Gerüstbau, aber wie?

  • Hi, wie IBF so sagte: Da ich aus der elektronik-Ecke komme, werde ich meine Probleme mit den mechanischen Dingen des Baus haben. Ich kann zwar Metall bearbeiten (gehöhrte zu meiner Ausbildung), aber wie genau ich ein stabiles Alu-Gerüst für meinen Bot bauen kann weiss ich nicht so recht. :winking_face:


    Hab zwar schon den Aufbau und das Gerüst geplant, aber jetzt stellt sich die Frage: Wie verbinde ich die einzelnen Alu-Profile am besten miteinander? Das Problem ist ja, direkt an den Profilen werden ja später meine Alu-Bleche hängen, die das Chassis bilden.


    Soll ich einfach die Bleche als Verbinung der Profile verwenden? Sehe da das Problem, wenn ich mal ein Seitenteil los haben möchte, das mir gleich das Gerüst auseinander fliegt.


    Und wenn ich mir kleine Blechwinkel zusammen bastle, mit denen man die Profile zusammenschraubt, bräuchte ich ja unmengen von denen und dazu kommt das Problem mit den bereits genannten Blechen die ja direkt an die Profile kommen.



    Hat wer ein Tipp?


    Wie macht ihr das bei euren Bots?


    Geh ich das vlt. gleich falsch an?



    Danke schonmal :winking_face:



    Gruß

    • Official Post

    Da sind wir wohl Seelenverwandte. Ich habe auch eine "Metallausbildung", aber außer Feilen, Bohren, Gewindeschneiden und ein paar kleinere Aktionen war in den drei Monaten des Ausbildungsabschnitts "Metallbearbeitung" nicht viel. Ok, der U-Stahl wurde mit der Schlichtfeile auf die Hälfte seines Gewichts reduziert. :face_with_rolling_eyes:


    Für den ersten Bot empfehle ich mal folgende Vorgehensweise:
    - Eine stabile Bodenplatte, z.B. aus den Alu-Fronten der 19"-Racks. Vielleicht findest Du da was in der Schrottkiste von Deinem Betrieb und der Chef gibt die Erlaubnis für die sinnvolle Wiederverwertung.
    - Wenn die ganzen Einheiten (Motor, Akkuhalterung, etc,...) draufpassen, dann am Rand ca. 20mm rundum herum größer disponieren.
    - Aus dem Baumarkt ein paar Aluleisten (20x20) besorgen.
    - Mit den Aluleisten dann an der Bodenplatte eine Art Rahmen festschrauben. Daran sollten dann später die Seitenteile befestigt werden. Vom Boden her also Senkkopfschrauben verwenden, die an der "Innenseite" mit U-Scheibe und Mutter angeschraubt werden. Keine Blechschrauben, obwohl das normalerweise auch halten müßte.
    - Wichtig wäre, dass der Alurahmen am Bodenblech seitlich nicht bündig ist, sondern um die Stärke der Seitenwände nach innen versetzt wird. Vorteil: Die Seitenwände sind dann von unten her durch die stabile Bodenplatte geschützt. Den Effekt, dass ein Flip-Up-Arm oder Spinner von unten einfaßt und dann das Seitenteil wegschießt, ist damit etwas unwahrscheinlicher.
    - Seitenteile natürlich auch durch senkrecht stehende Aluwinkel miteinander verbinden.
    - Deckel: Der sollte nach meiner Empfehlung von oben "innen" hineinreichen. Das heißt: An den Seitenwänden werden innen auch wieder Aluleisten (von außen mit Senkkopfschrauben) angeschraubt. Von oben betrachtet um die Stärke des Deckels nach unten versetzt. Dann kann der Deckel von oben draufgelegt werden und ist seitlich durch die Seitenwände geschützt. Ein Spinner kann Dir also nicht so einfach den Deckel wegreißen.
    - Für die Verschraubung des Deckels müssen jetzt leider zwangsweise an den Rändern für die Aluleisten Senkkopf-Blechschraubern verwendet werden.
    - Damit der Deckel stabil hält, sind die Motorhalterungen so ausgeführt (... danke Flatliner !...), dass der Deckel auch hier aufliegt und mit zusätzlichen M-Schrauben an den Halterungen fixiert wird.


    Womit ich immer kämpfe: Man braucht Senkkopfschrauben in M3, M4, M5 und M6. Und das in verschiedenen Längen. Bewährt haben sich Imbusschrauben. Aber die kriegt man im Baumarkt nicht und jedesmal beim Online-Shop einen Batzen an Versandkosten, das nervt.... Also am Besten gleich zu Beginn ein paar Schachteln ordern und sich eindecken.


    Soweit mal die Empfehlung von mir. Läßt sich (mit Ausnahme der Motorhalterung) alles mit Heimwerker-Werkzeug machen. Andere Roboteers werden den Botaufbau und die Konstruktion sicher anders machen. Ist klar. Sonst wäre ja jeder Bot gleich. :grinning_squinting_face:


    Jetzt zu Deinen offensichtlich schon vorhandenen Profilen: Nach meiner Einschätzung kannst Du die genauso verwenden wie die Aluleisten aus dem Baumarkt. Heißt: Bodenplatte: Profile drauf, Profile untereinander verbinden....

  • Das ist doch schon ein super Ansatz Dank dir! *schweißvonstirnwisch*
    Dann muss ich heut nochmal fix zum Schrottplatz um mir ne dickere Alu-Platte zu hohlen (gestern schonmal 2mm Bleche für das Chassis da her gehohlt, für 4€ :winking_face_with_tongue::grinning_squinting_face: )


    Ich werde alles/das meiste mit M4 Schrauben machen, wenn ich mal andere brauche krieg ich die wohl aus meinem Betrieb und muss mir die nicht immer extra bestellen bzw. n 100er Pack für 2-3 Schrauben kaufen. :winking_face:



    Bin auf die Ideen der anderen espannt!



    Gruß

    • Official Post
    Quote

    Dann muss ich heut nochmal fix zum Schrottplatz um mir ne dickere Alu-Platte zu hohlen (gestern schonmal 2mm Bleche für das Chassis da her gehohlt,


    Ich kenne mich mit den verschiedenen Alulegierungen (Dural, AlMg3,...) nicht so aus. Aber wenn die 2mm auch so ausreichend sind, dass sich die Platte nicht durchbiegt (wegen der Befestigung von dem Kleinzeugs wie z.B. Motoren :grinning_squinting_face: ), dann nimm die ruhig her ! Die seitlichen Profile geben im Prinzip die Stabiltität.

  • Als alter Mitspieler bei der FIRST-Robotics-Competition 2001 in San Diego und Tampa bin ich immer noch der Meinung, Bosch-Profile und die dazugehörigen Verbindungswinkel sind großartig. Leider scheint hier keiner meine Meinung zu teilen :frowning_face:
    Aber Du solltest da eh nicht auf mich hören, da ich selber noch keinen Raptor gebaut habe und meine Erfahrung von einem 65-Kg-Bot stammen...

  • M4 Schrauben.... hmm, meiner Meinung zu schwach. Sollten mindestens M5, besser noch M6 sein!


    Hier ein Thread der noch vor gar nicht allzu langer Zeit im Forum war, hauptsächlich gehts hier um Materialien für Rahmen und Panzerung, bzw. Aufbau eines Raptor. Könnte vielleicht aufschlussreich sein für dein Projekt:
    http://forum.roboteers.org/thr…threadid=4297&sid=&page=1

    • Official Post
    Quote

    Aber Du solltest da eh nicht auf mich hören, da ich selber noch keinen Raptor gebaut habe und meine Erfahrung von einem 65-Kg-Bot stammen...


    Einige von uns haben ihre ersten Erfahrungen in der 100kg-Klasse gemacht. Und dann festgestellt, dass auch 6kg Spaß machen können... :winking_face: