Oberflächlich Gehärteter Stahl

  • Heyho


    ich hab grad mal wieder so ein bisschen rumgestöbert und mir ist aufgefallen das die meisten Panzerungen (zumindest was ich so gesehen habe) sich um Alu oder Carbon drehen.
    Gut, dass Alu eine gute Möglichkeit ist um Gewicht zu sparen, leuchtet mir ein. Dafür ist es aber auch recht weich.


    Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage: hat es schon mal jemand mit ganz ordinären Stahlblechen oder Platten versucht die man Oberflächengehärtet hat? Ich könnte mir vorstellen, dass das einen Vorteil bringen könnte. Durch die äußere harte Schicht, die einige Zehntel Millimeter ausmacht und den weichen inneren Kern der sozusagen ein gewisses "Federn" ermöglichen würde.


    Es würde zwar einiges an Gewicht bedeuten könnte dafür aber in wesentlich dünneren Stärken verbaut werden als Alu.


    Was meint ihr dazu? Wäre das vllt eine Möglichkeit oder wurde das schon mal getestet und die Idee verworfen?


    Grüßen aus dem schönen Bayernland^^

  • Quote

    Dafür ist es aber auch recht weich


    alu kann man auch härten


    naja das mit oderflächen härten wird bei solchen dünnen sachen schwer
    außerdem hart=spröde und das heißt ein harter schlag mit hammer oder vom spinner und das garze bricht

  • Thin steel sheet surface hardening is a difficult task, and won't bring much advantage.
    Best bet in that is to use C75 hardened and tempered spring steel. This can be bought in strips with the right hardness and temper. Unfortunatly, welding it is a problem. And drilling.. poor blunt drills.


    But, just to give an example, 3.2mm Hardox 450 will be dented, even in featherweights when going against the better spinners. And that's a rather tough kind of low alloy cold worked steel with a good hardness.


    Maybe if you can construct a shell that is thick enough (3mm+) and have that hardened and tempered without warping, you will have a better shell than just the same shell in 3mm steel, or even 8mm normal grade weldable aluminium.


    But that has the distinct disadvantage of being very difficult to repair in the pits.


    I would suggest, if you have the weight, ,to go with hardox. That can be drilled- with a bit of difficulty and a good supply of drills and/or a grinder to sharp them-, welded , anglegrinded and so on. Bending it is a tough job tough.

    • Official Post

    Ich benutze Federstahlblech in Basilard. Ca. 1mm dick sehr wiederstandsfähig. Allerdings gegen einen guten Raptorspinner wohl nicht ausreichend. Für einen Feather würde ich, wie Mario es angeregt hat, Hardox oder Creusabro nehmen.


    Der Versuch Blech selber zu härten ist wohl vom technischen Aufwand und auch Sachvestand nur schwer zu handhaben. Was vielleicht gehen würde, wäre ein Sandwich aus Alu mit aufgeschraubten Federstahlblech. Aber auch das hat nachteile.


    Letztendlich wird das Gewicht entscheiden, dass du für die Panzerung übrig hast.

  • ok, hm also bei mir wäre weder der sachverstand noch die technische sache ein großes Problem. und meiner meinugn nach kann man ein blech z.b. 3 mm stark, so härten das man praktisch eine dreiteilige geschichte erhält mit harten aussenseiten und einem weichen kern.


    Hardox und Creusabro mus ich sagen kenne ich bis jetzt nicht.


    Das man alu härten kann hab ich zwar auch schon gehört aber wie das vor sich gehen soll ist mir nicht klar da Alu ja kein Metall in dem Sinn wie stahl ist bei dem sich das Gefüge leicht durch hitze und kälte beeinflussen lässt.


    Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren darum bin ich ja hier^^

    • Official Post
    Quote

    Der Versuch Blech selber zu härten ist wohl vom technischen Aufwand und auch Sachvestand nur schwer zu handhaben.


    Wenn man diesbezüglich natürlich vom Fach ist, so wie Hias, dann ist das kein Problem. Für Standard-Bastler mit kleiner Werkstatt im Keller geht fachgerechtes Härten natürlich nicht. :winking_face:

  • Quote

    Original von Da Hias


    Das man alu härten kann hab ich zwar auch schon gehört aber wie das vor sich gehen soll ist mir nicht klar da Alu ja kein Metall in dem Sinn wie stahl ist bei dem sich das Gefüge leicht durch hitze und kälte beeinflussen lässt.


    alu kann mann hären da dauert aber paar tage erst auf 500c° erhitzen und dann in wasser abschrecken und paar tage ruhen lassen


    alu ist ein NE metall

    • Official Post

    Selbst wenn der ganze Aufwand erfolgreich sein sollte glaube ich nicht daß es sich lohnt. Hardox, Creusabro, Docol, oder wie heißt das Zeug? sollte man doch besser käuflich erwerben und die gesparte Zeit in die Konstruktion stecken. Wenn ich z.B. versuchen würde einen Regler selber zusammenzulöten, dann weiß ich ganz genau daß ich bis zur Rente keinen Bot fahrbereit bekomme.

  • Quote

    Original von tornado


    alu kann mann hären da dauert aber paar tage erst auf 500c° erhitzen und dann in wasser abschrecken und paar tage ruhen lassen


    You can try this kind of hardening on softer kinds of aluminium, like the chewinggum you buy in the baumarkt.
    But I wouldn't recommend it with better grades of aluminium, especialy not the kinds bought with a T value over 4. These are "pre"hardened in a very controlled and serious time consuming series of handlings.


    If the manual says "not weldable with good results", don't try to work it with heat. It just would ruin the capacity.