Motorritzel auf reifen

  • Tag Jungs und Mädel(s)


    Also was ich vorhabe ist folgendes...


    auf meine motorwelle ein ritzel zu setzen... und mit diesem die rollen direkt am gummi antreiben.


    doch bevor ich damit anfange würde ich gerne ein paar contras hören.


    was mir die größte sorge macht ist der mögliche abrieb vom gummi so dass irgendwann keine verbindung mehr besteht.


    also lasst hören :smiling_face:


    Quote

    "wir brauchen eine Welt in der die macht der Träume größer ist als der Traum von Macht!"


    • Official Post

    Das hab ich mal just for fun an einer Alu-Spinnerscheibe (2kg) getestet.
    Wenn das Gummi an der Abtriebseite (Räder?) recht hart ist könnte das funktionieren.
    Der Motor mit dem Antriebsgummi sollte dann aber so gelagert sein daß ein Federmechanismus den Motor ständig andrückt um das verlorene Gummi auszugleichen.


    Dirk


    edit:
    Achja, ein Stück Gummi auf dem Motorritzel macht sich dabei natürlich auch bezahlt.

    • Official Post

    habe ich auch schon mal probiert...
    8mm ritzel auf 50mm rad und ein langsamdrehender motor... klappt ganz gut, solange das rad nicht belastet wird... wenn man versucht das rad festzuhalten frisst sich das ritzel sofort an einer stelle in den reifen hinein :smilybrennt:


    wie dirk schon sagte:

    Quote

    Achja, ein Stück Gummi auf dem Motorritzel macht sich dabei natürlich auch bezahlt.

    also ritzel=reibrad, dann könnte es klappen... nachteil: das reibrad muss etwa 1/3 des reifendurchmessers (min 15mm) durchmesser haben, damit das drehmoment des motors ohne allzustarkes durchdrehen auf den reifen übertragen wird. ein 15mm-ritzel/reibrad macht die ganze geschichte natürlich wieder zu schnell... :smilybrennt:
    ich habs dann aufgegeben...


    eine andere idee ist das, was bryan bei reaper gemacht hat... eine nut in den reifen gefräst und eine kette in der nut um den reifen laufen lassen... das kettenrad auf dem motor so klein wie möglich machen und den reifen etwas grösser (70mm sollte gehen)... das klappt echt gut... das problem ist dann: wo kriegt man so kleine und leichte ketten her??? ich habe es mit den draht-ketten von conrad probiert... die passen recht gut auf ein angeschliffenes ritzel (modul 1) von conrad.... nachteil: höhe kette:3mm, breitekette:9mm... man braucht also mindestens 20mm breite reifen... die waren mir dann zu schwer... =)


    aber das ganze ist meiner meinung nach machbar, allerdings wird es nicht beim ersten versuch klappen...
    viel spass beim testen und gruss,
    heiko


    PS:
    man kann das reibrad so anordnen (auf 10 uhr oder auf 2 uhr über dem rad), dass das gewicht des bots das anpressen auf das rad übernimmt... das geht gut, dafür muss das rad natürlich an einer schwinge befestigt sein...