Ein Erstling... oder doch zwei?

  • Bei 15-20mm HDPE hast du genu Materialstärke um daran alles zu befestigen und z.b. auch Radlager und die Waffe dranzubauen. Bei dünnem Blech kannst du nicht viel dran befestigen und musst vielleicht Lagerböcke und andere Halter bauen um was dran zu befestigen.


    Da bietet sich an für das Innenleben eine stabile Kiste aus 10-15mm HDPE zu bauen und alles teure zu schützen.


    Aussenrum kannste dann vielleicht leichtes Titan nehmen das auch die Räder abdeckt usw. Das lässt sich leichter wechseln. Wenn aussen die Panzerung schon ein tragender Teil des Bots ist wo auch Lager usw. mit dran sind haste ein Problem weil du dann zwölfendrölfzig Anbauteile mit abbauen musst.


    Orientier dich an Autos. Die Rohkarosse trägt und schützt alles. Aussenrum, Kotflügel Türen usw. lassen sich bei Beschädigung leicht wechseln.

    • Official Post

    Innenkasten aus 10-15mm hdpe wird 1. viel zu groß (durch den größeren Abstand der Innereien) und 2. viel zu schwer.


    Dann käme ich, nach grade mal kurz überschlagen schon ohne Waffe nur damit + außenpanzerung auf knappe 15 kg gesamtgewicht. Das geht also nicht.


    Allerdings ist die Form relativ einfach (halt ein auf die Seite gelegtes Tortenstück), deswegen seh ich da wenig Probleme mit dem Austausch von Teilen... Schrauben raus, Seitenpanzerung ist aus einer einzelnen Platte, die austauschen, fertig. Genauso für jedes andere Panzerungsteil.
    Und wenn ich Boden oder Decke (ist egal) abnehm, komm ich problemlos an alle innenteile an.


    Soweit also alles kein Problem.


    Das einzige ist halt wirklich: bei welchem Material müsste es wie dick sein?
    Und da brauche ich Erfahrungswerte, alles spekulieren und abschätzen hilft hier leider garnichts.

  • 15 kg? Bist du sicher das es so schwer wird? Hatte nicht gedacht das da soviel Gewicht zusammenkommt.


    Alu wird ja auch nicht leichter wenn es dick genug sein soll um da Gewinde für eine richtige Schraube reinzumachen. Bei 2mm Alu hält das schon kaum. Und Blechschrauben kann man da auch nur einmal reindrehen bevor das Loch ausleiert.


    Ich hatte da den Gedanken was passiert wenn du auf einen Spinner triffst. Daher quasi einen Kasten innen der gut schützt.


    Und wenn du HDPE-Platten mit grossen Aussparungen machst um Gewicht zu sparen? Dann könnte das quasi wie ein Rahmen sein. Da kannste die Platten direkt miteinander verschrauben ohne noch Winkel oder so zum befestigen zu nehmen. Einfach Gewinde reinschneiden und Schraube rein. Und wenn was zu Bruch geht reicht auch ein Akkuschrauber und ein paar Spaxschrauben um es mal schnell wieder zusammenzuschustern.


    So ist das auch stabil, genug Materialstärke um alles daran zu befestigen ohne noch Metallhalter usw. zu bauen, und die Panzerung kann auch direkt drangeschraubt werden.

    • Official Post

    Ich hab einfach die oberflächen für den inneren kasten genommen, mal dicke = volumen, mal dichte = gewicht. Jop, wird so schwer.


    Deswegen will ich den inneren Kasten ja aus sehr dünnem, leichtem Plastik machen, und mich auf die äußere Panzerung konzentrieren.
    Deswegen denk ich inzwischen ja auch, ein heavy wäre am anfang evt. leichter gewesen, da hat man schlicht mehr gewicht um damit zu "spielen". So muss ich schon echt gucken, wie viel nötig ist, und eben nicht zu viel nehmen.

    • Official Post

    Ich hatte da den Gedanken was passiert wenn du auf einen Spinner triffst. Daher quasi einen Kasten innen der gut schützt.

    Dafür ist die Panzerung da :winking_face:


    Ich würde 20mm Hdpe nehmen und die Deckel- und Bodenpanzerung mit m8 Holzschrauben oder mit solchen Alu-Vierkanten befestigen.

    • Official Post

    Die hatte ich auch schon im Auge^^


    Okay, dann halte ich jetzt einfach mal bei ebay etc. nach passenden Reststücken in 20mm Ausschau, im Moment finde ich da nur eine ganze 2m² Platte, das ist doch etwas üppig... selbst mit Ersatzteilen^^

    • Official Post

    Danke... hätte ich auch selber drauf kommen können hdpe mal anders einzutippen...
    bin ich aber nicht^^

    • Official Post

    Die Bilder aus deinem Bauthread sind irgendwie nichtmehr da, und in der Gallerie finde ich keine Fotos, die älter als April 2016 sind.
    Aber ja, das wäre wirklich sehr hilfreich.

    • Official Post

    Warst du schon mal im GRA Event Album, dort gibt es auch eine AllStarGallerie, Kackeblaster ist zwar nicht drinnen, aber wenn ich Bilder habe kann ich Sie dort Einstellen...

    in der Gallerie finde ich keine Fotos, die älter als April 2016 sind.

    Das war der Termin der Forum Umstellung, in der Zeit haben wir unser altes Forum "Entsorgt" und haben hier neu Angefangen, ging nicht anders, das alte Forum war dermaßen veraltet, Stand ca. 2004 und updates gab es schon lange nicht mehr, so das jeder der den ftp Zugang Nutzte extrem in Gefahr war sich Viren zu Saugen...


    der Neuanfang bedeutet aber auch das alle Bilder die im alten Forum Hochgeladen wurden weg sind, und neu Eingebunden werden müssen, es sollte also jeder mal über seine Threads schauen und selber Hand an legen, geht ja mit dem Editieren eines Beitrages von einem selber ganz Einfach, aber das wird Zeit brauchen, bis wir da alles wieder Aktuell haben!

    • Official Post

    Dachte ich mir schon, dass das sowas war.


    Was solls, wie so ein Bot ungefähr aussieht weiß ich ja, revolutionär ist das Design ja nicht grade... das wären die beiden zu Anfang des Threads gewesen, und jetzt weiß ich auch warum^^


    Ist ja auch ein Raptor, mehr infos über verwendete senkrechte Seitenpanzerungen bei anderen Feathers wären grade interessanter, um da zu vergleichen. Aber ich denke erstmal werde ich mit 20mm hdpe planen, und falls ich danach und nach Boden/Decke, Rädern, Kleinteilen und Waffe und Antrieb für die Waffe noch Gewicht übrig hab, kann ich da immernoch dünnes Alublech oder so draufspaxen als "Verbrauchsrüstung".



    Ps.:
    Update:
    Bisher angekommen:
    Akku + Ladegerät
    Fahrmotoren
    Empfänger und Funke
    Diverser Kleinkram an Kabellage und ähnlichem, den ich bestimmt irgendwie mal brauche.


    Fehlend:
    Waffenmotor und Regler. Erstaunlicherweise war ich vormittags nciht zum annehmen da, jetzt liegt das Paket irgendwo mitten in Hamburg... bestenfalls nach Feierabend 1,5 Stunden Umweg, falls das mit den Öffnungszeiten harmoniert. Hab jetzt neuen Liefertermin am Samstag beordert, mal gucken ob das klappt.


    Regler für die Fahrmotoren von IBF, aber der eilt auch nicht. Will dem ja ein kleines Gehäuse/Überzug verpassen zur Sicherheit, und das kann ich frühestens nach dem ersten Dezemberwochenende. Außerdem:


    Gearboxen für den Antrieb, sollen von Ranglebox kommen, Ellis wird das dieses Jahr aber nichtmehr schaffen. Ohne nützt mir auch alles andere vom Antrieb wenig. Bis dahin bau ich mir die irgendwann (evt. dieses Wochenende, falls ich dazu komme) grob aus Holz oder so nach, um den Platzbedarf zu simulieren.


    Räder: werden wohl aus HDPE + Fahrradreifen geschnitzt. Kann ich aber erst wirklich machen, wenn die Gearboxen da sind, um einerseits zu gucken, wie genau ich die da am besten befestige (das sieht nach einem Gewindeschaft aus auf den Fotos o.0), und andererseits kann ich die Größe erst 100% festlegen wenn ich zumindest irgendeine Probepanzerung angebaut hab. Die sollen ja nicht unnötig riesig werden, aber trotzdem aus dem Bot rausgucken um den Arenaboden zu berühren :winking_face:

    • Official Post

    Nachdem ich jetzt im Thread zu Motoren und Getriebeempfehlung für Feathers herauszulesen ist, dass Lagerung in HDPE wohl nicht zu empfehlen ist, ich aber die Seitenpanzerung auch nutzen wollte, um die Waffe darin zu lagern, muss ich das nochmal durchdenken... vllt. doch die Front des Bots aus einem leichten Metall (irgendein Alu? Titan? in ausreichender Stärke, und nur die restlichen seitenwände aus HDPE. Aber wie ich die dann verbinde, und vor allem, ob ich mir das Gewichtstechnisch leisten kann, ohne dass die Front so dünn sein muss, dass es wieder wabbelig ist... mal schaun.

  • Genau das ist ja meine Überlegung, um in etwa aufs gleiche Gewicht, oder zumindest nicht viel mehr zu kommen, müsste das Alu recht dünn sein und dann hält es vermutlich deutlich weniger aus wie HDPE. Das ist ein eher schmaler Grat wo man zwischen Gewicht und Haltbarkeit rumeiert.

    • Official Post

    Wenn es euch nur um das Gewicht von einer Lagerung geht, dann gäbe es auch so eine Möglichkeit (rechtes Alublech mit aufgeschraubtem Lager):


    Die habe ich beim Beetle jetzt aber doch nicht verwendet, a mir sonst der Bot zu breit geworden wäre. (Die Befestigungslöcher von den Aluwinkeln laden zu weit aus.)


    Die verwendeten Lagergehäuse sind aus Kunststoff und extrem leicht.

    • Official Post

    Geht mir hauptsächlich um das Gesamtgewicht von Seitenpanzerung und Lagerung von Waffe/Antrieb.
    Ist die Panzerung dick und stabil genug, dachte ich mir könnte man die auch gleich als Lagerung nehmen, bzw. evt. nur an der Stelle ein Lager darauf montieren.
    Wenn HDPE sich nun aber verzieht, sodass das Lager verkantet wäre das halt denkbar ungeeignet.
    Ich denke mal, ich werd noch ein paar youtube-Videos und Bauberichte wälzen... die meisten scheinen tatsächlich extra für die Waffe nochmal etwas aus Alu gebaut zu haben.
    Wahrscheinlich werd ich sowieso einfach mal ausprobieren müssen.

  • Die Panzerung würd ich nicht gleichzeitig als Lagerung benutzen, wenn da was einschlägt ist vielleicht auch die Lagerung krumm und die Waffe geht nicht mehr.
    Ist vielleicht besser eine Kiste zu bauen die alles an Teilen zusammenhält und daran an den stabilsten Stellen die Panzerung befestigen.

    • Official Post

    Wäre das beste, ja...
    Geht aber nicht, wenn ich auch nur ansatzweise im Gewichtslimit bleiben möchte^^


    Eventuell geht eine art Skelettrahmen aus Alu, und daran die Panzerung... wenn ich den dünn genug mache... Ist halt die Frage, ob das besser wäre. Immerhin bleibt einmal verbogenes Alu dann auch verbogen, da hat HDPE natürlich einen Vorteil.

  • Weiss auch nicht was vom Verhältnis Stabilität-Gewicht-Preis am besten wäre.


    Ein Rohrrahmen ist garnicht verkehrt. Z.b. 20x20x3mm Stahlrohr, in allen Ecken noch Knotenbleche. An so einem Rahmen kann man auch alles dran befestigen. Aus Kunststoff halt eine Box wo alles drin ist usw.


    Da wo Lager reinkommen dann vielleicht Alu nehmen wenn nötig, bzw. mit Alu verstärken.


    Was mir auch gefällt sind stabile Seitenteile / Längsträger links/rechts die Motoren, Getriebe, Räder aufnehmen. Daran auch wieder Querträger vorn/hinten.


    Wenn das meinetwegen 15-20mm Alu ist wäre es schon sehr stabil. Macht aber Verstärkungen in den Ecken nötig damit die ganze Sache sich nicht so schnell bleibend verformt. Durch passende Aussparungen könnt man da viel Gewicht sparen und wenn man die passend positioniert bleibt viel Stabilität.


    Ich würds gern in Alu machen, aber wär zu schwer. POM-C ist immer noch meine Wahl zur Zeit.

    • Official Post

    So, Update:
    Alles, was irgendwie Strom braucht ist an Bauteilen da (vom Link mal abgesehen... da muss ich nochmal zum C fahren, aber der ist ja nicht riesig).


    Das heißt, ich hoffe ich komme im Laufe der nächsten Tage, speziell am Wochenende trotz stressiger Vorweihnachtszeit dazu, zumindest einen groben Aufbau zu basteln.
    Erstmal Kabel nur hingelegt, noch nicht angeschlossen. Alles erstmal so, dass ich die Form und Maße überprüfen kann.
    Schätzungsweise wirds ein innerer Rahmen/Kasten für den ganzen Elektronikkram erstmal aus 1mm Polystyrol werden, einfach weils das hier relativ billig um die Ecke zu kaufen gibt und es einfach zu verarbeiten ist. Gearboxen brauchen ja noch ne Weile, also Fahrprüfung wird sowieso nichts. Das kann ich dann ja später ersetzen, wenn ich erstmal alles unterbringen kann. Auch wenn ich mir da noch nicht sicher bin, wodurch... wäre Polycarbonat deutlich besser? oder auch den Teil aus HDPE? Durchsichtig hat halt seinen Reiz, und der Kram ist einfacher zu verarbeiten.
    Dann aus Sperrholz oder was ich grade rumfliegen hab (evt. einfach noch mehr Polystyrol^^) die "Panzerung", damit ich da mal die genauen Abmessungen kenne und entsprechend das Gewicht etc. genauer vorhersehen kann.
    Dann weiß ich, wie groß die Räder werden müssen und kann die (sowie deren Gewicht) planen.


    Dann irgendwie die Lagerung für die Waffe, die vorerst aus Pappe oder sonstwas simuliert wird...
    Dann hab ich prinzipiell für alles Maße, und weiß (fast) genau, wie viel Gewicht ich jetzt insgesamt für Waffe und Panzerungen übrig hab.



    Naja, mal gucken ob der Plan so aufgeht.