mal wieder der Ant Flammenwerfer

  • Quote

    die kleinen drähte bei 1V und 3A schon auf gut 750°C geheitzt haben


    Ja, glaube ich Dir gerne. Bei den Benzin-Modellflugmotoren gibt es doch auch diese Glühkerzen? Bei meinem früheren Flugmotor wurde da eine Batterie mit 2V zum Vorglühen angeschlossen. Hat allerdings etwas Zeit gebraucht, um die "Wärmemenge" auch in den Zylinderkopf zu kriegen bzw. dort zu sammeln.


    (Ist halt ein Unterschied, ob Du 500° mit einem Feuerzeug oder 500° mit einem Bunsenbrenner erzeugst. Beides sind 500°. Aber wenn man damit einen Topf mit Wasser erhitzen muss, wird einem das Problem der Wärmemenge schnell bewusst. :D )


    Gibt es eigentlich so ganz kleine Glühkerzen aus dem RC-Modellbau? Die wären nach meiner Vermutung für euer Vorhaben zum Zünden eines Gasstroms besser geeignet als ein Stückchen Kupferdraht (?). Auch wenn sie größer und schwerer sein sollten.


    Eigentlich bräuchtet ihr dann eine kaskadierte Ansteuerung: Glühkerze einschalten - warten - Gasstrom öffnen - Glühkerze abschalten

  • ja, die die ich verkabelt hab waren aus dem modellbau und werden bei uns zum zünden eines kleinen stermotors hergenommen, sie sind dazu in ein metallgehäuse mit gewinde gebaut und kosten 10€

  • Ja, die Glühkerzen sind recht klein, und das die ne zeit brauchen zum warm werden stimmt eigentlich so nicht. Die wendel Glüht sofort, und mehr darf auch nicht Glühen ^^
    Allerdings liegt die Glühwendel innen, weshalb auch nur minimal vorne für eine Gaszündung verwertbare Hitze entsteht. Je nach dem kosten die Glühkerzen zwischen 5-20€
    klick