Billiges Alu

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Billiges Alu

      Hallo Leute, habe bei uns einen Schlosser gefunden ( jetzt bloss nicht in die Tastatur beißen), der mir 1 m² gehärtetes Alu mit 3 mm im Durchmesser für ca 8 € Euro gibt!

      Wollte ich nur mal sagen!
    • also also also also ect..........

      8€ ääääähhhhmmm so pteiswert krig ichs net :heul:
      ich krigs manch mal günstiger :jeah: Bei uns in der nähe werden Stanzmaschienen getestet da bleibt immer was übrig
      :jaja:
      Trotzdem güter Preis (aber Reste sind halt etwas preis werter auch wenn sie no was kostan )

      FFX
    • Ja sehr guter Preis

      Der Preis ist auf jeden fall supi =)
      Da stimmt alles (obwohl abfälle günstiger sind :jeah:
      naja aber wann Kriegt man schon was von den Abfällen
      ab :D )
      aber noch was die quelle ist wirklich gut.
      Fairer pries und fast immer verfügbar (was ich bei den Abfällen nicht sagen kann und sie sind eigentlich fast nie gleich groß bzw. dick, lang )
      Aber billig zu Krigen.

      So was könnt ich au gut gebrauchen....

      MFG FFX
    • Ich denke auch, dass du dir deinen "Schlosser" warm halten solltest, den er wird dir sicher auch bleche passend mit der Schlagschere schneiden oder abkanten können.

      Mein örtlicher Schrott-händler hat immer mal wieder was interessantes im Angebot, mann muss halt regelmäßig vorbeigehen und intensiv stöbern....
      ....ein Event muss her
    • hab noch was.

      Bei uns gibt es eine Magna Steyer Fabrik.
      Die baut für Crisler alle möglichen Sachen, darunter auch Fahrzeughimmel.
      Diese werden aus ziehmlich dickem GFK gemacht.
      Die haben so Schnittreste von 1m² und mehr.

      Das wär ne Gute Panzerung für meinen ersten Raptor der bald gebaut wird.

      Heißt Microwave und wird ein Keilbot.
      Wird mit Akkkuschraubermots angetrieben.
    • also ich würde mal sagen das das "baumarkt alu " ist also sehr billiges und mit schlechterrer qualität

      so jetz meine frage kann man alu verlöten und wenn ja mit welchem lot ?

      ich hab da sone löt anleitung da steht für welches material welches lot benötigt wird aber da steht nichts von alu
    • Alu läßt sich nicht mit Hausmitteln löten.

      ist jedenfalls schwer.

      ich habe mal auf ner modellbaumesse ein alu-hartlot erstanden.
      funktioniert ganz gut, man braucht allerdings einen vernünftigen gasbrenner und einen ziegelstein zum unterlegen.

      das problem ist, dass die hitze aus dem material kommen muss.
      wird nur das lot heissgemacht, verbindet es sich nicht mit dem aluminium.
      deshalb den stein (ziegel geht, schamottstein ist besser) unterlegen, das material heissmachen und vorsichtig mit dem lot über das material streichen, bis es fliesst.

      dünne bleche lassen sich so fast nicht löten, die kühlen zu schnell wieder aus (< 1 sek)
      dickere stücke gehen gut.

      ein weiteres problem:
      das alu glüht aus, heisst es wird extrem weich nach dem hartlöten.
      man kann zwar zum härten mit einem spitzen gegenstand (spitzgeschliffener 100g-hammer) nach dem löten auf das alu schlagen (mindestens 20 schläge pro cm², das bringt wieder ezwas spannung ins material), ist aber eine mordsarbeit und so wirklich hart wird die ausgeglühte stelle auch nicht wieder.

      das material reisst allerdings bei belastung nicht an der lötnaht, sondern immer daneben. die verbindung ist also nicht ganz so schlecht.
      Flipper??? Flipper gehört ins Wasser!!!
    • das kannste eigentlich vergessen. Stahlblechteile mit Weichlot zusammenlöten fällt unter die Kategorie: verschwendete Zeit. Die damit erreichbare Festigkeit ist den Aufwand nicht wert. Mit Gasbrenner und Hartlot sieht das schon anders aus. Allerdings haftet die Zinkschicht die auf Blechteilen durch Feuerverzinkung oder Elektrolytverzinkung aufgetragen wird (verzinnte Bleche sind mir so nicht bekannt) nicht sonderlich fest auf dem Stahlblech. Wenn du also nur die Zinkschichten zusammen lötest kann es passieren, dass die Schicht sich bei Belastung einfach vom Stahlteil ablöst. Nimm einfach Winkel und schraub die Platten zusammen, oder kante die Bleche auf und schraub sie dann zusammen.
      ....ein Event muss her