Twilight

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi,

      der dirk und ich haben twilight nun endlich bzw. wieder fahrfertig bekommen. leider musste die Testfahrt am Montagabend entfallen, da es dann schon wieder geregnet hatte :(

      Die Kiste ist nun richtig schön häßlich geworden (Holger du wirst weinen) ich stell noch bilder rein.

      Beschreibung für die jenige die twilight noch nicht kennen:
      Heavyweight
      Aluminium-Grundrahmen aus Vierkant Alurohr T6060
      Seitenpanzerung: 3mm Creusabro (vergleichbar hardox)
      Deckel und Boden: 3mm Titan Grad 3
      Vierradantrieb mit 200mm Luftreifen
      Antriebsmotor: Perm 080 auf 24 Volt
      Akku: 2* Hawker EP16
      Regler: Kees Sicking (auf 150 Ampere eingestellt)
      Waffe: Hochdruckflipper, 2* 50mm, 2* Bürkerts
      Puffertank: HP-Paintballflasche
      CO2: nur 1,5 kg :(

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Die Kiste ist nun richtig schön häßlich geworden

      Jo,... also eine richtig schöne abstoßende Kiste, so wie das sein muss? :D Dann paßt's doch!
      (In den Reklamationsabteilungen von Firmen setzt man ja auch nicht ein schönes, aber schüchternes Mädchen hin, sondern eine "Giftspritze"... )

      Wie sieht's bei Twilight mit "Gewicht" aus? *JetztMichAberNichtSchlagen*
      Noch einigermaßen in der Toleranz ?

      leider musste die Testfahrt am Montagabend entfallen, da es dann schon wieder geregnet hatte

      Das kenn' ich. Egal ob eine Testfahrt mit dem Moped oder Fahrversuche mit den Bots angesetzt sind.... anscheinend setzt schon der Gedanke daran dunkle Wolken über unsere Ortschaft.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • wir sind euch noch ein paar bilder und ein paar videos von dem fahrtest schuldig:


      home.arcor.de/antdirk/twilight/DSCF0264.AVI

      home.arcor.de/antdirk/twilight/DSCF0265.AVI

      home.arcor.de/antdirk/twilight/DSCF0266.AVI

      home.arcor.de/antdirk/twilight/DSCF0267.AVI

      Der flipp-test war nicht unter vollem Druck, aufgrund einer fehlerhaften Dichtung am Flaschenanschluss. Aber ein bisschen kann man was sehen. Den Test haben wir auf einem alten Industriegelände gemacht. Es ging insbesondere um das Handling der Maschine

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Es ging insbesondere um das Handling der Maschine

      Jo, sieht doch ganz gut aus. ;)
      Läßt sich anscheinend ganz gezielt steuern (keine Überraschungseffekte).

      Jetzt noch Beplankung ran und dann kann das nächste Heavy-Turnier kommen.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • Liebe Kinder!
      Das ist ein so genannter "Heavyweight-Bot". Der stammt aus der guten alten Zeit, als der Kampfroboterkram noch irgend jemanden interessiert hat und als es noch richtig "Bumm" gemacht hat in der Arena. Beim Betrachten der Videos überkommt mich schwer die Wehmut...
      Thx Dirk, freut mich, dass sie endlich zuckt, die Kiste.
    • ....überkommt mich schwer die Wehmut...

      Tja, dagegen sollte man was tun. Also wieder aktiv basteln und im Verein mitwirken. ;) Die Tür ist offen....

      /Edit:
      Hier waren ein paar Beiträge Out-Of-Topic. Wurden in einen anderen Bereich verschoben.
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • Räderproblem und die Lösung:

      bei unserer letzten Testfahrt haben wir ja feststellen müssen, dass die Felgen durch meine "modifizierungen" zu schwach geworden sind. Die Kunststofffelgen hat es durch die aufgepumten Reifen einfach in der kurvenfahrt zerrissen. Also waren wir nun dabei neue Felgen zu machen, wobei wir den Gummibelag auf die Felgen aufschrauben wollten, sprich weg von den Luftreifen.

      Nachdem wir von einem 300mm PP Rundling zwei Scheiben abgesägt hatten (extrem schei..... arbeit, über zwei STunden für die erste Scheibe) und die neuen Reifen sehr schwer sind nun die Überlegung für was neues.

      Durch einen glücklichen Flohmarktkauf sind wir im Besitz von genügend Kettenblättern mit 19 Zähnen. Die Idee ist nun die Räder deutlich kleiner zu machen um Gewicht zu sparen und Platz für eine größere Gasflasche zu gewinnen. Die alten Räder hatten einen Durchmesser von 220 mm mit 36-Zähnen Kettenblättern. Wenn wir nun die Kettenblätter mit 19 Zähnen verwenden, dann brauchen die Räder nur noch einen Durchmesser von 116mm haben, um auf die gleiche Geschwindigkeit zu kommen. Die kleinen Räder sollten doch erheblich weniger wiegen als die derzeitigen mit 2Kg pro Stück .

      Auch steht die Überlegung im Raum, ob man nicht ein einstufiges Stirnradgetriebe verwenden könnte, allerdings drehen die Perms recht schnell, so dass ich nicht unter 22-25 km/h käme. (Ausgehend von einem einstufigen Getriebe im Modul 1 mit 18 Zähnen Antriebsritzel.........
      ....ein Event muss her
    • jaja, .... die Flohmarkt-Schnäppchen... :D

      so dass ich nicht unter 22-25 km/h käme.

      Zum Flüchten vor einem Spinner sicher ganz angenehm, aber das zielgerechte Positionieren der eigenen Kiste, um den Flip-Up in Stellung zu bringen, das kann damit dann etwas schwierig werden. (Beobachtet in den Kämpfen von RW; die Bots drehen sich immer unschlüssig von einer Seite auf die Andere, bis endlich mal die Richtung stimmt....)

      Ich hätte da mal eine Frage zu den auffrisierten Fahrtreglern: Wenn die Strombegrenzung einsetzt, wirkt die auf alle beide Motoren gleichzeitig oder nur auf den Motor, der tatsächlich "auf Blockade" ist?
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."


    • Auch steht die Überlegung im Raum, ob man nicht ein einstufiges Stirnradgetriebe verwenden könnte, allerdings drehen die Perms recht schnell, so dass ich nicht unter 22-25 km/h käme. (Ausgehend von einem einstufigen Getriebe im Modul 1 mit 18 Zähnen Antriebsritzel.........


      Da die Perms fast genau doppelt so schnell drehen wie die Bosch GPA´s wird ein 2-stufiges Getriebe wohl kaum zu umgehen sein.
      Den 4-Rad Antrieb willst du doch bestimmt beibehalten ? Dann sollten wir vielleicht auf der vorhandenen 1.Getriebestufe mit den Zahnriemen aufbauen.
      Für das Waffensystem stehen dir natürlich die 1.1 kg und die 1.5kg Flasche(n) zur Verfügung. Irgendwo müsste ich auch noch eine 2kg Sauerstoffflasche rumliegen haben, ich schau mal nach.

      Gruß Dirk
      haben ist besser als brauchen
    • ich denke auch, dass es nicht ohne zweistufiges Getriebe gehen wird. Da die derzeitige Riemenstufe ja in Ordnung ist, werden wir die zweite Stufe einfach mit den neuen Kettenblättern machen. Wir müssen ja schließlich die vier Räder antreiben und das geht mit der Kette eigentlich ganz gut.

      Gruß Dirk
      ....ein Event muss her
    • Wenn die Strombegrenzung einsetzt, wirkt die auf alle beide Motoren gleichzeitig oder nur auf den Motor, der tatsächlich "auf Blockade" ist?

      Letzteres. Wenn ich mich nicht dramatisch täusche, gibt's keine diesbezügliche Rückmeldung des Reglers an den Mischer.
    • Original von Der Ingenieur
      Wenn die Strombegrenzung einsetzt, wirkt die auf alle beide Motoren gleichzeitig oder nur auf den Motor, der tatsächlich "auf Blockade" ist?

      Letzteres. Wenn ich mich nicht dramatisch täusche, gibt's keine diesbezügliche Rückmeldung des Reglers an den Mischer.

      Ok, danke. Primär hat Kees also für jeden Motor einen eigenen Shunt zur Strommessung/-überwachung eingebaut. => Wollte ich nur wegen dem Konzept für meine neuen Regler wissen. Ein einziger Shunt hätte die Sache vereinfacht... :rolleyes:
      .
      Interesse an Elektronik für Schaukampfroboter und Kettenfahrzeuge (Fahrtregler, ESC) ? => http://www.Robots.IB-Fink.de

      Leitspruch: "Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
    • Primär hat Kees also für jeden Motor einen eigenen Shunt zur Strommessung/-überwachung eingebaut.

      Das hat er definitiv. Jeder Regler ist in dieser Hinsicht autark.
      Wenn mich nicht alles täuscht, gibt's allerdings einen Daten-Rückkanal vom Regler zum Mischer. Nur meine ich mich erinnern zu können, dass da eben keine Strombegrenzungs-Rückmeldung drüber geht.