Pyro-Bots

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • ranglebox.com/shop/product/1200rpm-gear-motor/








      Ellis Ware wrote:

      the geartrain mainly. It's a good deal chunkier - all steel with a proper 4mm long pinion, so no slippage. Output shaft is 6mm, not 4mm. It's significantly
      lower profile at the shaft end - this will accomodate less than 25mm
      wheels with decent clearance. It's 2mm
      lower anyway at highest and it's lighter. You can replace the motor
      without taking apart the gearbox, and the motor bolts are out of shear.
      It's really quite a lot better lol. Too expensive to commercialise but a
      fun exercise.


      Edit: forgot better faceplate mounting. 4* M2.5 instead of 2* M3.
      Sein Verbauter Motor ist dieser...

      banggood.com/de/DYS-BE1806-140…191.html?cur_warehouse=CN

      Wir bauen Showkampfroboter, unsere Homepage www.devil-crew.eu schaut mal rein!
    • Genau Reiner! :D

      Habe mir auch ein paar gekauft. Finde die sehen echt gut aus und endlich eine nützliche Alternative für meinen WALL-E! Jetzt muss nur noch die Zeit da sein, den umzubauen... =O

      Jonas, was meinst du? Müsste man die Kunststoffzahnräder tauschen, oder gehen die auch wohl so? ?(
    • Replikator wrote:

      Jonas, was meinst du? Müsste man die Kunststoffzahnräder tauschen, oder gehen die auch wohl so?

      Hm gute Frage... ich habe sie erstmal so gelassen wie sie sind.
      Sollten die Kunststoffzahnräder kaputt gehen, werden sie durch Metall ersetzt.

      Ich befürchte aber dass ich mich bald ärgere dass ich sie nicht gleich umgebaut habe :whistling:


      Aufjedenfall sollte man sie neu fetten. Meine waren total vertrocknet.
    • in England, USA etc. Ist das halt eher die Einsteigerklasse, die haben keine raptoren
      "Spiel mit dem Feuer. Tu es.
      Denn man kann einem Kind hundertmal sagen, die Herdplatte sei heiß. Die Bedeutung wird ihm erst in dem Moment, in dem es trotzdem drauffässt klar.
      So lernt doch jeder für sich selbst, in dem großen Spiel das Leben heißt. Und das Feuer ist einer der anspruchsvollsten, dennoch lohnendsten Mitspieler."

      Ps: Nicht käuflich, aber buchbar
    • Wobei Einsteigerklasse relativ ist, in den USA und vor allem Kanada sind Beetleweights gleichzeitig auch die Formel 1. ;)
      In England hat die Klasse im letzten Jahr durch die Robodojo und Bristol Bot Builders einen großen Schub erhalten.
      Bw sind was das Bauen angeht meine Lieblingsklasse. Schön handlich, passt gut zu meinem Maschinenpark, große Komponentenauswahl und ein offenes Reglement mit vielen technischen Möglichkeiten. Sobald die CNC läuft werde ich wohl noch einen bauen ;)
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
      Team 08/15
      Team Jäger
    • Neben dem aktuellen und nicht öffentlichen Hauptprojekt arbeite ich noch an der Feather Version von Rambo. Hört auf den Namen Problembär:



      Dick gepanzert und mit vier Skateboardmotoren. Mit den richtigen Reglern sollte also mehr als genug Leistung vorhanden sein.
      Da die Räder sehr hart sind bekommen sie einen Mantel aus Silikon (das blaue vorne rechts).
      Ist ein Experiment, mal sehen ob es das tut was es soll.
    • "Problem"-bär passt wahrscheinlich nicht bei den fetten Motoren. ;)

      jojo wrote:

      Mit den richtigen Reglern sollte also mehr als genug Leistung vorhanden sein.
      Hast Du eine Einschätzung, wieviel Ampere die Motoren ungefähr ziehen werden? (Ich denke jetzt mal spontan daran, einen Fahrtregler4_5 provisorisch auf einen fest angesteuerten Brushless umzuprogrammieren. :D Du müsstest aber dann zwei Stück von den Reglern im Bot unterbringen, das wird eng....)

      Welche Betriebsspannung ist bei den Skateboardmotoren üblich ?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de
    • ralf.96 wrote:

      Ist das 12mm Brinar? :D
      Wie kommst du denn auf solche abartigen Ideen? :D

      Habe die Motoren nur bestellt weil sie in deinem Board so gut funktionieren :)

      @Reiner:

      Viele Ampere können es nicht sein bei den dünnen Kabeln.

      Platz ist allerdings tatsächlich ein Problem...

      Kannst du so einen BL IBF Regler auch mit Sensoren bauen?

      24V - 36V Nennspannung.
    • Im Skateboard war eine Strombegrenzung von 20A eingestellt. Mehr sollte aber möglich sein.
      So als Vorwarnung an Reiner ;) : In Bezug auf Fahrantriebe ist das was die Software des Regler angeht die anspruchsvollste Anwendung (besonders sensorlos). Wenn du es schaffst, dass der mit deinem Regler gut fährt, dann fährt mit dem alles. :)
      ,,Why does my motor need brushes if it doesn´t have hair?" - Charles Guan
      Team 08/15
      Team Jäger
    • jojo wrote:

      Viele Ampere können es nicht sein bei den dünnen Kabeln.

      Platz ist allerdings tatsächlich ein Problem...

      Kannst du so einen BL IBF Regler auch mit Sensoren bauen?
      Schade, muss dann doch eine "Sandwich"-Baugruppe mit zwei Platinen übereinander designen, um Platz zu sparen.

      ralf.96 wrote:

      So als Vorwarnung an Reiner : In Bezug auf Fahrantriebe ist das was die Software des Regler angeht die anspruchsvollste Anwendung (besonders sensorlos). Wenn du es schaffst, dass der mit deinem Regler gut fährt, dann fährt mit dem alles.
      Danke für die Aufmunterung. Ich wollte "ganz einfach" anfangen und nur ein gesteuertes Drehfeld erzeugen. Unabhängig, ob der Motor da schon auf "Solldrehzahl" ist oder nicht. Bei den Mikromodellbauern hat das mal einer testweise gemacht und seine Meinung war, dass das gar nicht so schlecht funktioniert.
      Nächster Schritt ware die Erfassung des Stromverlaufs über die aktuell nicht bestromte Wicklung. Da sehe ich Probleme, weil jeder Motor eine andere Induktionsspannung bzw. einen Verlauf der "Überschwinger" bei der generierten Spannung hat.

      Ich müsste mir mal einen Sensor-Motor besorgen, damit ich mal testen kann, wie das mit den Sensorspannungen gemacht ist. Problem ist aber: Mein Ziel soll sein, dass bei geringen Drehzahlen (also Kriechgang des Bots) bei der Kreuzmischersteuerung beide Motoren die gleiche Drehzahl haben. Die Frage ist also, ob ich mich nach den "Vorgaben" richte (also eiskalt die Drehzahl für beide Motoren synchron einstelle) oder nach dem jeweiligen Sensor richte.

      Nächstes Problem ware: Wenn zwei Motoren an den Fahrtreglern parallel geschaltet werden. Dann wären zwei Sensoren zu berücksichtigen.

      Sorry für o.o.t.

      @Jojo: Hast Du für die o.g. Motoren eine besondere Bezugsquelle? Dann würde ich mir zwei von diesen Motoren besorgen, um mal Referenzmuster für die Entwicklung zu haben.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de