GFK als Panzerung?

  • Ich will langsam auch einen Bot bauen und denke grade über die Panzerung nach.
    Da fiel mir gleich mal GFK ein. -Glasfaserkunststoff


    Wäre das eine interessante Panzerung, oder is das Material zu spröde?


    Danke euch allen für eure vorraussichtlichen Antworten.

    • Official Post

    GFK oder auch CFK kann man für die kleineren Klassen durchaus nehmen, wobei CFK wohl zu teuer sein dürfte. Allerdings ist GFK nicht besonders Hart bzw. Schlagzäh und kann splittern / reißen. Gegen einen Spinner bittet GFK eher einen mäßig guten Schutz. Wenn du damit schon gearbeitet hast und über Material verfügst kann man das zwar nehmen, aber neu anschaffen würde ich das Material nicht.

  • Kom aus dem Gewerbe der Kunststoff ver-und Bearbeitung, und muß dir sagen, ohne Erfahrungen auf dem Gebiet wirst du keine guten erfolge erziehlen.


    Wenn du Fertige platten benutzen willst, kann es sein das sie ursprünglich für nen anderen Zweck erdacht waren.


    Gute Ergebnisse würdest du nur erhalten, wenn du das Laminat auf deine persönlichen Anforderungen abstimmen würdest.


    Dabei spielen vor allem :


    die Ausrichtung der Verbundstoffe,
    die Art der Verbundstoff,
    die Dichte und der Gewebetyp,
    das Harz und der Härter,
    die zugefügten Füllstoffe,
    die Laminatdicke,
    die Temperatur bei der Aushärtung


    und vieles mehr eine wichtige Rolle.


    Alle diese Punkte zu meistern ist ein kapitel für sich


    GFK-Material ist ja nur die spitze der Möglichkeiten.


    Aber die vollen möglichkeiten kommen erst bei Lamnaten zu tragen, die aus mehreren Verbundstoffen und verschiedenen Füll- und Zusatzstoffen besteht.

    • Official Post

    Um hier mal einen Erfahrungsbericht zu geben. Bei unserem letzten Event MMMV4 bin ich ja nach langem Schrauben mit meinen Rapi doch noch angetreten. Basilard hat eine 5mm GFK Panzerung, welche ich aus einem alten GFK-Rohr gemacht habe. Sehr zur freude von gizmo bin ich intensiv in den Klinsch mit Brainbug, unseren ersten Rapi-spinner, gegangen. die GFK Panzerung hat schon gelitten, sprich der Spinner hat ordentliche Macken reingehauen. An einer STelle hat der Spinner die 5mm Panzerung in der gesamten Tiefe abgetragen und dabei gleich eine 4mm Senkkopfschraube abgeschert. Das ist allerdings auch in der 3mm Alu-Frontschaufel vom Fliparm passiert. Ich will die Macken einfach mit Uhu-Endfest oder einem anderen 5-Minuten epoxy auffüllen und dann überlackieren. Da durch, dass das Material dem Spinner im endeffekt nachgegeben hat, wurde aber vom Spinner auch nicht gleich die gesamte Panzerplatte abgerissen.


    Ich werde zunächst bei Basilard beim GFK bleiben. Mal sehen wie die nächsten Kämpfe verlaufen. Wer also GFK hat kann es ruhig mal versuchen.


    p.s. das nächste mal werde ich natürlich nicht so einfach in den Spinner reindonnern, is ja klar.......

  • also 4mm alu haben gegen den spinner gereicht (eine tiefe ca 2mm kitsche und ein paar kleine)


    tape und kabelbinder war zu schwach


    die räder haben deutlichen schaden davon getragen :jeah:

  • Hello, ich meld mich auch mal wieder, und hab da gleich mal ne Frage für die nicht mehr Aktiven.


    Gibt es Bilder von den Schäden, oder Vid´s von den Kämpfen?


    Sowas kann schon sehr beim entwickeln einer Gegenstrategie helfen.