PRO 120 Regler !

  • zum beispiel.... =)


    zu beachten:


    selbst wenn du deine BEC-platine auf einen 2A spannungsregler umrüstest um das interface-board mit 9V zu versorgen:
    auf dem interface-board ist immer noch ein 1A-wandler, der aus den 9V die 5V für den empfänger macht (diese funktion wolltest du doch nutzen, oder?)... damit gewinnst du also nichts in bezug auf die betriebssicherheit des empfängers mit nem servo!!!


    selbst wenn die 9V dann bis 2A belastbar sind, das servo wird über den empfänger versorgt... und der hängt an dem 1A regler vom interface board...


    wenn du das interface-board nicht umbauen willst, ist wohl die sicherste lösung:
    -umbauen deines BEC boards auf den 9V/2A wandler (sicher ist sicher) zur versorgung des interface-boards
    -versorgen des empfängers über das interface-board
    -ein zweiter BEC-baustein mit 2A regler NUR für das servo, dazu das plus-kabel des servos vom empfänger trennen und an den zweiten BEC-baustein anschliessen, minus des zweiten BEC-bausteins mit dem empfänger verbinden.


    damit bleibt die spannung am empfänger/interface-board konstant, auch wenn das servo zuviel strom zieht

  • Von welchen Servo Redest du den die ganze Zeit ?
    Ich habe kein Servo was am Empfänger hängt, zumindest nicht bei Lived, wie ich hier schon mal beschrieben habe, hängt nur noch ein Mikro Schalter der Marke Conrad Nr.227389-68 mit dran und der zieht bei angezogenen Relais gerade mal 80mA, mehr nicht !


    Und wie gesagt nur bei Luzifer hängt dann für die angesprochene INV Funktion ein Conrad Nr.: 191779-68 mit dran das ist ein Leistungsschalter der zieht auch nur ein paar mA, als einzigstes die waffe von Luzifer hat einen Servo der am Empfänger hängt und der ist dieser Conrad Nr.223145-68 leider ist da keine mA Angabe, aber ob ich das Interface auch für Luzifer nutze steht sowieso noch in den Sternen !

  • Habe heute wieder ein bisschen vom Englisch Text übersetzt und da ist mir heute eines klar geworden, ich werde nicht um her kommen und muß mir einen eigenen Laptop zulegen, denn so ziemlich alle Einstellung die man machen muß gehen nur an einen Kompletten zusammen gebauten Bot, naja aber bis zum Workshop wird das nix mehr, auch durch meine zur Zeit, Arbeitslose Zeit, kann ich mir nicht leisten, gut für einen 100€ Laptop würde es alle mal reichen mal sehen, aber erst nach dem Workshop !


    So wieder mal zu einen Englisch Wort was mich zur verzweiflung bringt und zwar " having COMS Problems " mein English Programm übersetzt das als, " Hemdhoseproblem " naja stimmen kann das aber nicht, im Internet finde ich das Wort auch nicht ?
    Hier einmal der Komplette Satz:


    If you use the supplied RS232 cable then you should have no problems with this. If for some reason you are using a different cable, may be a langer cable, and are having coms problems then revert back to the supplied cable just for testing.

  • Sinngemäß interpretiert:
    Wenn Du das mitgelieferte RS232-Kabel benutzt, wirst Du keine Probleme (mit der Parametrierung bzw. Datenübertragung (?) ) haben. Probleme können dann entstehen, wenn Du ein anderes Kabel (als das serienmäßige) benutzt, bzw. ein anderes Kabel, das auch noch länger ist.


    Anmerkung: Bei den RS232-Kabeln sollte man auf eine gute Schirmung achten, sonst stören Fremdsignale die Datenübertragung. Bessere Kabel kennt man daran, dass sie etwas dicker sind sind und ein Metallgeflecht als Schirmung verwenden.
    Gute Kabel haben außerdem Adern, die zueinander relativ wenig Kapazitäten haben. Das verhindert die Dämpfung des Signals. Leider kann man solche Kabel von außen schlecht einschätzen, das muss man ausmessen oder sich auf die Herstellerangabe verlassen. Diese Angaben fehlen aber meistens...


    Mit "having COMS Problems":
    Unter COM ist die serielle Schnittstelle des PC gemeint. Äußert sich darin, dass das betreffende Programm keine Verbindung zum Gerät (Regler?) aufbauen kann, oder während einem Download der Parameter einfach die Verbindung zusammenbricht.
    Gefährdet sind hier vor allem Laptops, denn:
    Eine RS232-Schnittstelle (=COM-Schnittstelle) hat einen zugelassenen Pegel von 3V bis 12V. Leider benutzen die meisten Laptops eine interne Spannungsversorgung von 3,3V , ohne das Datensignal vorher auf einen brauchbaren Pegel zu bringen. Somit kann die COM-Schnittstelle u.U. auch nicht mehr als diese Spannung haben. Für größere Entfernungen oder schlechte Kabel (Störimpulse oder zu hohe Kapazitäten) reicht das nicht mehr.

  • Habe heute mal das RS232 Kabel augepackt, und naja, mir ist es mit 2m irgendwie zu lang für meine zwecke würden eigendlich schon 50cm reichen, und der Durchmesser beträgt 5mm, kann man das einfach einkürzen, oder ist es besser wenn man sich ein kürzeres Kabel Kauft ?


    Nur das die Frage nicht falsch verstanden wird, die Anschlüße des Kabels sind fest verschweißt, das heißt ich müste das Kabel, hintern Anschluß trennen, einkürzen, und dann wieder zusammn löten, das Problem enstehen da keine Störungs schwirikeiten, bekommt man das Kabel wieder genügend isoliert, oder ist es besser sich ein neues zu Kaufen ?

  • Also diese Übersetzung von der Beschreibung vom Interface, wird mich noch völlig wansinnig machen :heul:, mal sind Text Abschnitte dabei die gehen wie Butter zu Übersetzen und dann kommen dinger da lese ich nur Schrott, wie z.B. hier:


    Original Text:


    Transmitter stick movement mapping allows you to set what out put the interface delivers to the 4QD for what transmitter stick movement you put in. With the default straight-line setting you get the same amount of output for the same amount of stick movement wherever the stick is.This can be easily changed using the stick mapping buttons so you get a log curve or dual slope curve relationship between stick and output. As an example if you program in a log curve then the slope of this curve in very shallow at small stick movements
    and gets progressively steeper at large stick movements. This gives you much better control at low speeds at the expense of fine control at higher speeds.


    Und die durch das Übersetzungsprogramm, Übersetzte geschrederte Version:


    Senderstielübertragungsangleichung erlaubt Ihnen, einzustellen, was die Schnittstelle hinausbrachte, liefert
    zu den 4QD für die Senderstielübertragung, die Sie Zoll mit dem Standardwert platzieren, geradlinig Einrichten, das Sie demselben Maß an Ausgabe für dasselbe Maß an Stielübertragung holen, wo immer der Stiel ist. Dies kann leicht mit Hilfe des Stiels geändert werden, der Knöpfe abbildet, so dass Sie ein Protokoll bekommen Kurve oder zweifache Neigungskurvenbeziehung zwischen Stiel und Ausgabe. Als ein Beispiel wenn Sie programmieren Sie dann in einer Protokollkurve die Neigung von dieser Kurve in eigentlicher Untiefe an kleinen Stielübertragungen und wird an großen Stielübertragungen fortschreitend steiler. Dies gibt Ihnen viel bessere Steuerung mit niedrigen Geschwindigkeiten zu den Kosten guter Steuerung mit höheren Geschwindigkeiten.


    Und da soll man jetzt mit dem Englisch text zusammen eine Sinngemäße Übersetzung bekommen, ja genau !

  • Quote

    was eine Expotential-Einstellung macht


    Kann bitte jemand, den oben angeführten Kompletten Text Übersetzen, damit ich meine Übersetzung Komplettieren kann ?! :engel:


    Nicht das Irgend jemand denckt ich wäre faul oder so, nur ich stoße bei solchen Übersetzungen einfach an die Grenzen meines verständnisses, das ist der letzte Absatz von Seite1, wenn ich diesen habe, habe ich Seite 1,2,3,7,8 Fertig Übersetzt, das sind die Seiten mit den größten English Anteil,insgesamt hat das Dokument 270 Zeilen wovon ich noch 80 Übersetzen muß + eventuell 8 nochmal falls sich keiner dazu bereit erklärt mir zu helfen !

  • Dem Druck meiner Zukümpftigen Arbeit aus gesetzt, habe ich nun bis auf Seite 6 alles einiger Maßen Übersetzt, so zu sagen eine Version 1.00 Sie ist noch nicht an nähernd Perfekt, aber ich verstehe nun ungefähr worum es geht, seite 6 ist ein bisschen Krazy um genau zu sein sehr verworren, genau sehe ich da nicht durch, sind einfach zu viele Zahlen und zu wenig Zeit die ich habe darin noch einen Sinn zu sehen, vielleicht hat ja jemand von euch noch Zeit bis zum Workshop, mir dieses Teilstück Sinngemäß zu Übersetzen ?!


    At the bottom of the main program window is the switched output mapping section. The centre panel of the three is where you map which output responds to whichinput. Sy checking the boxes you tan make any input go to any output. It is not possible to make one output map to two inputs as there would be a conflict between commands. The two outer panels, left and right, are where youcan set the on and off thresholds for the outputs. The default setting for both outputs are:- Above 1.7 ms the outputs are on and below 1.3 ms they are off. Sy moving the sliders you can change these settings and then when you load in the program into your interface these new settings will be used.


    First check both output1 and output2 boxes, next to input3, in the centre mapping panel. This has now mapped input3 to both output1 and output2. Next move the to slider of ouput2 to say 1.8 ms, and move the bottom slider of output2 to about 1.7 ms. This has set up output2 so that if input 3 goes above 1.8 ms it will come on but has to go below 1.7 ms to go off. Now we have to set output1 so we get the same effect but at the opposite end of channel3's travel.
    To this we must move the top slider of output1 left to about 1.2 ms. As you do this notice that the green 'ON' and red 'OFF' labels swap round on the panel. The lower slider on output1 is already at the 1.3 ms position we need so we do not need to move this. So now when input3 stick position is below 1.2 ms output1 will be on and will go off when input3 goes above 1.2 ms.


    Ich habe leider keine Zeit mehr dieses noch bis zum Workshop zu Übersetzen, und leider auch keinen PC um dieses dann ausdrucken zu können, darum bitte ich jemanden von euch, kann mir jemand bitte helfen ?!
    Ich wäre im sehr verbunden ! ;(

  • So nach dem ich heute den ganzen Tag geschraubt habe um, den Roboter zusammen bekommen, ist er nun Komplett Montiert und Fertig verladen, hat alles in den Kofferraum gepasst, ich bin Fix und Fertig und Tod Müde, da ich morgen Früh gleich los Fahre, und bis zum Workshop eventuell nicht mehr die Möglichkeit habe ins Internet zu gehen, möchte ich nochmals darum Bitten das jemand den Restlichen teil Übersetzt, da ich eventuell bis zum Workshop nicht mehr dazu kommen werde ?!
    Es sind doch nur noch diese paar Zeilen, dann ist die Übersetzung Komplett, also bitte Helft mir !

  • Ihr seit ein paar faule Säcke und huhn söhne, nicht gegen dich " bat_boy " du hast es ja wenigstens versucht aber die anderen loser, da werd ich ein wenig sauer, man was ist dabei, für den jenigen unter euch der Englisch beherscht hat das in 10 minuten Übersetzt, die paar Zeilen man oh man !


    Vielleicht klapp es mit Bestechung, wer es Übersetzt den gebe ich einen aus, vielleicht läst sich so einer von euch dazu bewegen das Zeug zu ende zu bringen ?! :heul:


    Ich muste in Erl bei Tirol Arbeiten, von 7 - 19Uhr, heute ein bisschen weniger weil alle übers Wochenende nach Hause Fahren, naja und ich somit Morgen zum Workshop, freu mich schon euch Faulen Säcke zu sehen ! :-O

  • Hat jemand Erfahrung mit diesen Interface: zu finden auf: http://www.robotcombat.com/marketplace_4QD.html, ich weiß Delldog hat oder hatte mal diese Interface, aber irgendwie habe ich in Erinnerung das da, das Zündungskabel gefehlt hat, dazu habe ich nämlich auch eine Frage, funktioniert das Interface zuverlässig für die Pro 120 und wie wird das Zündungskabel gehandhabt, reicht es wenn man die Zündungskabel einfach zusammen lötet oder muss da ein Schalter ran der dann wieder über die Fernsteuerung geschaltet werden muss ?

  • Delli hatte das Dellbotinterface soweit ich weiss und das ist eine andere Baustelle als dieses.....
    Ich kenn nur die DCI Variante (die mit den Potis und Servos) da hats gereicht das Zündungskabel zu überbrücken, kein Schalter notwendig....

  • Quote

    das hatten wir in Liverpool in Lucifer eingebaut und mit deinen 4QD-200 hat das auch nicht funktioniert.

    "Luzifer"
    Und naja es hat halb funktioniert, eine Seite ist gelaufen, da warst du doch voll aufgeregt, aber halt nur eine Seite, da wir erst später entdeckt haben das auf dem Regler ein Jumper falsch gesteckt war, weiß ich nicht ob er dann voll funktioniert hätte, und ich weiß nicht ob du mal die Anleitung gelesen hast aber wenn ich das Richtig verstehe muß im Interface für jeden Regler eine andere Jumper einstellung vorgenommen werden, deshalb vieleicht stimmen die Jumper einstellungen auch nicht bei dir ?
    Ist kein Angriff auf deine Person, nur ich will endlich ein Interface finden was auch funktioniert, welches Team fährt eigendlich noch mit den Pro120, und welche Interfaces benutzen die, die auch funktionieren ?

  • Hi Rene´ ich will mal im englischen Forum stöberen, ob ich dazu etwas finde.


    Gruß Dirk


    hier mal eine interessante seite:


    http://www.open.org/joerger/PRO120.html



    des Weiteren scheint es so zu sein, dass man zuerst die Pro 120 einschalten (power up) muss und dann erst den ignition-switch anschalten darf. Dient wohl der Sicherheit (die Regler sind ja schließlich ursprünglich für industrielle zwecke entwickelt worden). Ich empfehle dir die "igniton" über einen separaten Kanal am Sender zu bedienen. Interssant ist auch, dass die Regler wohl eine Unterspannungserkennung haben. Wenn die zu hoch oder überhaupt eingestellt ist, kann der Regler abschalten, wenn die Batterie in die Knie geht (Blockadestrom- Spannungseinbruch)

  • Die Seite ist nicht schlecht, ein paar Interfaces werden ja beschrieben, bloß kein Informations Bericht oder ähnliches, wo halt auch gesagt wird das dieses Interface 100% zu den Pro Reglern past und auch funktioniert, das dellbot Interface gibt es ja nicht mehr, und das hatte ja auch nicht von Anfang an funktioniert !
    Oder gibt es das doch noch ? Weil auf dieser Seite: http://web.archive.org/web/200…attack.net/newsBoard.php, wird es noch aufgeführt, wenn man bloß wüste wie aktuell die Seite ist ?!
    Und diese Seite zeigt bloß das Interface das ich schon nachgefragt habe: http://www.4qd.co.uk/accs/rci.html !
    Und hier bloß ein Servo interface ohne Failsafe funktion: http://www.4qd.co.uk/accs/jsi.html Das unterste naja, da steht nicht ob es auch für die Pro120 geht, aber ich glaube ist das das gleiche was ich schon habe oder ist das bloß ähnlich !?
    Wie gesagt ich brauche ein Team das ein Interface für die Pro120 Regler hat dieses zuverlässig mit Failsafe funktioniert und das es noch zu kaufen gibt ! :engel:

  • Noch eine kleine Frage, da ich mich schon dumm und dämlich gesucht habe, ich habe noch vor die Pro120 Regler um zu bauen, und zwar die Motor-Akku anschlüsse gegen rcihtige schrauben tauschen, da ja zum löten Messing schrauben am besten sind, suche ich schon seit einiger Zeit 8 x M6 x 20mm Schrauben und 16 x M6 Muttern, habe aber trotz google keinen schimmer wo ich die her bekomme, kann mir jemand helfen !? :heul: