein oder andere mal Erwähnt, mich mit Reiner und Dirk darüber Unterhalten...


    NERC - Northeast Robotics Club


    nach Amerikanischen Verhältnissen läuft unsere Raptor Klasse eigentlich schon unter der Bezeichnung Sportsman Klasse, das Schließt in Amerika keine Spinner aus!


    RPM%20Chart.png


    Das sind die 12lb Hobbyweight grob umgerechnet 5,44Kg...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    die im Messe Bericht Erwähnten Norwalk Kämpfe, in der nähe von New York, 3lb Beetleweight sind natürlich auch vertreten!


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    bin leider mit den Statements immer noch hinten dran.....


    Eine Reduzierung unserer Raptor-Gewichtsklasse ist etwas ungünstig. Denn bei den bestehenden Maschinen 560gr Gewicht einzusparen, dürfte 'unmöglich' sein. Mit einer Spinner-Limitierung lt. einer Tabelle ist zwar auch etwas 'Grobschätzerei' (Kinetische Energie hängt von der Positionierung der Masse ab), aber zur leichteren Überprüfung bestimmt einfacher.


    ....muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen, ob da irgendwo eine 'Missbrauchsmöglichkeit' aufgemacht wird, aber.... melde mich da noch.


    Was meint der Rest der Gemeinde? (Braucht man sich ja nicht totdiskitieren, Meinungsäusserung genügt ja schon mal, um die Windrichtung zu bestimmen.)

    • Official Post

    Raptor alle Beschänkungen raus bis auf 1kJ Energielimit für Spinner.

    Das ermöglicht eine deutlich leichtere Teilbeschaffung, während das Energielimit die Waffen auf dem jetzigen Level hält.

    Das ist dann unsere "Einstiegsklasse".


    Eine extra zusätzliche Klasse zu den bestehenden würde das jetzt bereits schmale Teilnehmerfeld weiter aufsplitten, sodass pro Kategorie nur noch wenige Bots antreten würden.


    Bei allen anderen Klassen entspricht das Energielimit für Spinner dem Limit der Arena. (Derzeit leider das selbe Limit, aber theoretisch kann sich das bei einer neuen Arena ändern)

    • Official Post

    Raptor alle Beschänkungen raus bis auf 1kJ Energielimit für Spinner.

    Ist auch meine Meinung, wollte nur Aufzeigen, das es in Armerika eine "ähnliche" Klasse gibt, die unter Sportsman läuft, aber halt keine Spinner ausschließt, immerhin darf man nicht vergessen das wir damals auch mit 5,44Kg in die Raptor Klasse gestartet sind, wir sollten halt nicht aus den Augen verlieren, wenn wir mal größer werden sollten irgendwann mal wieder, das es in Amerika auch große Events mit Hobbyweight gibt, nur falls mal wer vor hat mit seinen Beetle nach Norwalk zu Fliegen, der kann dann seinen "Raptor" auch mit nehmen unter der Beachtung 5,44Kg, darum habe ich ja Blackheart so Anpassungsfähig gebaut um mir diese Optionen offen zu halten, die Anpassungen sind mit 2 einfachen Schrauben umgesetzt worden!


    Norwalk Havoc Robot Combat · 165 Water St, Norwalk, CT 06854, Vereinigte Staaten
    ★★★★★ · Veranstaltungsstätte
    www.google.com


    Hier gibt es ein paar Bilder vom letzten Event vorheriges Wochenende https://www.facebook.com/photo…2&set=pcb.621449762928750


    Aber wie du sagst, was uns an geht alle Beschränkungen raus bis auf 6Kg und 1kJ Energielimit für Spinner.

    • Official Post

    Hier noch das passende Video zum gesamten Event in Norwalk...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    Teilebeschränkung raus: gerne.

    Aber als "Ausgleich" hätte ich das Energielimit gerne etwas niedriger (muss nichtmal viel, vllt 750J?) solange das Arenalimit 1kj ist.


    Einfach damit die Waffen der Raptoren als "Einstiegsklasse" schwächer sind/bleiben als die der Feather, wo die doppelte Masse für Panzerung zur Verfügung steht.

    Ansonsten sind Feather die echte Einstiegsklasse, was die Überlebenschance der Bots angeht. Und da die Bauteile dann nahezu identisch sind, macht es finanziell auch kaum Unterschied.


    Sobald das Limit für Feather hochgeht können Raptoren (wieder) auf 1kj nachziehen.

    Ist ja an sich ein passendes Limit, aber nicht für zwei Klassen gleichzeitig, von denen eine die "harmlosere" sein soll und nur halb so schwer ist. Da stimmt die Relation einfach nicht.




    (Außerdem schätze ich schon das eine Aufhebung der Bauteilebeschränkung zwar nicht zu heftigeren Spinnern als jetzt führen wird, aber zu mehr auf gleichem/ähnlichem level wie die jetzt bösesten. Macht auch einen Unterschied ob ich in der Einstiegsklasse auf Bots wie Kackeblaster, Hammerschwanz und Weps treffe, und vllt 10% Chance habe Nebelwerfer etc. zu begegnen, oder ob das Verhältnis eher 50/50 oder sogar umgedreht ist. Allein was nötige Ersatzteile etc. angeht. )

    • Official Post

    Aber als "Ausgleich" hätte ich das Energielimit gerne etwas niedriger (muss nichtmal viel, vllt 750J?) solange das Arenalimit 1kj ist.

    Kannste vergessen, solange Ralf und ich Teil des Vorstands sind.


    Das Energielimit zielte ursprünglich auf Featherweights ab.

    Das auch Raptoren betroffen waren, war ein überraschender Nebeneffekt. "Disk"-Spinner hat das Energielimit gefühlt härter getroffen als Drum Spinner. Vor Bots wie Nebelwerfer habe ich schon seit dem 1kJ Limit keine Angst mehr. (was ich sehr Schade finde, da ich die Herausforderung mag)

    Wenn wir das Limit noch weiter heruntersetzen, machen solche Bots gar keinen Sinn mehr. Dann werden sie in Zukunft nicht mehr gebaut und die vorhandenen Bots dieser Art werden wahrscheinlich zu Hause gelassen.


    Eigentlich geht es mir auch eher um das Thema Aktualisierung der Raptor Regeln. Irgendwie ist die Diskussion aber in das Sportsman Thema gerutscht...



    Ich hatte mich kurz mit Ralf ausgetauscht und wir sind geneigt, die Änderung einfach Macht des Vorstands zu beschließen.

    Wer das vom Vorgehen doof findet sollte folgendes beachten:

    • Auch wenn über die finale Entscheidung nicht abgestimmt wird, ist sie doch in dem Sinne demokratisch, dass Ihr 1. uns gewählt habt und 2. das Thema bereits ausgiebig diskutiert wurde und jede Meinung mit in die Entscheidungsfindung eingeflossen ist.
    • Die Änderung kann einfach angepasst oder rückgängig gemacht werden, wenn sich zeigt, dass die Entscheidung schlecht war.
    • Ein bekanntes Problem ist es, dass der Verein ist sehr träge, da wir alles tod diskutieren und dabei Entscheidungen vor uns her schieben.
    • Wem es nach diesen Punkten immernoch nicht passt, der soll und abwählen und sich selbst zum Vorstand wählen lassen. (ja, Runsler, Du bist im Vorstand, wirst aber von Ralf und mir überstimmt)
    • Official Post

    Keine Sorge, ich seh mich nicht als "stimmrelevant" im Vorstand wenn es keine Finanzen betrifft.


    Mir gefällt einfach nur nicht das die effektive Einstiegsklasse damit von Raptor zu Feather verschoben wird bis die Arena ein Upgrade bekommt.


    Also kann man natürlich machen, in internationalem Sinne auch nicht verkehrt. Nur sollte das dann auch allen klar sein und man anschließend aufhören die Raptoren als Einstiegsklasse zu deklarieren.

    • Official Post

    Mir gefällt einfach nur nicht das die effektive Einstiegsklasse damit von Raptor zu Feather verschoben


    und man anschließend aufhören die Raptoren als Einstiegsklasse zu deklarieren.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn die Raptorklasse ab jetzt als "gewichtsreduzierte Featherweightklasse" gebaut werden muss, bleiben viele Projekte auf der Strecke. Einschließlich Neueinsteigern,... billigen Komponenten,....aber das hatten wir ja alles schon diskutiert.


    Jetzt mal egoistisch betrachtet: Was wäre die Konsequenz für mich? => Bei den MMMs ausser Konkurrenz ein paar andere Leute mit gleichwertigen, passenden Maschinen suchen, mit denen man dann in den Kampfpausen mit "Standard-Raptoren" ein paar Kämpfe durchführen kann. Also eine "Schatten-Liga" für die Sportsman-Raptoren? :winking_face:


    Auf die anderen o.g. Punkte gehe ich jetzt nicht ein. Dafür gab's ja vor einigen Jahren mal den Generationswechsel in der GRA-Führung. Wäre also kontraproduktiv, wenn die VintageLer im Verein wieder "zurück wie vor 15 Jahren" plädieren würden.

    • Official Post

    Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn die Raptorklasse ab jetzt als "gewichtsreduzierte Featherweightklasse" gebaut werden muss, bleiben viele Projekte auf der Strecke. Einschließlich Neueinsteigern,... billigen Komponenten,....aber das hatten wir ja alles schon diskutiert.


    Jetzt mal egoistisch betrachtet: Was wäre die Konsequenz für mich? => Bei den MMMs ausser Konkurrenz ein paar andere Leute mit gleichwertigen, passenden Maschinen suchen, mit denen man dann in den Kampfpausen mit "Standard-Raptoren" ein paar Kämpfe durchführen kann. Also eine "Schatten-Liga" für die Sportsman-Raptoren? :winking_face:


    Auf die anderen o.g. Punkte gehe ich jetzt nicht ein. Dafür gab's ja vor einigen Jahren mal den Generationswechsel in der GRA-Führung. Wäre also kontraproduktiv, wenn die VintageLer im Verein wieder "zurück wie vor 15 Jahren" plädieren würden.


    Konsequenz wäre für mich schlicht auf Feather umzusteigen.

    Okay, Feather ist eh das nächste Projekt, aber das wäre auch wenn ich kompletter Neuling wäre die Konsequenz.


    Auch wenn das jetzt ausgerechnet auf Hammerschwanz nicht zutrifft, generell gilt ja "was als Raptor funktioniert, geht auch als feather".

    Einfach die Panzerung aufdoppeln, oder direkt zwei ex-Raptoren als Cluster. Die meisten Raptoren haben ja selbst an den Rädern genug power um als Feather zu fahren. Erst recht wenn man mit dem Akku einfach eine Zelle höher geht oder ähnliches, selbst die üblichen 12v Bürstenmotoren laufen ja problemlos auch mit 15V oder sogar mehr.

    Und "schlimmerem" als bisher bei den Raptoren werden sie bei den Feathers auch nicht begegnen, nur wahrscheinlich öfter. Aber dafür hat man ja auch noch 7,6kg mehr zum panzern.


    Find ich an sich tatsächlich nicht tragisch (selbst wenn Hammerschwanz dann irgendwann in den Ruhestand muss, hab ja noch genug andere Bauideen. Die Umsetzung dauert nur immer eine Weile^^).


    Geht mir dann wirklich hauptsächlich darum was wir als "Einsteigerfreundlich" bezeichnen wollen, und ob das tatsächlich sinnvoll und so gewollt ist.


    Nur die Bauteilbeschränkungen aufzuheben würde halt dazu führen (vorläufig) Feather als "Sportsman"/"Einsteigerklasse" zu nehmen. Kann man machen, bisher war dafür nur immer Raptor vorgesehen oder als solches diskutiert. Bevor man im Nachinein sich wundert wie das jetzt passiert ist muss das eben klar sein.

    • Official Post

    Volle Zustimmung.

    Wir sind ja auch erst 2018 eingestiegen. Und da war es klar, dass es Feather sein muss, weil je mehr Gewicht man hat, desto einfacher wird es, auch mit billigen und überall erhältlichen Teilen zum Ziel zu kommen.

    Je geringer das Gewichtslimit, desto mehr hochwertige Komponenten braucht man, um überhaupt nennenswerte Leistung zu bekommen.

    Und dass dann bei Raptor auch noch Limits bezüglich der erlaubten Motoren bestehen, hatte uns vollständig abgeschreckt.


    LG

    -Michael