MMMV3 Impressionen

  • Joha,.. also es war wirklich schön euch mal wiederzusehen, bzw kennenzulernen! für nen Raptor hab ich nun wirklich Blut geleckt *g* und das ihr mich Jury spielen lassen habt war auch nett :smiling_face:


    konter hat raptor geewonnen? wie konnte das nur passieren? KIKI hatte mir doch nen keks gegeben *lach*


    war auf jedenfall ne super sache... und wenn nächstes mal zeit habe beteilige ich mich auch gerne am arenaauf / abbau!


    schönen gruß an alle!
    JENS


    Quote

    "wir brauchen eine Welt in der die macht der Träume größer ist als der Traum von Macht!"


  • ach .. ich weiß wo der fehler lag
    die 38 punkte hätten zu kiky gemust und nicht zu kiki :heul:


    verdammt der sieg war zum greifen nahe =( .. jedenfalls wenn ich 38 punkte mehr gehabt hätte.



    im übrigen sehr schönes event.
    viele bots, schöne kämpfe.
    und das wetter muss schön werden, die cluster flogen hoch :jeah:
    freu mich aufs nächste mal.


    übrigens bevors in vergessenheit gerät .. die lustigen gra aufsteller auf den böcken sind alle 3 bei mir gelandet.

    • Official Post

    Also, Roland und ich sind jetzt um 22:30 in Regensburg angekommen. Roland hat leider noch 500km vor sich.


    Wir hatten ja jetzt über 600km Zeit, das gestrige Event noch einmal geistig passieren zu lassen. "Resümee": war schön ! Es werden immer mehr Raptoren. Das freut. Spaß haben die Kämpfe auch gemacht. Vor allem beim Zusehen jetzt keine Gitter mehr vor der Nase, sondern Makrolon.
    Ein großen Schulterklopfen geht an Thomas, der die Arena auf 6x6m erweitert hat und an Kiky für das Besorgen des Makrolons.
    Es hat mich gefreut , dass der harte Kern so "Hand in Hand" gearbeitet hat. Angefangen von der Frequenzkontrolle (Gizmo, Susanne), über Tech-Check (Bat_Boy, Delldog), Jury (Susanne, Who ever), Nebenmaschine Leuchschrift (Normen), Moderation (Golem , Susanne), Arenameister (Bat-Boy, Delldog), Kamera (Flatliner, Heiko, Franky) und vor allem, dass mir da beim Aufbauen, Abbauen und den Kleinigkeiten zwischendrinn (mal schnell noch eine Leuchte anbringen oder Fotos schießen) alle zusammengearbeitet haben. Habe ich jemand vergessen? Sorry, ich geh in mich und werds nachtragen.
    Fazit von der Zusammenarbeit: So muss ein Verein sein.


    So, und ich wäre nicht IBF, wenn ich da nicht schon wieder ein paar Kleinigkeiten entdeckt hätte, die man noch verbessern kann..... aber das gibts dann an anderer Stelle. =)


    Quote

    übrigens bevors in vergessenheit gerät .. die lustigen gra aufsteller auf den böcken sind alle 3 bei mir gelandet.


    Ok, behalt sie bis zum nächsten Event (ohne Dich gibts keine Arenaabdeckung und kein Makrolon) ... (oder verkauf sie meistbietent im EBay zugunsten der Vereinskasse) :engel:

  • Hi, bin wieder daheim, die 500 km von Reiner zu mir hab ich zum Glück hinter mir.
    Also ich fands super, gerne wieder!!
    Toll euch wieder mal alle gesehn zu haben.
    So morgen gibts mehr Impessions von mir, geh jetzt mal :zzzz:....

    • Official Post

    Nach dem anfänglichem "Aufbau-Stress" , der leider länger dauerte, als wir gedacht haben (tja beim x-ten mal dauerts höchstens eine Stunde :winking_face: ) war der Sonntag doch in Ordnung. Gerade in Sachen Fernbedienungsausgabe, haben DDG, Giz und ich viel dazugelernt. War gerade am Anfang schon sehr hecktisch und stressig.


    Für mich negativ gelaufen ist, dass sich wieder einmal ein (Kunststoff)Kegelradgetriebe bei BigAnt verabschiedet hat. Die Dinger fliegen nun raus. Auch der Lifter tuts nicht mehr (ebenso kunststoff Schneckenrad hinüber) Insgesamt wird BigAnt nun langsam ausgemustert (müste eigentlich nun auf vier Events gelaufen sein)


    Wie der neue aussehen soll, weis ich noch nicht, aber hochdruck-krempel habe ich eigentlich genug rumfliegen......


    Gruß Dirk

  • für diejenigen die interrese an ausfallgründen haben
    hier derjenige warum scrap im funkampf nur 3 räder hatte.


    motor hat sich besser gedreht als rad und damit kabel rausgerissen.
    soweit einfach
    aber warum .. die akkuschraubergetriuebe waren an den flachen kanten zwichen 2 blechchen geklemmt und weil beide an einer seite sich ein blech teilten gegeneinander verkantet.
    soweit so gut
    nur das sich bei dem losgedrehten motor was verändert hat, zwichen den vorher gleichlangen blechen liegt jetzt 1mm differenz. :winking_face:
    den rest sind wohl die kabelbinder schuld, jedenfalls hat das getriebe sich ordentlich platz gemacht.


    ich werd wohl auf lochstreifen umsteigen


    sonnstige schäden an scrap:


    verrutschte kabelbinder
    durchgerutschtes tape
    ein paar kratzer
    lackschäden
    verbeulten rl schutz schiebeeinheit lochblechteil
    abgerissene antenne :jeah:


    nächstes mal bin ich glaub ich alle kinderkrankheiten los
    dann kann ich ja jetzt mit dem nächsten anfangen :jeah:

  • Erschien heute in der WAZ


    Kämpfende Kettensägen auf Rädern

    Ein kreatives Aussehen haben sich die Roboter-Schrauber für ihre Gefährte ausgedacht. Zu jeder Veranstaltung muss wieder neu gebastelt werden. In den Schaukämpfen zerstören sich die ferngesteuerten Maschinen gegenseitig. Fotos: Arne Poll Leo Van Miert hat einen Riesen-Roboter mitgebracht.

    Erst wird geschraubt, was das Zeug hält. Dann bleibt meist nur ein Haufen Schrott über. Im Kartcenter an der Werksstraße traf sich die German Roboteers Association. Mit ihren ferngesteuerten Maschinen sorgten die Bastler für mächtig Aufsehen hinter der Bande.




    "Das ist eine doppelseitig fahrende Kettensäge", lacht Stefan Trenkle. Er ist mit Sohn Philipp (8) angereist. Gemeinsam bilden sie das Team Rheinpower. Der Roboter der Bornheimer Familie wird stolz den Kollegen präsentiert. Er hört auf den Namen Fiesling.


    Die ungewöhnlichen Gefährte sehen auf den ersten Blick aus wie überdimensionierte Fernlenkautos. Hinter der Furcht erregenden Hülle steckt aber wesentlich mehr Power. Die Roboter sind mit Sägen und Hämmern ausgestattet. Die größeren Exemplare können sogar Druckgeschosse abfeuern.


    "Unserer läuft auf beiden Seiten", sagt Stefan Trenkle nicht ohne Stolz. Wenn das Gefährt umkippt, liegt es nicht hilflos wie ein Käfer auf dem Rücken, sondern kann weiter den Kampf mit dem Gegner aufnehmen. Mit speziellen Schutzwänden aus dem Eishockeysport ist die Arena von den Zuschauern getrennt. Verletzen soll sich an den umherfliegenden Teilen niemand.


    Die Roboter treten in verschieden Klassen an. Angefangen bei der Nachwuchsklasse (150 Gramm) bis hoch zu den 100 Kilogramm schweren Profigefährten. Bei den Trenkles darf Sohn Philipp schon an die Fernsteuerung.


    Die wenigen deutschen Fans haben sich zur German Roboters Association zusammengefunden. In England und in den Niederlanden ist das Hobby wesentlich populärer. Hier treffen sich die Roboterjunkies zu großen Festivals.


    "Wir sind verrückte Bastler", stellt Stefan Trenkle klar. "Wir sind nicht zerstörerisch. Hinterher feiern wir zusammen. Wir sind lieb und nett." Dass wieder alles neu zusammengebaut werden muss, wenn ein Kampf verloren geht, stört den Rheinländer nicht. "Das gehört dazu."


    http://www.roboteers.org




    03.10.2005 Von Arne Poll

  • mmh
    das klingt irgendwie so negativ
    und teilweise sachlich falsch :messer:


    naja .. schlechte werbung ist auch werbung

    • Official Post
    Quote

    So morgen gibts mehr Impessions von mir, geh jetzt mal ....


    Jo, war ja für Dich eine Marathon-Tour.


    Hammer: Wie ist der Schreiberling zu diesem Text gekommen? Hast Du ihm ein (Telefon?-) Interview gegeben oder war der Bursche tatsächlich mal vor Ort und hat sich das Ganze angesehen? (Bild von ihm gemacht oder von Dir zur Verfügung gestellt...?)
    => Ist zwar nicht so wichtig, aber mich würde es ganz einfach interessieren, ob die Leute von der WAZ auch lieber was erdichten als Infos aufnehmen und realistisch wiedergeben. (Einsteigerklasse ist Ants? Haha... Setzen Sechs! ... Doppelseitig fahrende Kettensäge => Hat der Reporter dann wohl auch an seinem Fahrrad ein Kettensägenblatt zwischen Pedal und Hinterradantrieb... Druckgeschosse abfeuern... gegen Reglement und ohne Waffenschein sowieso nicht)
    Sorry, aber ich rege mich über soviel geballte Inkompetenz immer auf.... :smilybrennt:

  • Leute ruhig bleiben!
    Bei so einem Text werden die emotionalen Empfindungen eines einzelnen Schreibers wiedergegeben. Einen sachlichen Aufsatz will niemand lesen. Darüber hinaus besteht doch für Interessierte Leser die Möglichkeit sich auf unserer Hompage (die ja angegeben wurde) "schlau" zu machen.


    Mir stand übrigens in Hattingen (gleich zu Beginn ca. 11.30 Uhr) ein junger Mann mit schw. Lederjacke und Knipsapperat gegenüber, der sich bei mir und anderen Roboteers informierte.

    • Official Post
    Quote

    Leute ruhig bleiben!


    ... Ich probier's ja ... :engel:
    Jedenfalls danke an den Pressesprecher, dass die Betreuung des Reporters funktioniert hat!
    @Kannste den Original-Zeitungsausdruck irgendwie scannen und mir zukommen lassen? Wenn von unseren Vorständen und der Pressesprecher niemand was dagegen hat, würde ich auf unserer Presse-Subdomain mal einen Upgrade machen....

    • Official Post
    Quote

    Musst Dich dann registrieren


    Sorry, ich habe mich bis zu 90% von den Leuten bei der Registrierung ausfragen lassen. Aber wie oft ich mit meiner Frau ins Bette gehe und wieviel im Haushalt verdient wird, geht diesen neugierigen Affen einen feuchten Windel an.... => Abbruch.

  • So, jetzt auch mal meine Eindrücke vom Event:


    * Freue mich, dass ausser ein paar Schürfwunden nix passiert ist.
    * Aufbau war zäh ... ok ... wir haben wieder dazu gelernt ... nächstes mal geht es schneller! (habe ich beschlossen :winking_face: )
    * Abbau war TOP! unter 2 Std. und die Arena war zerlegt und in den Anhängern verstaut.
    * Wir brauchen dringend Werkzeug vom Verein. Wir waren extrem davon abhängig, was die einzelnen Personen an Werkzeug dabei hatten. (ok .. ich geb ja zu ... habe wirklich meinen Akkubohrer vermisst ... @Flat ... nicht wegwerfen! ... dein Akkubohrer-Aufsatz für die Arena-Schrauben hat mich begeistert!)
    * Die improvisierte Makrolon-Halterung war viel besser als ich gedacht hatte.
    * Wie wichtig das Makrolon ist ... davon hat uns Flat mit seinem Flipper eine Ahnung für die Zukunft geliefert ... muss nächstesmal noch ein Netz drüber!
    * Tech-Check hat diesesmal einigermassen geklappt (aber immer noch zu lange gedauert). Diejenigen Bots, die noch einige Mängel aufweisen sollten unbedingt für die nächsten Events ABSOLUT REGELKONFORM gemacht werden. Die betroffenen Personen wissen Bescheid.
    * Das Regelwerk war von der Idee her in Ordnung ... alles war fair gelaufen ... nur der Zeitplan, hat sich gestreckt. Da können wir in Zukunft aber noch deutliche Optimierungen bringen.
    * Wenn wir nochmal in die Kartbahn gehen, sollten wir mit dem Betreiber reden, dass es etwas mehr Essen (Auswahl und Menge) gibt.
    * Habe mich sehr gefreut, dass so viele Teilnehmer von der DRG da waren ... ich hoffe, sie haben sich nicht ausgeschlossen gefühlt. Ich habe mich sher rege mit Ihnen unterhalten.
    * Als einzigen Namen hier möchte ich LEO erwähnen und Danken, der für EINE DEMO-FAHRT seinen Heavy mitgebracht hat und die Bande richtig getestet hat -> Sie hält!!!
    * Die Beleuchtung und die Nebelmaschine haben schon eine sehr gute Effekt-Wirkung gehabt ... und da kommt nach Auskunft der Erbauer noch einiges nach :winking_face:


    Mehr Punkte im Detail folgen in den nächsten Tagen.


    Als Vorstand:
    Danke an alle, die geholfen haben ein paar stressige, aber schöne Tage vorzubereiten und durchzuziehen.


    Gruss Delldog.

  • Es war schön. Wir haben viel spass gemacht, auch mit den Aufbau vom Arena. (Auwa auwa.)


    Im Sache von "safety" was das Event nicht 100 %, aber schon besser als letzte Mahl. Ich könnte mein Erste Hilfe Box benützen (leider) und zeigen (jaja, es gibt eine Menge Trödel in ihr aber besser voraussehen als Schade haben).


    Malenkaia Baba Yaga hat sich leider nicht gut geschaut, Nervösiteit und kleine Probleme (Krisall der "ta-ta" sagte, Batterien die los gingen), edoch es ging. Wir beten um Verzeihung für die vermangelte Gegner.


    Bilder gibt es Hier.