RobotChallenge in Wien

    • Official Post

    Hab's leider erst heute auf der Heise-Seite gelesen, dass in Wien eine Roboterveranstaltung war.


    Zwar nicht genau passend für uns, denn es waren ausdrücklich autonome Roboter am Start. Aber "Linienfolger" haben wir ja auch. :winking_face:


    Hier der Link zu der Doku-/Ergebnisseite.(Die 17 Bilder beachten):
    http://heise.de/-2158101


    (=> Wollte es euch nur sagen, dass es neben uns und dem Robocup noch andere Aktivitäten gibt. (Leider kriegt man das im Vorfeld nicht mit.)

    • Official Post

    Danke für den Hinweis und den Blog-Beitrag.
    Du darfst hier ruhig im Vorfeld solche Veranstaltungen posten. :winking_face::winking_face::winking_face: (Ich hätte diesmal zwar ohnehin keine Zeit gehabt, aber wenn sich mal eine Chance ergibt.... Wien ist kein Katzensprung von mir aus, aber wenn's mal passt.... :winking_face:


    Eines musst Du mir mal erklären: Wie läuft das mit dem Start bei den Sumos ab? Per Fernsteuerung starten und dann autark agieren? (Steht bestimmt irgendwo, aber ich hab' aktuell keine Nerven zum Suchen....)

  • Hallo Reinhard,
    Ich werde mich bemühen, dass das nächstemal zu machen. Evtl macht es einen Sinn einen öffentlich zugänglichen Google Calender zu installieren und warten, der die diversen Events eingetragen hat. Wenn man dann Interesse hat, an so einer Veranstaltung teilzunehmen muss man sowieso weit vorab mit der Entwicklung beginnen. Einen wettbewerbsfähigen Sumorobot schüttelt man leider nicht mal einfach so aus dem Ärmel :winking_face:


    Zu den Sumos: Die werden vom Schiedsrichter durch eine Infrarotfernbedienung gestartet. Alle Sumos müssen mit einem Startmodul von http://www.startmodule.com/ ausgestattet sein oder ein funktionsäquivalentes onboard Modul verfügen. Nach dem Start suchen sie autonom den Gegner und schieben ihn von der Platte. Um sich einen Startvorteil herauszuholen programmieren viele Sumos die ungefähre Startposition des Gegners durch Drücken eines Strategietasters unmittelbar vor dem Start (nach dem Positionieren der Roboter auf dem Ring).

    • Official Post

    Danke Alex für die Erläuterung.
    Ah,... jetzt gibt das Sinn.... Hab' in dem Video auf Deinem Blog bei einem Ausstellerstand ein Schild gesehen mit "Startermodul 15€" oder so ähnlich. Konnte damit nichts anfangen und war irgendwie auf "Startantrieb für Glühkerzen-Motoren". Und das passte nicht zum Umfeld der Veranstaltung.


    Quote

    Ich werde mich bemühen, dass das nächstemal zu machen.


    Mein o.g. Posting sollte jetzt kein Vorwurf gewesen sein!
    Nachdem von der GRA-Seite ohnehin nur Terminx und ich als potenzielle Besucher für die Austria-Bots in Frage kämen, ist das alles kein Problem.


    Quote

    Einen wettbewerbsfähigen Sumorobot schüttelt man leider nicht mal einfach so aus dem Ärmel


    Yep,... da braucht man natürlich viel Zeit und muss wohl auch bezüglich der Sensorik ein paar Fehlschläge verkraften. Ich würde wahrscheinlich zwei Bots bauen, um die Sensorik und "Kampfstrategie" gegenseitig austesten zu können.


    Das mit dem Kalender wäre eine gute Idee. Mittlerweile gibt es neben den Terminen der DRG, die von Marien, Leo, Babeth oder Mario platziert werden, auch die GB-Termine von Rene. Und jetzt wäre auch die östereichische Szene noch mit vertreten.
    Wobei ich bei Deinem Vorschlag mit "Google" etwas zusammengezuckt bin. :grinning_squinting_face: Eigentlich wäre ein übersichtlicher Kalender auf der Portalseite ganz neckisch. Nur beim "wie", da fehlt mir die Zeit, um so etwas zu erstellen. Sollte ja nicht nur von den Admins befüllt werden können, sondern von jedem GRA-Mitglied. Und natürlich auch "sicher"sein, nicht dass einer von den Pseudo-Anmeldungen der Internet-Bots (derzeit sinds wieder besonders viele Dummy-Anmeldungen im Forum) doch mal die Eintragungshoheit erlagen.

  • Hallo Reinhard,
    Habe ich überhaupt nicht als Vorwurf verstanden :winking_face: Mein Vorschlag mit Google kam, weil sich der am einfachsten realisieren lässt. Über alle anderen Optionen müsste man dann nachdenken. Freut mich, dass du die Videos so genau studiert hast, das Startmodul ist wirklich nur sehr kurz im Bild. Die 15 € sind relativ saftig, wenn man das Teil in der Hand hält weiß man eigentlich nicht wofür man da bezahlt hat. Die Schiedsrichter-Startfernbedienungen könnte man dann um 40 €s haben xD Dafür geht das Modul auch mit einer normalen (Philipps-) Fernbedienung, wenn man hinten einen Widerstand auflötet. Bzgl. Dummy-Anmeldungen: Im LXRobotics Forum muss man eine Frage beantworten, um sich registrieren zu können. Da kann man etwas reingeben, dass sich mit Hausverstand leicht lösen lässt ("Wieviel ist 2 + 2?", "Wie lautet die Abkürzung für German Roboteers Association?", etc.) Funktioniert gut und hält einem die Bots zuverlässig vom Leib :winking_face: