FRA Announcement

  • Today 20th Jan 2007, a meeting was held at the FRA building for the presentation of an updated Robotic Event Safety Guideline document.


    Present, Robots Live,Robochallenge,Roaming Robots,XFM and FRA executive.


    It is normal that a motion be put to the FRA governing body for their approval and after this a date for implementation. (Usually three months)


    All the event organisers agreed that safety was of the highest priority and have decided to implement the guidelines with immediate effect.


    This is how it effect’s roboteers.


    ARENA’S WITH A FABRIC STYLE ROOF.


    “Spinning weaponry of any sort is not permitted in a class XX arena, all axe weaponry must have a safety tether fitted in order to run”


    It applies to both featherweights and heavyweights.


    Event organizers are endeavoring to put on extra events in 2007 for featherweight spinning robots.


    Currently there are not any arena’s or any known in build that will hold a heavyweight spinner safely.


    It was also agreed that for 2007 the robot build rules concerning carrying cradle’s and sharp edge protection would be enforced on a 1strike and out basis.
    Roboteers have a duty to be part of the safety regime.


    We have been busy preparing the safety guidelines of late and have not sent our usual year end message regarding rejoining the FRA.


    Membership fee is still £10 per year.


    Our bills to keep the association going have to be paid by 31/3/07. If you have not read our meeting minutes you will not be aware of the fact that if you are a past or existing member the membership fee for joining after the 31/3/07 is £20.
    Exclusions to the above are new member teams and roboteers from mainland Europe the membership fee is £10 at any time of the year.


    Membership cards will be distributed starting 9/10 Feb at the Robots Live event.


    Next FRA meeting sat 24th Feb at Daventry


    Our year should be an active one, with more event organiser’s, more events than ever, in more different locations there is plenty of choice for every one.

  • Quote

    Original von Der Ingenieur
    Wenn ich das richtig verstehe, ist das de fakto ein Spinner-Verbot...?


    Stimmt. Kein spinner mehr in Englischer arena's. Kein heavies, kein feather. Nur die ants.


    Und ich bin nicht glucklich damit, weil ich gerade mit mario an ein neuer Kashei spinner robot bauen wolte nach hannibalito 2 fur XFM featherweight champs.

    • Official Post

    (... hab' den Link noch nicht gelesen...)


    Damit wären wir wieder bei dem schon öfters andiskutieren Gedanken, ob man Spinner in der Energie begrenzen soll, um ihnen nicht endgültig den Garaus zu machen. (Persönlich bin ich ja ein Gegner von diesen Spinnerenergien, die den gegnerischen Bot mit einem Schlag zerstören können, aber deswegen verbietet man ja nicht eine ganze Waffengattung...)


    Quote

    Wenns so ist, wirds ziemlich langweilig und immer mehr uninteressanter, besonders für mich, der 3 Spinner Bots hat !


    Langweilig wird's normalerweise nicht, wenn man ein bißchen mehr als nur reine Schiebebots hat. Aber ich finde es trotzdem bitter, dass man bestehenden Maschinen jetzt einfach die Existenzberechtigung bei regulären Veranstaltungen nimmt. (nehmen will)


    Nach meiner Ansicht wäre diese Entscheidung über das Ziel hinausgeschossen.

  • Hi ICE Master
    Lass dich nicht unterkriegen von solchen Nachrichten,du leistest großartiges mit deinen 3 Bots.Ich hab Respekt davor.
    Gruß Desaster

  • @flat .. danke für den link.


    Dass die Sicherheit an erster Stelle steht, das brauchen wir nicht zu diskutieren. Allerdings geht diese Entscheidung extrem zu Lasten der Unterhaltung.


    Ich habe mir den Link von Falt mal durchgelesen ... (da einige kein Englisch können, fasse ich mal kurz zusammen)


    Im letzten Jahr müssen bei denen die Spinner mächtig zugelegt haben. Anscheinend kam es auch zu kleineren Zwischenfällen, so dass sie in Zukunft mit schlimmerem rechen müssen.
    Diese Entwicklung verstehe ich nicht, da ja in den FRA-Rules die Spinner beschränkt werden.


    Zumindest ein Organisator (James Baker) hat angekündigt erstmal offen zu lassen, ob er sich daran hält. Bei ihm sind die Anmeldung zu einem Event zurückgezogen worden.


    Roaming Robots schafft es z.B. NICHT ihre Arena entsprechned umzurüsten.


    Es gibt nur eine Arena in UK, die nach der neuen Reglung Spinner zulassen darf.


    Einige Mitglieder wollen nu auch nicht mehr den FRA-Beitrag bezahlen, weil sie nur Spinner-Bots besitzen und nun kaum noch Events haben, wo sie antreten können.


    Was ich nicht verstehe .. was verstehen die genau unter einem: FABRIC STYLE ROOF???


    Delldog.

  • According to what I heard the rules mandate 10mm polycarb as a minimum for the sides, heavy or feather arena- no difference, strangely enough-
    Roof is 5mm polycarb minimum.

    • Official Post

    tja, soweit die diskussion im englischen forum zwischen frustration und hilflosigkeit schwank, so stellt sich die Frage für uns:


    wir hatten für uns mal festgelegt, dass wir uns an die Arena Standarts der FRA halten. Allerdings sind wir nicht Mitglied der FRA oder genießen den Versicherungsschutz für die von der FRA aufgestellten Regeln für die Roboter und die Arena. Das heißt wir machen das zurzeit auf eigenes Risiko. Wir sind also nicht zwingend an diese neuen Bedingungen gebunden.


    Allerdings gilt es hier die Sicherheitsfrage zu stellen. Wir haben zurzeit 6mm Polycarbonat für die Wände und ein Netz für das Dach. Die Bande besteht aus ca. 4mm Stahl.


    Die FRA fordert für eine spinner sichere Arena 10mm Polycarbonat für die Wände, 5mm für die Decke und die Bande (kickplate?) soll aus 10mm Stahl sein.


    Ich von meiner Seite aus unterscheide zwischen Feather und heavyweights. Das heißt für ein Featherweight Spinner sollte weniger als 10mm Polycarbonat / 5mm Polycarbonat für die Arena reichen. Diese insbesonder mit Blick auf die Reglementierung der kinetischen Energie des Spinners (Drehzahl, Masse, Durchmesser).


    Ich denke, dass 3mm Makrolon für das Dach ausreichen würde, allerdings nur für Featherweights und Raptoren. Wenn wir unsere Arena für Heavyweights sicher machen wollen, dann kommen wir an den 10mm /5mm Polycarbonat nicht vorbei. Auch müsste die Bande dann stärker ausgelegt werden.


    Die Frage ist, ob wir aus Sicherheitsgründen mit dem Netz (weiter) arbeiten können? Dazu gab es ja schon mehrfach kritische Stimmen. Wenn wir unsere Arena mit einem Dach ausrüsten wollen, so brauchen wir 64 m² zusätzliches Makrolon. Des Weiteren eine Dachkonstruktion die das Makrolon hält.........

  • Polycarb benützen wir nur weil es durchsichtig ist. Ein dach braucht das nicht unbedingt zu sein. Stahl, holz, hdpe, usw. in die richtigen dicke solte auch genügen.
    Wir plannen ein dach aus 5 mm hdpe. Im DRG hatten wir diese diskusion schon vor einige monaten und das hdpe ist schon da. Es ist getestet mit kreusbogen und stahlpfeilen.

    Marien


    Scraptosaur, Midnight Oil, Lt Lee, Mecha Knights, Rockey, Race Robots, Artbots, Linefollowers.

    • Official Post
    Quote

    Wir sind also nicht zwingend an diese neuen Bedingungen gebunden.


    Hat Vorteile, wenn man autark ist und deshalb eigenverantwortlich agieren kann.
    Wichtig ist, dass wir mit der DRG gut harmonieren und alles zusammenpaßt (Regelwerke).


    Quote

    Ich von meiner Seite aus unterscheide zwischen Feather und heavyweights. Das heißt für ein Featherweight Spinner sollte weniger als 10mm Polycarbonat / 5mm Polycarbonat für die Arena reichen. Diese insbesonder mit Blick auf die Reglementierung der kinetischen Energie des Spinners (Drehzahl, Masse, Durchmesser).


    Nach unseren damaligen Berechnungen und Tests reicht die derzeitige Makrolonumrandung für die Raptoren und Feathers aus.
    Für Heavies sind Spinner derzeit mit unserer Arena verboten und das wurde ja schon sehr oft betont. (Soweit ich mich erinnere, sind wir damals auf 25mm Polycarbonat gekommen, um die "üblichen" Spinnerscheiben verkraften zu können... ?)



    Quote

    Die Frage ist, ob wir aus Sicherheitsgründen mit dem Netz (weiter) arbeiten können? Dazu gab es ja schon mehrfach kritische Stimmen. Wenn wir unsere Arena mit einem Dach ausrüsten wollen, so brauchen wir 64 m² zusätzliches Makrolon. Des Weiteren eine Dachkonstruktion die das Makrolon hält.........


    Das Netz ist sehr engmaschig (soweit ich mich erinnere..?). Also kommen nur kleine Teile mit wenig Masse durch. Größere Brocken würden abgefangen.
    Nach meiner Ansicht reicht das engmaschige Netz aus. Wenn man aus drei Meter Höhe von einem Zahnstocher getroffen wird, dann verkraftet das doch jeder normal gebaute Mensch, oder? (Dies ist meine persönliche Meinung und nicht die der GRA oder der Vorstände !)


    Marien: Was ist hdpe ? (Sorry, bin kein gelernter Werkstofftechniker...)

  • HDPE (High Density Poly Ethylene) ist das schwarz und weisse plastic das meiner feather benutzen als panzer. Is ist leighter als makrolon, aber nicht transparant un etwas flexibeler. Es halted spinner krafte besser dann Polycarbonaat.


    Chemische jerrycans werde dafon gemacht zum beispiel.

    • Official Post
    Quote

    Wenn man aus drei Meter Höhe von einem Zahnstocher getroffen wird, dann verkraftet das doch jeder normal gebaute Mensch, oder?


    Wenn der betroffene, pech hat und genau in diesen augenblick nach oben schaut, dann haben wir schon ein großes Problem, ist unwarscheinlich, kann aber nicht ausgeschloßen werden ! :frowning_face: