Devil-Crew...neuer 110Kg Heavy!

    • Official Post

    Außerdem sind die fertigen Kominationen auch gar nicht spanend in einem Teil herzustellen.

    Heißt:

    - entweder die Dinger sind Kunststoff spritzguss

    - oder wenn spanend hergestellt zweiteilig. Bei dem Link zu C würde ich anhand des Bildes interpretieren, dass das kleinere Zahnrad in das größere eingepress ist. Wird sicherlich für viele Anwendungen genügen, aber es gibt definitiv stabilere Verbindungen.

    • Official Post

    Hier mal ein paar Eckdaten zur Orientierung, Reifen Größe wird ca. 150mm werden, ich will hier dann eine Standard Größe für Heavy und Middleweight, geplant sind zumindest im Kopf zwei Neue Heavy und ein Middleweight, das Gesamte Material soll unter den Bots Tauschbar sein, soweit in meinen Kopf, daher alles Einheitlich dann brauche ich alles nur 1mal + Ersatzmaterial, statt 3 mal verschiedene Sachen und dann noch zusätzlich Ersatzmaterial spart enorm Kosten, so muß dann "nur" ein Chassis mit Waffe gebaut werden...


    Geplant ist, Untersetzung 1:12 bei 150mm Rädern und den oben genannten Motoren bei 190 KV 12S Akku machen ca. 22Km/h...


    also im Optimal Fall 1:4 Erste Stufe und in der zweiten Stufe 1:3


    Um das mal grob durch zu Rechnen, ich denke in der ersten Stufe werde ich auf Modul 1,5 gehen, innen soll der Bot nach Möglichkeit nicht 100mm Überschreiten 5mm Boden und Deckel Platte, wären Gute 20mm oben und unten für die Räder an Bodenfreiheit, mit Modul 2 komme ich da bei 1:4 nicht hin, wäre dann...


    https://maedler.de/product/164…zahnbreite-17-mm-mit-nabe


    Zähnezahl 15, gleich mit Fertiger 10mm Bohrung für die 10mm Motorwelle auf dann 60 Zähne


    https://maedler.de/product/164…zahnbreite-10-mm-mit-nabe


    machen 93mm Außen am Ritzel, 3,5mm Luft zum Boden und Deckel!


    in der zweiten Stufe dann Modul 2...


    https://maedler.de/product/164…zahnbreite-20-mm-mit-nabe


    Auch wieder Zähnezahl 15 und dann noch...


    https://maedler.de/product/164…ahnbreite-20-mm-ohne-nabe


    auf 45 Zähnezahl außen dann 94 mm ähnlich also dem 1,5Modul!


    Kommen wir zu den Kosten für einen Satz...


    2x Zähnezahl 15 Modul 1,5 = Stück 6,53€ x2 = 13,06€


    2x Zähnezahl 60 Modul 1,5 = Stück 32,96€ x2 = 65,92€


    2x Zähnezahl 15 Modul 2,0 = Stück 8,94€ x2 = 17,88€


    2x Zähnezahl 45 Modul 2,0 = Stück 25,88€ x2 = 51,76€


    Gesamt für einen Satz = 148,62€


    3 Sätze werde ich mir wohl zulegen, dann paßt das auch zu den 6 Motoren!


    Interessant noch das Gewicht, ich denke ich werde hier noch ein wenig Bohren an den Großen Zahnrädern wird sich auf jeden Fall lohnen...


    Zähnezahl 60 Modul 1,5 = 535g pro Stück


    Zähnezahl 45 Modul 2,0 = 950g pro Stück


    die Hälfte vom Gewicht sollte ich weg bekommen also gut 1,5Kg auf zwei Getriebe!


    Bei dem Link zu C würde ich anhand des Bildes interpretieren, dass das kleinere Zahnrad in das größere eingepress ist. Wird sicherlich für viele Anwendungen genügen, aber es gibt definitiv stabilere Verbindungen.

    Die Ritzel hab ich damals Massig in The Bone - Black Bone verwendet Verbunden sind Sie ineinander durch eine Art Keilwelle und dann wohl gestaucht, man kann damit Super Getriebe bauen in meinen Fall einfach 3 Stufig genutzt!


    A1.JPG

    • Official Post

    bei ebay habe ich die Zahnräder für die Hälfte gesehen, aber die kommen aus China, mit entsprechender Lieferzeit.

    Danke für den Tipp, werde auf jeden Fall mal Recherchieren, mir wäre auch lieber gehärtete Zahnräder, als nur C45, nur bei Mädler sind die kaum zu bezahlen, hier mal eine Quelle aus Deutschland auch wesentlich Günstiger als Mädler...


    https://shop.esys.co/


    eSYS.co

    Sommerbergstrasse 31

    78120 Furtwangen

    Deutschland


    Zähnezahl 60 Modul 1,5 = Stück 22,70 €


    Zähnezahl 45 Modul 2,0 = Stück 23,00 €

    • Official Post

    Ich werde mir die Zahnräder "einfach" selber Härten, hatte mir ja vorheriges Jahr noch einen Härte Ofen besorgt, wird langsam Zeit ihn ein zu weihen und C45 eignet sich ja eh dazu muß ich mir nur noch Raus suchen in welchen Temperatur Bereich man sich da Bewegt, hatte das zwar mal in der Ausbildung, aber das ist nun auch gute 20 Jahre her, haben wir hier im Forum eigentlich Experten dafür die mir eine Lektüre empfehlen können, Foren Halb Wissen ist ja immer gefährlich, wenn man nicht selber weiß ob das wirklich stimmt was da immer steht!


    Bei Mädler hab ich wenigstens eine Richtige Material Bezeichnung gefunden...


    11SMnPb30 / C45


    Werkstoffnummer ist also 1.0718


    damit kann man doch schon mal Arbeiten...


    http://stahl-seltmann.de/page/datasheet/0715-18.pdf


    Härten 880 - 920 Grad -> Abschrecken in Wasser -> bei 150 - 200 Grad Anlassen!


    Weichglühen : 650 - 700 °C

    • Official Post

    So Getriebe sind nun auch Bestellt, war eine ordentliche Sucherei alles von einem Absender zu bekommen, aber im Endeffekt kommt alles aus China, macht im Grunde keinen großen Unterschied ob Mädler oder China beides ist C45 Stahl mit dem Vorteil die China Zahnräder sind Induktiv Gehärtet an den Zähnen, spart mir Arbeit und ich kann es noch auf der Fläche Bearbeiten, vom Preis komme ich auch Günstiger, Gesamt komme ich auf 300€ für alle Zahnräder, bedeutet jedes Zahnrad oben 6 mal, für den Anfang sollte das erst mal reichen, mehr kann man immer noch Bestellen sobald ich weiß was die Taugen!

    • Official Post

    Als nächstes kommen die Räder dran, da gehe ich auf mein Bewertes Prinzip, leicht selber zu bauen mit einfachen Teilen...


    als Halterung Go-Kart Radstern...


    https://www.ebay.de/itm/362165791342


    dann eine Aluronde die ich drauf schrauben kann, in meinen Fall 115 mm sollten reichen aus 7075 Alu...


    https://www.ebay.de/itm/200923243076


    drum herum kommt dann ein PE Rohr drauf geschraubt, in meinen Fall PE 100, SDR 11 mit 140 mm außen und 12,7 mm Wandung...


    https://www.kunststoffrohrsyst…aenge-6-meter/?bildnavi=1


    verschraubt auf der Aluronde mit Linsenkopfschraube mit Flansch...


    https://www.ebay.de/itm/131811230576


    Oben drauf kommen dann noch die Reifen, in meinen Fall vom E-Scooter Hinterrad 6" Zoll was ziemlich genau 150 mm außen Entspricht...


    https://www.ebay.de/itm/303750834927


    auf das PE Rohr auf Spaxen mit Holzschrauben...


    spax-schrauben-hi-force-t40-torx-edelstahl-rostfrei-a2-t-star-plus-tellerkopf


    Fertig sind die Räder!

    • Official Post

    Interessante Stückliste ! :thumbs_up:


    Hab' mir die Radstrebe vom Go-Kart angesehen. Das System scheint "Norm" zu sein? Könnte an meinem Enkelmobil, das ich aus einem alten Rentner-Scooter zusammenbaue, auch gut passen.

    • Official Post

    Ja die sind alle gleich vom Aufbau, mußt nur schauen was für eine Welle, da gibt es Unterschiede Standard ist 25 oder 30mm Welle, was auch noch Unterschiedlich ist, ist die Länge...


    https://www.ebay.de/itm/254277406869


    30/40/50mm je nach dem wie viel Kraft übertragen wird!

    • Official Post

    Mal eine so rein Hypothetische Frage, bin gerade dabei mir zu Überlegen Neodym Magneten mit in die Räder rein zu bauen, allein schon um mehr Haftung zu bekommen, das letztes mal bei Extreme Robots, war vom Fahrgefühl eine Fahrt wie auf Rohen Eiern oder Glatteis, mal abgesehen davon das ich da erst mal Experimentieren muß um heraus zu finden wie viel Kraft Sie haben müssen um wirklich durch das PE und den Gummi auf den Arena Boden zu wirken, ist mir da eine naja sagen wir mal wieder irrwitzige Idee gekommen!


    Was würde passieren wenn man diesen Scheißkerl...


    120x120x40 mm Haftkraft bis zu 830 KG

    https://www.ebay.de/itm/174219472488


    auf den Gegnerischen Bot legt, in Höhe der Motoren, oder besser noch unter den Gegnerischen Bot mit einen Mini Bot, Mini Bot plaziert so zu sagen eine Land Mine unter den Gegnerischen Bot, die Kraft dieser Magneten ist nicht zu Unterschätzen, die trennen dir auch Sauber deine Gliedmaßen ab, wenn du eine Metall Platte dazwischen hast, ich denke da auch so an Bots wie Tombstone der das ding zerklopt und die Schrapnelle in seinen Bot haften bleiben, ich weiß Elektromagneten sind Verboten, aber Magneten selber sind erlaubt, gibt genug Bots die damit Aktuell Fahren!


    Richtig Plaziert kann das Teil ein echter Trumpf sein, im schon von vornherein geglaubten Verloren Kampf, und bei der Größe macht das kaum was aus beim Gesamt Gewicht?


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    • Official Post

    Ich weiß nicht, ob das nicht auch nach Hinten losgehen kann. Also wenn der Gegner das Ding zerkloppt, und die

    Splitter großenteils in Deinem Bot landen. Ist sicher kein Spaß, wenn das Zeug überall in den Lagern und Motoren drinnen

    ist. Und den Arenaboden saubermachen möchte ich danach auch nicht - die Fragmente haften sicher gut an den Bodenplatten.


    Aber die Idee mit der "Landmine" hat was - *wenn* der Magnet tatsächlich so am Gegner hängenbleibt, dass die Bodenfreiheit

    eingeshränkt wird und der Bot dadurch behindert wird. Dass das Magnetfeld auf Entfernung (mehrere cm von Aussenpanzerung

    bis Motor) die Motoren nennenswert stört, glaube ich eher nicht.


    LG

    -Michael

    • Official Post

    Wenn alte Festplatten herumliegen, die geschlachtet werden könnten: Da sind so Neodym-Magnete verbaut. Sogar mit Haltekrallen. :winking_face: Aber vorsicht, auch wenn die Dinger ziemlich klein sind im Vergleich zu den Magneten in den oberen Demo-Videos: Die Fingerkuppen werden auf alle Fälle gequetscht, wenn der Magnet auf eine Metallfläche aufgesetzt wird. :smiling_face_with_halo:


    Wo ich bei den o.g. Vorschlägen zuvor etwas hinterfragen/durchdenken würde:

    - Edelstahl (z.B. Nirosta => Küchenspülen) ist meiner dunklen Erinnerung nach nicht magnetisch. => Kann mich irren, müsste das mal an Hardox ausprobieren. => Wenn die gegnerische Spinnerscheibe nicht magnetisch ist, funktioniert die Idee also nicht.

    - Dem Magneten beibringen, dass er am anderen Bot hängenbleiben soll, und nicht am eigenen Bot (oder sogar am eigenen Handlingsarm, der ja auch Metall enthalten könnte.)


    Wenn die Idee Schule macht, dass Magnete als Blockadehalter verwendet werden, wird es im Reglement bald auch so gehandhabt werden wie mit Netzen und Tüchern. :wacko:


    So wie Buchi geschrieben hat, ist ein zerbrochener Magnet wohl die Hölle beim Saubermachen des metallenen Arenabodens. Als Veranstalter würde ich offen gehandelte Magnete daher verbieten. Ausser in Kevlar einlaminiert/-gegossen.

    • Official Post

    So wie ich das verstanden habe willst du das als EMF-Waffe verwenden. Und das ist im FRA Reglement unter 12.1.4 verboten.


    Als Veranstalter würde ich einen offen platzierten Magneten auch verbieten und ich gehe davon aus, dass das auch so gehandhabt wird. Die Reinigung einer Arena in HW Größe ist quasi unmöglich.

    • Official Post

    Ich fürchte auch, dass zerstörte Magnete so eine Sauerei verursachen, dass die schnell verboten werden.

    Daher will ich ja auch nicht mit dem Magneten den Spinner anhalten, sondern nur am wieder Anlaufen hindern.

    Netze sind meines Verständnisses nach deshalb verboten, weil die nur schwer wieder aus einem Getriebe o.ä. entfernt werden können. Der Magnet lässt sich, sofern er ganz bleibt, leicht wieder entfernen.

  • Ich hab schon öfters mit kleineren Neodymmagneten (ca. 10 Kg Haltkraft) gearbeitet.

    Die Dinger sind extrem spröde. Schon das ungebremste Aufsetzten auf eine Metalloberfläche reicht aus, dass bei den Magneten Ecken abbrechen. Die Splitter, die dabei entstehen, sind extrem schafkantig und magnetisch, dass heißt sie bleiben an allen Metalloberflächen kleben und lassen sich nur mit extrem viel Klebeband wieder entfernen.

    • Official Post

    Jap. ich mag die Idee von Magneten (auch wenn meine Gedanken zuerst Richtung "Andockmechanismus" für einen Säge- oder Bohrbot gingen).

    Aber spätestens ab einer gewissen Größe zerstören die sich selber, wenn man nicht wirklich sehr, sehr vorsichtig ist. Und das macht echt keinen Spaß dann.

    • Official Post

    Meine Idee schwenkt auch gerade in Richtung, "wenn die Arena eine Grube hat" z.B. Feather, der Magnet müßte gerade mal stark genug sein um einen Feather zu halten, dann brauchst du nur noch einen Hebel um ihn weg zu drücken und Sauber in die Grube zu Plazieren, wie schon Erwähnt wurde, man kann auch Verhindern das der Magnet Kaputt geht, in Kevlar gepackt schön Epoxidharz drum, und schon kann er nicht mehr unkontrolliert Kaputt gehen, die Sache hat echt Potential, im Grunde braucht man nur eine Rampe wo der Gegner drüber fährt und der Gegner wird dann unten Gehalten, ach ja warte mal...


    das würde Super mit der Waffe von Luzifer Funktionieren...


    C8.JPG


    Magnet im Bereich des Roten Teufels Symbol, der Hintere Rahmen drückt ihn wieder Runter! :smiling_face_with_sunglasses:


    Ich meine wenn der Gegner da erst mal drauf sitzt, kannst du Praktisch mit ihm alles machen, der kommt da nicht mehr Runter, solange du ihn nicht Runter drückst, ich bin echt begeistert davon!

    Aber die Idee mit der "Landmine" hat was - *wenn* der Magnet tatsächlich so am Gegner hängenbleibt, dass die Bodenfreiheit

    eingeshränkt wird und der Bot dadurch behindert wird.

    Im Grunde braucht man dafür noch nicht mal einen Mini Bot, man könnte sich oben am Bot eine Aussparung machen wo der Magnet rein paßt, fährt unter dem Gegner durch und der Magnet zieht sich aus der Aussparung Raus weil er am Gegnerischen Bot Hängen bleibt, sobald er wieder Boden Kontakt hat, kann er im Optimal Fall nicht mehr weiter Fahren, weil die Magneten in Blockieren in der Boden Freiheit!