• So habe mal ein neues Projekt zwecks Deko angefangen. Es ist ein 27 LED VU Meter auf basis von OP AMPs (nein keine fertigen ICs).


    Deswegen auch schon meine erste Frage. Wie groß müssen die Abstände auf Leiterplatten bei 230VAC sein untereinander und gegen Niederspannung.


    So ein Bild von einem von zwei VU Towern gibt es auch noch.

    Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

    Edited once, last by Krümmel ().

    • Official Post

    Es gibt verschiedene Normen, die alle ein bißchen unterschiedlich darstellen. Im Endeffekt kommt aber meistens immer das gleiche Ergebnis raus....


    In der EN60669 (Schalternorm für elektronische Schalter) ergibt sich bei den Kriech- und Luftstrecken ein Mindestabstand von 3mm, wenn es zwischen 230V und Neutralleiter ist.


    Der Abstand zu anderen Potentialen sollte doppelte Basisisolierung haben, also 6mm. => Darum haben die meisten Optokoppler auch einen Raster-Abstand von 6mm. :winking_face:



    Mal eine andere frevlerische Frage: Ist in Deiner Projektplanung auch ein schöner Raptor geplant, der dann zunächst als Deko und dann beim Turnier aktiv eingesetzt wird? :grinning_squinting_face::winking_face::grinning_squinting_face::winking_face:

  • Nein ein Raptor ist noch nicht geplant. Für so große Projekte habe ich leider keine Zeit :frowning_face: .


    So hier ist schonmal die Netzteilplatine. +8V/0V/-8V. Abstände betragen min 9mm. Die Kondensatoren haben nur 470µ anstatt 1000µ. Die muss ich noch wechseln. Habe aber momentan nichts anderes hier.

    Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

  • Quote

    Für so große Projekte habe ich leider keine Zeit .


    Das lassen wir nicht gelten! :winking_face:


    :grinning_squinting_face:


    Spaß bei Seite, planen kann man ja immer mal ein wenig wenn Zeit ist, irgendwann einfach mal ein paar Teile bestellen und wenn dann mal etwas Zeit ist bauste am Raptor...
    Dann dauerts halt insgesammt ein Jahr, aber dann ist er fertig. :winking_face:

    • Official Post
    Quote

    Original von Krümmel
    Nein ein Raptor ist noch nicht geplant. Für so große Projekte habe ich leider keine Zeit :frowning_face: .


    Ein Raptor ist doch auch nur eine Ansammlung von mehreren kleinen Projekten die man so nach und nach auf der Werkbank bei einem Turnier als wachsendes grosses Projekt zur Schau stellen könnte :grinning_squinting_face:

  • So vielleicht werde heute mit der Treiberplatine fertig :smiling_face:
    Die vielen Löcher in der Mitte sind für die 56 Widerstände die alle stehen da hin müssen. Man was freu ich mich..... :frowning_face:

    Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

    Edited once, last by Krümmel ().

  • So alle LEDs verlötet, geklebt und angeschlossen. Erster Test mit externem Verstärker war schonmal super. Jetzt nur noch die Vorverstärkerplatine ätzen und bestücken und dann rann an den Dauertest. Was mich nur wundert: Der Positive Spannungsregler wird schon im Leerlauf knalle heiß. Keine Last angeschlossen. Keine ungewollten Lötbrücken. Durchgemessen alles in Ordnung. Kaputt? Weil regeln tut der der Super und hat maximal eine Last von 600mA (1,5A Typ). Der Spannungsunterschied zwischen in und out beträgt auch "nur" 2-3V je nach Last. Der Trafo ist für 1A ausgelegt. Laut Oszilloskop kaum Wechselspannungsanteil vorhanden. Nur wenn alles Leuchtet. Ansonsten super saubere Versorgungsspannung.
    Einfach mal wechseln?

    Erfahrungen sind was sehr nützliches, leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...

    • Official Post
    Quote

    Einfach mal wechseln?


    Eher weniger. Wenn er seine Spannung konstant hält, dann dürfte er eigentlich keinen Defekt haben.


    Ich seh' ihn auf der Baugruppe nirgends... Hast Du einen Kühlkörper dran? Bei 600mA und 3V sind das auch ca. 2W Verlustleistung, die abgeführt werden müssen.


    Schon mal den Strom gemessen, der im Leerlauf und bei Volllast (600mA?) tatsächlich fließt? Nicht dass irgendein LEd-Treiber einen "Querstrom" produziert. Gerade Deine vielen Widerstände sind verdächtig, dass in der Schaltung nicht mit Verlustleistung gegeizt wird.