Zwischenfrage

  • Hallo Allerseits.


    Da ich bis zum MMM8 meinen Raptor Fertig haben werde, wollt ich mal kurz einige Zwischenfragen zwecks der Regeln stellen.
    (will ja nicht im Ocktober in Bochum erscheinen und aufgrund Fehlplanung und Regelverstoss nicht teilnehmen dürfen)


    Als Funke kommt die Spectrum D5e
    mit Empfänger AR500


    Fahrregler von Conrad:
    MODELCRAFT 12 V FAHRTREGLER VR 18 T
    diese haben laut Conrad nen Eingebauten Failsafes.
    Reicht dieser?
    Oder muss ich mir noch was diesbezüglich beschaffen?
    vielen Dank im vorraus.


    Gruss Thorsten

  • nun das das mit dem faisafe wird beim techcheck überprüft. Egal was du einbaust, es muss halt nur funktionieren. Ich erwarte, dass der bot auf failsafe geht, wenn du den Sender ausschaltest oder funkstörungen auftreten. Das heißt alle Motoren (Antrieb und Waffe) müssen auf "Aus" gehen. Bei Pneumaktischen- oder hydraulischen Systemen werde ich sicher noch etwas genauer hinschauen, insbesondere bei Anfängern bzw. Neueinsteigern die ich noch nicht kenne.


    Also teste einfach zu Hause vorab, ob es klappt wie es soll. Vorgehen wie folgt:
    Akkus geladen?
    -Sender einschalten
    -Bot einschalten (sprich link einstecken) LED am Bot muss aufleuchten und anzeigen, dass er nun "scharf" ist.
    - vollgas vorwärts geben und den Sender auschalten: Antrieb muss stoppen!
    - das gleiche nun auch bei rückwärts und bei der Waffe, wenn du eine hast.


    fertig.


    Rückfragen immer gerne

  • kannst du mal schreiben, ob das funzt?
    ich verwende auch die Regler, möchte mir jetzt noch einen Empfänger kaufen, da bei meiner DX5e keiner dabei war, desshalb möchte ich wissen ob es ein AR500 tut oder doch lieber einen BR.

  • also vor nem halben jahr hab ich die regler mit ner 40fm funke getestet und die regler funktionierten gut bei 4 Accuschraubern motoren... ok hab zar nicht ganz die leistung getestet aber der failsafe funktionierte.


    in ca 20 arbeitsstunden (klingt komisch, ist aber in etwa so) wird mein raptor strom sehn um ne probe runde zu drehn...
    dann kann ich es genauer sagen

  • Naja, du baust deine LED halt irgendwo dran und fertig. Vorwiderstand etc nicht vergessen^^


    Zusätzlich ist es pflicht, des jeder Bot einen Removal-Link hat, sozusagen ein Verbindungsstecker der immer von Außen zugänglich sein muss. Im Notfall wird dieser gezogen und muss alle elektrischen Schaltkreise deaktivieren.


    Sprich eine Unterbrechung der Spannungsversorgung.


    Hier ist zum Beispiel der Removal-Link von meinem Bot:
    http://technik.team-firebird.n…erunsortiert/PICT1277.JPG

  • Du kennst doch die Jumper von Pc-Festplatten oder??? Genau das ist es. Eine 2,54mm Stiftleiste die mit einem Jumper einen geschlossenen Stromkreis gibt. Mit dem Jumper hast du eine Art schlüssel zum Bot.

  • vielleicht zur verdeutlichung:


    Der Link dient dazu das elektrische System des roboters aktivieren bzw. deaktivieren. Der Link ist eine Steckbrücke (kein Schalter oder Schlüsselschalter ) die entfernt werden muss um den Stromkreis zu trennen. Der Link sitzt im Hauptstromkreis direkt nach dem Akku (meistens die Plus-Leitung). Der Link muss so ausgeführt sein, dass er:
    a) den Strom und die Spannung aushalten kann (bei Raptoren und Feather kann das mit 4mm Buchsen und passenden Kurzschlussstecker realisiert werden).
    b) der Link muss ohne Werkzeugeinsatz entfernbar sein
    c) die Stelle des Links muss am roboter deutlich farblich markiert sein (ich möchte den schließlich nicht suchen müssen).