Fragen zum Antrieb

  • Die ersten Fortschritte sind sichtbar:
    Ich habe jetzt die meisten Teile, nur leider fehlt noch das Wichtigste, die Energie.
    Da habe ich mal eine Frage, für 2 -3 Motoren (Akkuschrauber) wie hoch muss die Kapazität der Akkus sein?
    reichen 2400 mAh?
    Ich dachte an Sanyo CP - 2400SCR von: Batt-Mann

    • Official Post
    Quote

    reichen 2400 mAh?


    Ja. Für die normalen Kämpfe von 3 bis 5 Minuten auf alle Fälle.
    (Ich benutze bei den Raptoren die 1700er SCR von Sanyo. Auch die genügen. Aber ein paar Reservern tun sicher gut)

  • hoffe mal das es geht, ich habe mal gewogen, alleine zwei Motoren und zwei Räder wiegen 1,1 Kg, ein Drittes Rad dazu: +0,1 Kg.
    Aber meine Wage ist sehr ungenau.
    Ich rechne noch mit 500 g Elektronik und dann noch Panzerung also Polycarbonat 5 und 3 mm Stärke, ich muss mal wiegen, ich schätze so 3 Kg dann noch halterung für den Motor und die Räder: so um die 500g.
    Das sind:
    900 g Motoren
    300 g Räder
    500 g sonstige Ele. (wie Empfänger, Regler ...)
    500 g Halterung
    500 g Akkus
    3000 g Panzerung
    ______
    5700 g Insgesamt


    Also habe ich noch 200 g Reserve (oder sind es noch 300g?)

  • wow, das meiste habe ich jetzt zusammen, außer den reglern,
    Ich wollte noch mal fragen ob die Graupner geeignet sind, wegen der Failsave funktion.


    Ich habe nachgelesen:


    Quote

    Programmierung des Reglers: 1. Stellen Sie den Servo-Reverse-Schalter des Senders auf „Normal“ Position 2. Gashebel in Neutralposition bringen. Warten Sie (ca. 1 sek.) bis die grüne LED zu leuchten beginnt. Die Neutralposition ist nun abgespeichert. 3. Bringen Sie nun den Gashebel in die Position Vollgas. Die rote LED leuchtet auf und zeigt an, wenn die Vollgaseinstellung erreicht wurde.


    Ist das richtig, also kann man den verwenden, oder lieber nicht.
    Es geht um den:


    graupner

    • Official Post

    tja, die meisten neuen Regler stellen sich automatisch auf die Neutral-Position des Senders ein bzw. auf die Knüppelstellung.


    Das machen meine GM Regler V4R+ auch so, ohne dass ich damit nun probleme hätte. Allerdings sind meine umfänglich programmierbar, was für die Bremse schon gut ist.


    Das Problem bei den automatisch sich einstellenden Reglern kann halt sein, dass diese sich neu einstellen, wenn die Akkuspannung zusammenbricht (unter 5Volt) dann würde der Regler die aktuelle Knüppelstellung des Senders als "Neutral" aufassen. Das führt zu sehr interessanten Fahrmanövern.

  • Problem: Das sind die einzigen die ich finde, die man sich mit meinem "Einkommen" leisten kann.

  • passt zwar nicht mehr ganz zum eigentlichen Thema aber:
    Ich habe gesucht aber nix gefunden,
    weiß einer ob man bei der DX5e den anderen Steuerknüppel also nicht Gas so umbauen kann, das der automatisch in Neutralposition beim loslassen geht?

    • Official Post

    Dein Problem ist doch ziemlich offensichtlich, Schraub doch einfach mal die Funke auf und schau rein was man machen kann, entweder musst du die Feder mit dem Hebel wo sie dran hängt umsetzen, auf den Platz wo du Sie brauchst, oder du kannst den Kompletten Hebelkasten um 90°Grad drehen, was wohl am einfachsten wäre, aber da musst du schauen was bei dir geht, ein Tipp kann ich dir noch geben, wenn du den Knüppel Kasten auseinander bauen musst, Markiere dir wie der Potti steht!

    • Official Post

    Ich hätte bei einer DX6i auch gerne eine automatische Neutralposition nachgerüstet. Hatte die Funke auch aufgeschraubt. Aber für das Einhängen einer Feder (z.B. aus einem Kugelschreiber) fehlten die "Einhängnasen" etc. . Laut Info von Nachtdieb sollte es für die Spektrum aber Nachrüstsätze geben. Ich habe nur noch keine im Internet oder auf der Seite von http://www.spektrumrc.com gefunden.